Vodafone Easybox 904 LTE Router

Vodafone Easybox 904 LTE Router

Von -
11

Auf der IFA hat Vodafone seinen neuesten LTE Router vorgestellt: die Easybox 904. Das von Arcadyan hergestellte Easybox Modell löst in Kürze das Gespann aus Easybox 803 und Vodafone TurboBox ab, dass seit etwa einem Jahr zu den Vodafone LTE Zuhause Tarifen verkauft wird. Die Vodafone Easybox 904 unterstützt LTE auf 800, 1800 und 2600 Megahertz und kann technisch gesehen bis zu 100 MBit/s im Download erreichen. Im realen Betrieb werden die Datenraten aber wohl eher bei maximal 50 Megabit/s angesiedelt sein, denn mehr gibt das Vodafone LTE Netz an den meisten Orten nicht her. UMTS oder gar GSM unterstützt das Modem in der Easybox 904 nicht, dafür kann aber ein USB-Modem an die Box angedockt werden.

Auf den ersten Blick fällt natürlich das Display auf der Front ins Auge, dass für einen Router doch sehr ungewöhnlich ist. Über die daneben liegenden Tasten kann die Easybox 904 problemlos bedient werden, ohne das ein Web-Interface aufgerufen werden muss. Insbesondere für Menschen mit geringem technischen Vorwissen ist das sicherlich eine gute Sache. In einem ersten Test hakte die Bedienung aber teilweise recht stark.

Auf der technischen Seite kann die Easybox 904 LTE vier Gigabit LAN-Ports, drei analoge Telefon-Anschlüsse sowie einen ISDN-S0 Anschluss vorweisen. Außerdem gibt es zwei USB-Ports sowie zwei SMA-Anschlüsse für externe LTE Antennen wie etwa die Funkwerk LTE 800 MIMO Antenne. Eine DECT Funktion für kabellose Telefone fehlt leider – hier ist AVM mit den Fritzbox Modellen wie etwa der Fritzbox 6810 LTE deutlich weiter.

Wie eingangs gesagt, wird die Vodafone Easybox 904 LTE die bisherige LTE Hardware für die LTE-Zuhause Tarife ablösen. Wann genau die Easybox 904 ausgeliefert wird, konnten wir bisher nicht erfahren, aber es soll laut Vodafone schon in Kürze soweit sein. Preislich dürfte die Box in etwa dem Vorgängermodell entsprechen und somit keinen bzw. nur einen geringen Aufpreis zum LTE Vertrag kosten.

  • Guest

    hello! Easybox 904 (as B2000) has two connectors for external antennas. in UMTS as it serves only one antenna, which port is to be connected? I have not seen connector with the letter “d” (as k5005). thanks

  • maxwireless

    Hi, this Vodafone Easybox can only access LTE networks, UMTS is not supportet by this device.

  • Hallo MOD, ganz richtig ist das so nicht. Die EB 904 bietet genau wie die EB 803 die Möglichkeit einen UMTS Stick zu betreiben.
    Beste Grüße

  • Max

    Hi Klaus, ja das ist wahr, aber der Stick kann ja nicht die externen Antennen-Anschlüsse der EB904 nutzen. Wenn, dann kann direkt an den UMTS Stick eine Antenne angeschlossen werden. Gruß Max

  • Guest

    thanks

  • Mirko Stumpf

    nach mein Hack .. kann auch die “803” LTE .. und ich bin ehrlich: wer braucht ein Router von VF.. die dann auch noch sauteuer ist ..

  • Amir

    Hallo,ich habe diese Error:”Recue process is detected,please prepare a LAN host running TFTP server with file fullimage.img ready for download.IP address of the host should be 192.168.2.100 “

  • Pingback: Übersicht Vodafone LTE für Zuhause Aktionen | maxwireless.de()

  • Pingback: Vodafone LTE für Zuhause: Preis-Änderungen ab 2013 | maxwireless.de()

  • James

    Servus,
    Ich habe ne neues speedstick gekauft, Den vodafone Speedstick 6 (K5160) und aber ein alter easybox 803. Das usb modem funktioniert aber nicht in dem umts port.
    wie im Artikel geschrieben, man kann aber dafür ein usb modem andocken. heißt es dann das ich würde einen Internet Verbindung auf den 904 modem durch meine neuen surfstick erstellen, oder geht das neue surfstick garnicht als UMTS/usb modem.
    mfg

  • Max

    Vermutlich geht der K5160 nicht mit dem Router, da der Router den Stick nicht erkennt. Möglicherweise ist für die Easybox 803 ein Software-Update verfügbar, welche das Problem behebt.