Neueste Artikel

Von -
2

Huawei E3272 LTE-StickUSB-Surfsticks werden immer stärker durch mobile Hotspots mit Akku verdrängt, doch mit dem E3272 bringt Huawei in diesen Tagen noch mal einen LTE-Stick mit aktueller Hardware auf den Markt. Der Huawei E3272 ist im “Stick-Formfaktor” gehalten, der USB-Anschluss ist also starr und nicht wie etwa beim Vorgängermodell Huawei E3276 schwenkbar (“Rotator-Formfaktor”). Die maximale Geschwindigkeit beträgt 150 MBit/s im Downlink und 50 MBit/s im Uplink, dies entspricht LTE der Kategorie 4. Im Vergleich zu früheren LTE-Surfsticks soll der Huawei E3272 mit Abmessungen von 93,3 mm x 30 mm x 13,3 mm und einem Gewicht von 35 Gramm vor Allem deutlich leichter sein, technisch gibt es zur vorherigen Generation jedoch kaum Unterschiede.

HiLink Funktion ohne Software-Installation
Beim E3272 setzt Huawei auf die HiLink Funktion, welche den Betrieb des Surfsticks völlig ohne Software ermöglicht. Beim ersten Einstecken in den PC werden lediglich einige Treiber installiert, die Konfiguration und die Bedienung erfolgen dann jedoch vollständig über den Browser. Das verhindert nicht nur Kompatibilitätsprobleme mit diversen Computersystemen, auch die Verbindungszeit wird drastisch verkürzt. Huawei verspricht einen Verbindungsaufbau in nur wenigen Sekunden nach dem Einstecken des Modems.

Von -
0

Huawei E5330 UMTS Hotspot

Mit dem Huawei E5330 ist seit wenigen Tagen ein neuer mobiler UMTS-Hotspot (“MiFi-Router”) im Handel erhältlich. Mit einem Verkaufspreis von rund 60 Euro gehört der E5330 zu den günstigsten Geräten dieser Bauart, nur der Vorgänger Huawei E5220 ist mit rund 45 Euro noch deutlich günstiger. Der Huawei E5330 ist in den Farben schwarz und weiß verfügbar und bietet bis zu 10 WLAN-Geräten einfachen Zugriff auf das mobile Internet. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 21,6 MBit/s bei Nutzung von HSPA+ im UMTS Netz, wobei in der Realität eher Geschwindigkeiten bis maximal 16 MBit/s erreicht werden dürften. Im folgenden stelle ich euch den Huawei E5330 Router etwas genauer vor.

Von -
0

Dot View Case HTC M8

Mit dem Dot View Case hat HTC für sein neues Flaggschiff-Smartphone HTC One (M8) eine sehr interessante Schutzhülle vorgestellt. Das Dot View Case wird wie eine klassische Schutzhülle um die Rückseite des HTC One (M8) geklemmt und bietet so ausreichend Schutz vor Stürzen oder Beschädigungen durch Berührung mit anderen Gegenständen in der Hosentasche. Die Front ist aufklappbar und besitzt viele kleine Löcher, deren Nutzen erst später zur Erscheinung kommt: diverse Informationen wie Wetter, Uhrzeit und entgangene Anrufe werden als Piktogramme dargestellt und können auch bei geschlossener Schutzhülle gesehen werden.

Von -
3

Telekom-Logo-aktuellDie Deutsche Telekom wird ab Mai neue Datentarife für die mobile Datennutzung auf dem Tablet oder Laptop einführen. Die neuen “Data Comfort” Tarife ersetzen die bisherigen Mobile Data Tarife, welche bereits seit einigen Jahren erhältlich sind. Insgesamt wird das Portfolio etwas schlanker, vor Allem aber werden die Tarife deutlich günstiger. Auf teure Tarife für Vielnutzer verzichtet die Telekom beim neuen Portfolio komplett, dafür werden die Tarife auch in Verbindung mit einem Tablet preislich noch sehr attraktiv sein. Die neuen Tarife werden auch als CombiCard erhältlich sein, LTE ist in jedem Tarif enthalten.

