Anlässlich der CeBIT Pressekonferenz von AVM konnten wir den kleinen Bruder der Fritzbox 6840, die Fritzbox 6810 LTE, einmal genauer unter die Lupe nehmen. Das Gerät ist ziemlich klein, sieht relativ schick aus und auch technisch kann die Box zumindest funktechnisch mit dem  Topmodell mithalten: LTE nach Kategorie 3 mit bis zu 100MBit/s im Download steht auf 800MHz und 2600MHz zur Verfügung, ein Fallback auf UMTS oder GSM ist nicht möglich.  Für den Anschluss von Computern und anderen drahtlosen Geräten wurde WLAN N mit bis zu 300MBit/s integriert. Außerdem mit an Bord: DECT Funktechnik für bis zu 6 Schnurlostelefone und ein integrierter Anrufbeantworter. Weitere Schnittstellen sind bis auf einen 100MBit/s LAN Port und dem Anschluss für das Netzteil nicht vorhanden. Auch externe Antennen können an diese kleine LTE Box nicht angeschlossen werden!

Wichtiger Hinweis für Telekom Nutzer: Im „Tarif Call & Surf Comfort via Funk“ sind nur die von der Telekom angebotenen Router nutzbar. Diese AVM FritzBox wird in diesem Tarif (stand März 2012) leider nicht funktionieren. Alle anderen Telekom Tarife sind aber ohne Probleme nutzbar.

Die FritzBox 6810 LTE soll im 2. Quartal 2012 in den Handel kommen, eine Preisempfehlung konnte noch nicht genannt werden. Nun noch einige Bilder der künftigen LTE-Einsteiger-FritzBox (im Vergleich: die FritzBox 6842 LTE):

AVM FRITZ!Box 6810 LTE (LTE-Router, 300 MBit/s, DECT-Basis)

Preis: ---

(0 Rezensionen)

0 gebraucht & neu erhältlich ab