DSCN5186

Mit dem Huawei E5372 haben wir nun einen weiteren mobilen WLAN Router im Test. Der Huawei E5372 ist der kleine Bruder des erfolgreichen Huawei E5776, bietet technisch gesehen aber sogar einige Verbesserungen im Vergleich zu allen bisher getesteten Modellen. Dazu gehört zum Beispiel die Unterstützung für WLAN im 5 GHz Bereich und eine Repeater-Funktion. Das Modem ist schon von vielen anderen Huawei Geräten bekannt: es stammt aus eigenem Hause und bietet neben GSM und UMTS auch LTE nach Kategorie 4 mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde im Download. Mit einer UVP von 149 Euro ist der Huawei E5372 recht günstig, noch preiswerter ist aber die Version mit Vodafone Branding – zu erkennen unter dem Namen Vodafone R215.

Lieferumfang und erster Eindruck
Der Huawei E5372 kommt in einer kleinen Papp-Schachtel daher, die neben dem Gerät selbst noch ein USB zu Micro-USB Kabel sowie eine kurze Anleitung enthält. Auf ein Steckernetzteil muss der Käufer verzichten, wobei das für die allermeisten vermutlich nicht so tragisch ist, denn modulare Netzteile mit USB-Anschluss dürften mittlerweile in den meisten Haushalten mehrfach vorhanden sein. Ansonsten ist natürlich noch der 1780 mAh starke Akku erwähnenswert, dieser ist zur Freude vieler Nutzer wechselbar und befindet sich natürlich auch im Lieferumfang.

Der erste Eindruck vom Huawei E5372 ist gut. Das wahlweise weiße bzw. schwarze Plastik ist matt und zieht keine Fingerabdrücke an, das Gewicht ist mit 130 Gramm ziemlich angenehm und die Abmessungen sind mit 99 mm x 62 mm x 14 mm für ein LTE-fähiges Gerät sehr kompakt. Auf der Front ist ein kleines OLED-Display platziert, welches alle wichtigen Informationen anzeigt und außerdem in Verbindung mit dem Power-Button und dem seitlichen Menü-Button auch bestimmte Einstellungen ermöglicht.

Hersteller: Huawei
Modellname: E5372 (E5372s-32)
Technologien: LTE (4G), UMTS (3G), GSM (2G)
Frequenzen: LTE: 800/900/1800/2100/2600 | UMTS: 850/900/1900/2100 | GSM: 850/900/1800/1900
Maximale Geschwindigkeiten: LTE: 150 Mbit/s down, 50Mbit/s up | UMTS: 42,2 Mbit/s down, 5,76 Mbit/s up (bei Nutzung von DC-HSPA+) | GSM: 384 KBit/s (bei Nutzung von EDGE)
WLAN 802.11b/g/n bis 300 MBit/s, 2×2 MIMO, sowohl 2,4 GHz als auch 5 GHz, Repeater-Modus
Chip & Software: Chipsatz: HiSilicon V7R1 mit Balong710 Modem, Firmware-Version: 21.221.19.00.00, Software-Version: 13.100.06.00.03
Sonstiges: MicroSD-Schacht bis 32 GB | 2x Externer Antenne-Anschluss Typ TS-9 | Display 128×128 Pixel | Wechselbarer Akku 1780mAh

Ebenfalls auf der Seite befinden sich zwei Antennen-Anschlüsse vom Typ TS-9, damit ist der E5372 der erste mobile WLAN Router mit LTE von Huawei, der voll kompatibel mit externen LTE-Antennen wie etwa der Funkwerk LTE 800 MIMO Antenne ist. Auch ein MicroSD-Schacht für Speicherkarten bis 32GB ist mit an Board, allerdings hat Huawei den Steckplatz direkt neben der SIM-Karte im Akku-Schacht (und damit nicht von außen zugänglich) verbaut.

Huawei E5372

Software und Bedienung
Der Huawei E5372 lässt sich auf zwei verschiedene Arten konfigurieren: entweder per Huawei Mobile WiFi App über ein Endgerät mit Android oder iOS Betriebssystem oder über das Webinterface in einem beliebigen Browser. Die App ist benutzerfreundlich und durchdacht, die wichtigsten Funktionen und Einstellungen sind nach wenigen Sekunden durchgeführt. Den vollen Funktionsumfang bietet aber nur das Webinterface, hier kann man den Huawei E5372 zum Beispiel auf „LTE-only“ festlegen oder eine manuelle Netzsuche starten. Zwei Funktionen lassen sich auch direkt am Gerät über das Display steuern: zum einen der WLAN-Repeater und zum anderen das WLAN-Frequenzband.

Menue Huawei E5372

Sowohl über die App als auch über das Webinterface kann man ausführliche Statistiken über den Datenverbrauch sowie die Online-Zeit abrufen. Der Datenzähler wird auf Wunsch automatisch zu einem bestimmten Datum zurückgesetzt. Insgesamt arbeitete die Software bei unserem Testgerät sehr schnell und zuverlässig und wirkte insgesamt ausgereifter als bei den Vorgängern Huawei E589 und Huawei E5776.