Von -
0

HTC One M8

Das HTC One (M8) ist das 2014er Flaggschiff-Smartphone von HTC und seit wenigen Tagen im Handel erhältlich. Es gilt als direkter Konkurrent des Samsung Galaxy S5, welches ebenfalls in diesen Tagen auf den Markt kommt. HTC setzt beim One (M8) weiterhin schwerpunktmäßig auf Kamera und Sound, doch auch das Gehäuse setzt Maßstäbe und ist zumindest im Android-Bereich absolut einzigartig. Ich konnte das Gerät bereits ausführlich testen, dabei habe ich nicht nur die stark beworbenen Multimedia-Funktionen ausprobiert, sondern das Gerät auch auf die Basis-Funktionen wie Telefonie und Empfangsleistung hin getestet.

Von -
0

Vodafone B3000 Router

Mit dem Vodafone B3000 LTE-Router hat Vodafone den Nachfolger des B2000 LTE-Router auf den Markt gebracht, welchen wir im Jahre 2012 getestet haben. Die größte Neuerung ist die verbesserte Höchstgeschwindigkeit von 150 Megabit pro Sekunde (LTE Kategorie 4), die weiteren Änderungen fallen im Vergleich zum Vodafone B2000 eher gering aus. Ich konnte den Vodafone B3000 Router im Rahmen der CeBIT 2014 etwas genauer betrachten, entsprechende Fotos und ein Video vom Gerät findet ihr in diesem Artikel. Die Erfahrungen bezüglich Empfangsqualität und Datenraten basieren auf dem Test der Telekom Speedbox LTE II, da die beiden Geräte nahezu baugleich sind (beides Huawei B593s-12).

Von -
3

FN Friends Tarife

Die Telekom bietet seit wenigen Tagen Festnetz-Tarife mit einem Sonder-Rabatt für Studenten, Auszubildende und generell alle Kunden bis zum Alter von 25 bzw. 29 Jahren an. Bisher gab es solche Zielgruppen-spezifischen Vergünstigungen lediglich im Mobilfunk-Portfolio der Telekom (Complete Comfort Friends), nun sind auch zwei DSL-Tarife vergünstigt erhältlich. Das Angebot umfasst den Call & Surf Basic Tarif und den Call & Surf Comfort Tarif, wobei der Aktionszeitraum erst mal bis zum 17.06.2014 begrenzt ist.

Von -
0

o2-logoO2 hat neue Blue All-In Smartphone-Tarife für Privatkunden, Junge Leute und Geschäftskunden vorgestellt. Die Tarife sind ab dem 8. April 2014 buchbar und wurden laut O2 in verschiedenen Punkten verbessert. So ist ab sofort in jedem Tarif die LTE-Nutzung enthalten, dies war bisher nur den teureren Tarifen vorbehalten. Außerdem sind in einigen Tarifen bereits Kontingente für das Surfen und Telefonieren im EU-Ausland enthalten, sodass hier keine Überraschungen bei den Kosten mehr möglich sind. Junge Leute und Selbstständige profitieren weiterhin von bestimmten Vergünstigungen wie etwa dem Wegfall der Anschlussgebühr oder einem Rabatt auf den Grundpreis. 

Von -
17

Telekom-Logo-aktuellDie Deutsche Telekom aktualisiert zum 1. April die Complete Comfort Friends Tariflinie, welche sich an junge Kunden wie etwa Studenten oder Auszubildende richtet. Außerdem wird im Complete Comfort S Tarif die LTE-Nutzung ohne Aufpreis oder zusätzliche Option freigeschaltet. Im Folgenden Abschnitt stelle ich euch die veränderten Friends-Tarife und die aktualisierten Konditionen genauer vor.

Von -
1

AVM WLAN AC 430 STICK

Mit dem FRITZ!WLAN USB Stick AC 430 hat AVM seit Februar 2014 einen neuen WLAN Stick im Angebot. Es ist der erste Stick des Herstellers, der den neuen WLAN-ac Standard beherrscht und eignet sich daher ideal als Ergänzung zur AVM FRITZ!Box 7490. Wie dem Namen zu entnehmen ist, liegt die maximale Brutto-Datenrate bei 430 MBit/s. Das ist weit weniger als die 1,3 Gigabit/s, die mit der FRITZ!Box 7490 erreichbar sind, aber dafür ist der AVM AC 430 Stick auch sehr klein und unscheinbar. Wir haben den WLAN-Stick getestet.