orange-logoDer Netzbetreiber Orange hat in der Schweiz sein LTE-Netz gestartet und bietet seit wenigen Tagen all seinen Kunden – egal ob Bestandskunden oder Neukunden, egal ob Prepaid oder Postpaid – kostenlosen Zugang zum neuen Mobilfunknetz. Lediglich die Geschwindigkeit und das Datenvolumen ist je nach gebuchtem Tarif unterschiedlich gestaffelt. Zum Start können laut Orange 35% der Schweizer Bevölkerung LTE empfangen, bis Ende 2013 ist eine Bevölkerungsabdeckung von 71% geplant.
Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 100 Megabit pro Sekunde im Downstream und 50 MBit/s im Upstream, d.h. aktuell wird noch LTE der Kategorie 3 verwendet. Schrittweise werden die eNodeBs jedoch auf LTE-Kategorie 4 aktualisiert, sodass bis Jahresende 150 MBit/s im Download zur Verfügung stehen werden. Orange sieht sich damit als Marktführer in Sachen LTE in der Schweiz, denn der große Konkurrent Swisscom bietet LTE aktuell nur für Vertragskunden an, erst ab Juli ist die LTE-Nutzung auf für Kunden ohne Abo möglich.

Attraktive LTE-Hardware
Orange 4G HTC OneDie passenden Endgeräte in Form von LTE-Smartphones, LTE-Tablets und LTE-Modems bietet Orange schon seit einigen Monaten zum Kauf an. Darunter befinden sich natürlich auch die neuen Top-Smartphones wie das HTC One, das Samsung Galaxy S4 oder das Sony Xperia Z. Als Modem wird der ZTE MF91D LTE-Hotspot angeboten.
Laut Orange sind bereits 80% der verkauften Smartphones LTE-fähig, sodass schon zum Start rund 180.000 Orange-Kunden vom LTE-Netz profitieren können. In Zukunft wird diese Zahl sicher noch deutlich steigen, denn schon im Sommer wird LTE auch in der Mittelklasse zum Standard werden, wie zum Beispiel HTC One mini und das Samsung Galaxy S4 mini zeigen.

Partnerschaft mit Zattoo bringt HD-TV
Ein sehr interessantes Angebot ist die Nutzung von Zattoo im LTE-Netz von Orange. In den beiden großen Surf-Optionen Surf 3 und Surf 10 (jeweils 3GB oder 10GB ungedrosseltes Volumen) für CHF 35,- bzw. CHF 60,- ist die Nutzung von Zattoo auf dem Smartphone oder Tablet schon inklusive und wird nicht auf das Highspeed-Volumen angerechnet – wir kennen solche Angebote ja bereits von der Deutschen Telekom, die eine ähnliche Kooperation mit dem Musik-Anbieter Spotify abgeschlossen hat.

Insgesamt sind die Tarife in der Schweiz zwar immer noch etwas teurer als bei uns in Deutschland, doch wenn man die Konditionen betrachtet, so überholen uns die Schweizer gerade im Eilschritt: kostenlose LTE-Nutzung mit jeder Simkarte und LTE Kategorie 4 mit bis zu 150 MBit/s – darauf dürfen wir in Deutschland wohl noch etwas länger warten!

Quelle & Bilder: orange.ch