Mobile Hotspot und WLAN-Repeater
Bisher hatten mobile UMTS bzw. LTE Hotspots mit Akku immer nur eine Funktion: die mobile Internetverbindung per WLAN an mehrere Geräte weiter zu geben. Beim Huawei E5372 kommt nun erstmals eine zweite Einsatzmöglichkeit hinzu: der Internetzugang über ein vorhandenes WLAN-Netzwerk als WLAN-Repeater. Hat man diese Funktion eingeschaltet, so muss man einmalig das Passwort des Netzwerkes eingeben, mit dem sich der E5372 verbinden soll. Sobald sich der Router dann in Reichweite des WLAN-Netzes befindet, wird die Internetverbindung nicht mehr über Mobilfunk, sondern über WLAN hergestellt. Für die Endgeräte am E5372 ändert sich nichts, sie merken im Idealfall keinen Unterschied.

Anschluesse

Natürlich ist auch die ganz normale Nutzung als mobiler Hotspot möglich, der Repeater kann ausgeschaltet werden. Bis zu 10 Geräte sind per WLAN mit dem Huawei E5372 koppelbar, ein weiteres Gerät kann die Internetverbindung per USB nutzen. Damit auch wirklich die vollen 150 Megabit pro Sekunde im Download am Endgerät ankommen können, hat Huawei erstmals auch WLAN im 5 GHz Band in einen mobilen Hotspot eingebaut. Außerdem kann man im Webinterface auswählen, ob ein 20 MHz oder ein 40 MHz breiter WLAN-Kanal genommen werden soll. Beide Funktionen sind aber nur optional verfügbar, standardmäßig funkt der Router auf 2,4 GHz WLAN mit 20 MHz Kanalbandbreite.

Empfang, Datenraten und Akku
Der Empfang des Huawei E5372 ist besonders im LTE-Netz auf 800 und 1800 Megahertz gut und in etwa vergleichbar mit dem des Huawei E5776, vielleicht sogar etwas besser. Auch im UMTS-Netz ist der Empfang gut, im GSM-Netz wurde nicht getestet. Die Datenraten über LTE sind selbst an schwach versorgten Orten noch sehr ordentlich, so wie man es schon von anderen LTE-Geräten kennt: bei einem Balken LTE800 im Vodafone-Netz waren noch etwa 11 MBit/s down und 3 Mbit/s up bei 60 Millisekunden Ping möglich, völlig ausreichend zum surfen.

LTE800-E5372-VF
Gute Geschwindigkeiten über Vodafone LTE800

Die absolute Spitze wurde im LTE1800-Netz der Deutschen Telekom erreicht: 118 MBit/s im Download bei einem Ping von nur 27 Millisekunden konnte der Huawei E5372 aus der Luft holen. Üblicherweise liegen die Datenraten aber niedriger, insbesondere wenn man das Gerät mobil im Zug oder im Auto nutzt, wo der Empfang nicht immer optimal ist. Für die stationäre Nutzung an schlecht versorgten Orten empfiehlt sich zudem die Nutzung einer externen LTE-Antenne, welche über die beiden TS-9 Anschlüsse mit dem E5372 verbunden werden kann.

E5372-Externe-Antenne

Der einzige Kritikpunkt am Huawei E5372 ist der Akku: mit einer Kapazität von 1780 mAh bietet er laut Huawei eine Betriebszeit von etwa 6 Stunden und eine Standby-Zeit von rund 300 Stunden. In unserem Test haben wir bei stationärer Nutzung mit dauerhaftem Radio-Stream jedoch nur eine Laufzeit von rund 5:15 erreicht, bei Nutzung im Zug mit ständigem Zellwechsel zwischen 2G, 3G und 4G war sogar schon nach rund Vier Stunden und 45 Minuten Stunden Schluss.
Für die meisten Nutzer sind diese Akkulaufzeiten sicher absolut in Ordnung, im Vergleich zum großen Bruder Huawei E5776 zeigen sich aber große Unterschiede, dieser hält mit seinem fest verbauten 3000 mAh Akku circa 8 bis 10 Stunden durch.

Fazit: Empfehlenswerter LTE-Hotspot
Mit dem E5372 hat Huawei nichts gänzlich neues auf den Markt gebracht, die meisten Funktionen gab es bereits vorher in anderen Geräten. Doch das Gesamtpaket stimmt einfach: noch nie gab es einen mobilen Hotspot, der so viel Technik auf so kleinem Raum vereint und dazu noch äußerst ausgereift wirkt. Vom Empfang über die Datenraten bis hin zur Software ist alles auf einem guten Niveau, nur der Akku dürfte gerne eine etwas höhere Kapazität besitzen – doch dafür ist er problemlos wechselbar. Alles in Allem ist der E5372 ein sehr empfehlenswerter mobiler Router.

Der Huawei E5372 ist ab dem vierten Quartal 2013 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149,95€ im Handel erhältlich. Weiterhin wird der Anbieter Vodafone das Gerät unter dem Namen R215 in sein Sortiment aufnehmen, ein gesonderter Testbericht folgt hier in Kürze.

Vielen Dank an Huawei Deutschland für die zeitige Bereitstellung des Testgerätes! 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Funktionsumfang
Geschwindigkeit, Empfangs-/Sendeleistung
Akku-Laufzeit
Preis
TEILEN