Blog Seite 3

Von -
5

AVM hat mit der FRITZ!Box 7590 auf der CeBIT in Hannover heute sein neues Router-Topmodell vorgestellt. Der Nachfolger der FRITZ!Box 7490 kommt mit einem neuen Gehäuse-Design und bietet eine sehr gute technische Ausstattung mit vielen Schnittstellen. Highlight ist das integrierte Modem für VDSL mit Supervectoring mit bis zu 300 MBit/s (V Plus bzw. VDSL Profil 35b), damit ist der Router gut für die nächste Entwicklungsstufe im VDSL-Netz gerüstet. AVM möchte die FRITZ!Box 7590 im Mai 2017 in den Handel bringen, die UVP liegt bei 269 Euro.

Von -
7

Netgear hat für den AirCard 810 LTE Hotspot ein Software-Update bereitgestellt. Das Update ist etwa 84 Megabyte groß und wird Over-the-Air (OTA) direkt auf dem Router angeboten. Eine Verbesserung ist unter anderem: nach dem Update wird das Eingabefeld zur PIN sofort eingeblendet und muss nicht mehr über den Umweg der Warnmeldung aufgerufen werden.

Von -
4

Die Telekom Deutschland GmbH hat heute bekannt gegeben, dass LTE künftig auch im Band 8 genutzt werden kann. Beim Band 8 handelt es sich um den Frequenzbereich um 900 Megahertz, welcher bislang ausschließlich für 2G / GSM genutzt wurde. Die Telekom startet die Einführung von LTE 900 unter dem Projektnamen “LTE überall” – das Netz soll zügig ausgebaut werden und bis 2019 soll es überall dort verfügbar sein, wo heute auch schon mobile Sprachtelefonie möglich ist. 

Von -
1

LTE Advanced Pro oder auch 4.5G ist ein sehr aktuelles Thema in der Mobilfunk-Welt. Über den LTE-Nachfolger 5G wird zwar viel geredet, doch 4.5G wird von ersten Netzbetreibern bereits jetzt aktiv eingesetzt und beinhaltet schon viele Merkmale, die später auch bei 5G eine große Rolle spielen werden. Auch Vodafone und Telekom Deutschland haben schon erste Tests mit 4.5G bzw. LTE Advanced Pro durchgeführt – die Markteinführung steht kurz bevor. Was man genau unter 4.5G versteht, soll in diesem Artikel erklärt werden.

Von -
4

Immer öfter werden in Online-Shops günstige und attraktiv ausgestattete Smartphones von meist unbekannten asiatischen Herstellern angeboten. Da stellt sich die Frage: warum teils das doppelte für ein Marken-Smartphone bezahlen, wenn man die gleiche Ausstattung und ein ähnlich gutes Design auch viel günstiger haben kann?
Oft ist ein kleines Detail entscheidend: die Unterstützung für LTE Band 20, also für den Frequenzbereich um 800 Megahertz. Für den Einsatz in Deutschland ist dieses Frequenzband sehr wichtig, da es mittlerweile die LTE-Grundversorgung bei allen 3 Netzbetreibern darstellt. Das bedeutet: ohne LTE Band 20 hat man nicht nur in ländlichen Regionen einen deutlich schlechteren Empfang, sondern auch in Städten und Ballungsregionen. 

Von -
0

Auf dem MWC hat Huawei Ende Februar 2017 die beiden neuen Smartphones Huawei P10 und Huawei P10 Plus vorgestellt – jetzt, nur wenige Tage später, sind die Geräte bereits bei ersten Händlern lieferbar.  Dank Daniil hatte ich bereits die Gelegenheit, das Huawei P10 in die Hand zu nehmen und kurz zu testen, in diesem Artikel möchte ich euch daher meinen ersten Eindruck vom Gerät beschreiben und zudem natürlich einen kurzen Überblick über die technischen Daten geben. Zudem habe ich zwei Videos von Daniil verlinkt, in denen er euch die Farben des Huawei P10 vorstellt und außerdem die Unterschiede zwischen P10 und P10 Plus erklärt!

Von -
0

AVM wird auf der CeBIT 2017 die FRITZ!Box 7590 vorstellen, den Nachfolger der FRITZ!Box 7490. Das Online-Portal mobiflip.de hat heute erste Bilder und Infos aus einer Info-Broschüre zum neuen Flaggschiff-Router des deutschen Router-Herstellers veröffentlicht. AVM bestätigte daraufhin via Twitter, dass weitere Infos zur FRITZ!Box 7590 auf der CeBIT am 20. März 2017 bekannt gegeben werden. Die Haupt-Merkmale der FRITZ!Box 7590 sind ein Modem für VDSL mit SuperVectoring für bis zu 300 MBit/s sowie schnelles WLAN mit MU-MIMO Antennen-Technik. Außerdem setzt AVM auf ein neues Gehäuse-Design.

Von -
0

Auf dem Mobile World Congress hat Huawei in Zusammenarbeit mit Vodafone und Audi die neuesten Entwicklungen beim Thema vernetztes Auto präsentiert. Die zugrunde liegende Technik nennt Huawei C-V2X (Cellular Vehicle to Everything), Fahrzeuge können darüber mittels Mobilfunk-Technik untereinander vernetzt werden. Doch nicht nur die Verbindung zwischen Autos (V2V) wird durch C-V2X erfasst, sondern z.B. auch die Verbindung zum Internet, zu anderen Verkehrsteilnehmern und zur Verkehrsinfrastruktur. Damit ist C-V2X einer der wichtigen Grundsteine für die Entwicklung hin zum autonom fahrenden Fahrzeug.

Von -
0

LG hat auf dem MWC 2017 in Barcelona sein neues Flaggschiff-Smartphone G6 vorgestellt. Das Gerät fällt sofort durch sein riesiges 5,7 Zoll Display im 18:9 Bildformat auf, fast die ganze Front ist vom Display bedeckt. Auf der Rückseite gibt es – wie beim Vorgänger LG G5 – zwei Kameras, eine normale und eine mit Weitwinkel-Linse. Anders als beim G5 ist der Akku beim G6 fest verbaut und auch die Ansteck-Module, die es beim G5 noch gab, funktionieren beim G6 nicht mehr.

Von -
0

Huawei hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom auf dem Mobile World Congress 2017 “All Cloud End-To-End” Network Slicing gezeigt. Network Slicing wird ein Bestandteil der nächsten Mobilfunk-Generation 5G sein und ermöglicht die Bereitstellung verschiedener Netzwerk-Funktionen über ein einziges physisches Netzwerk. Die Network Slicing Technik basiert auf Software-Defined Networking (SDN) und in der jetzt auf dem MWC gezeigten Demonstration wurde die CloudRAN Technik von Huawei verwendet.