UMTS/LTE Router

UMTS/LTE Router

Möchte man LTE oder UMTS als DSL-Ersatz zuhause nutzen, so ist ein LTE Router oder UMTS Router das ideale Gerät. Doch es gibt mittlerweile eine große Auswahl verschiedenster Funkrouter, die zum Teil ganz unterschiedliche Funktionen haben. Ebenfalls sehr verwirrend: Die Netzbetreiber nennen ihre Router anders, als der Hersteller sie bezeichnet – ein direkter Vergleich wird dadurch erschwert. Wir von maxwireless.de wollen mit dieser Seite ein bisschen Klarheit schaffen: als erstes seht ihr die aktuell in Deutschland erhältlichen Router mit originalem Hersteller-Namen aufgelistet, darunter die Netzbetreiber-Versionen. Zum Schluss gibt es noch eine kurze Vorstellung der Hersteller!

Liste aller in Deutschland erhältlichen UMTS/LTE Router:

Hersteller Modell LTE (4G) UMTS (3G) Telefon Preis Weitere Infos
AVM FritzBox 6810 100 Mbit/s nein ja rund 195€ Testbericht
AVM FritzBox 6840 100 Mbit/s nein ja rund 265€ Testbericht
AVM FritzBox 6842 100 Mbit/s nein ja rund 240€ Testbericht
D-Link DWR-921 100 MBit/s 42,2 MBit/s nein rund 170€ Artikel
Dovado Tiny variiert variiert nein rund 70€ Testbericht
Dovado GO variiert variiert nein rund 95€ Testbericht
Huawei B390s-2 50 MBit/s nein nein rund 90€ Artikel
Huawei B593u-12 100 MBit/s 42,2 MBit/s ja rund 260€ Testbericht
Huawei B593s-22 150 MBit/s 42,2 MBit/s ja rund 290€ Testbericht
Huawei B660 nein 7,2MBit/s ja rund 165€ Artikel
Huawei B970b nein 7,2 MBit/s ja rund 85€ Artikel
Option Globesurfer 3+ nein 14,4 MBit/s ja rund 175€ Testbericht
Netzbetreiber Varianten Hersteller & ursprüngliches Modell Preis Weitere Infos
Telekom Speedport HSPA Huawei B970b rund 20€ Artikel
Telekom Speedport LTE Huawei B390s-2 rund 90€ Artikel
Telekom Speedport LTE II Huawei B593u-12 rund 275€ Testbericht
Telekom Speedbox LTE Huawei B593u-12 rund 225€ Testbericht
Telekom Speedbox LTE II Huawei B593s-12 rund 240€ Artikel
Vodafone B970 Huawei B970b rund 100€ Artikel
Vodafone B1000 Huawei B390s-2 rund 90€ Artikel
Vodafone B2000 Huawei B593u-12 rund 165€ Testbericht
Vodafone Easybox 904 LTE Hersteller: Arcadyan rund 165€ Artikel

Option

Früher hat Option die Netzbetreiber mit Surfsticks beliefert, heute sind Geschäftskunden die Hauptzielgruppe des belgischen Unternehmens. Option Router zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitung und gute Software aus – leider gibt es aktuell aber kein Modell, das technisch auf der Höhe der Zeit ist und neben UMTS auch LTE bietet. Doch es gibt Hoffnung: erst kürzlich hat Option einen LTE-Internetstick vorgestellt, vielleicht kommt ja bald ein LTE Router dazu.

Huawei

Der chinesische Hersteller Huawei beliefert die Netzbetreiber bereits seit vielen Jahren mit Routern für das UMTS Netz, neuerdings können die Geräte auch die LTE Funktechnik. Huawei stellt neben Routern und Surfsticks auch viele andere technische Geräte aus dem Mobilfunkbereich her, unter anderem Router, Smartphones und Tablets. Außerdem liefert Huawei an viele Provider die Netztechnik und investiert sehr viel in Forschung. Künftig will Huawei stärker unter eigener Marke in Deutschland präsent sein.

Dovado

Die in Schweden beheimatete Firma Dovado stellt ihre Router generell ohne Mobilfunkmodem her. Für den Betrieb braucht man also noch einen LTE Internetstick oder einen UMTS Internetstick. Diese Kombination hat den Vorteil, dass man das Modem schnell gegen ein neues austauschen kann, wenn eine neue Technologie auf den Markt kommt. Außerdem ist ein solcher Router ideal, wenn man den Surfstick auch mobil nutzen möchte.

AVM

Der in Berlin beheimatete Hersteller AVM ist hauptsächlich für seine DSL Router bekannt, seit 2011 ist mit der FritzBox 6840 LTE das erste Mobilfunk Produkt auf dem Markt. Für 2012 sind schon zwei weitere LTE Router geplant. Die FritzBox LTE Modelle zeichnen sich – wie die DSL FritzBoxen – durch eine enorm hohe Funktionsvielfalt bei trotzdem einfacher Bedienung aus!