Blog Seite 166

Von -
0

Mit Android hat Google gezeigt, zu was ein modernes Betriebssystem im Stande ist zu leisten. Neben der Quelloffenheit sind es vor allem die Kompatibilität sowie die geringen Einschränkungen, die die Hersteller dazu bringen, ständig neue Modell für Googles mobiles Betriebssystem zum produzieren. Dass auch Google nicht untätig ist, sieht man an den Updates, die das Hauseigene Produkt erfährt: So hat man die ursprüngliche im Handel erhältliche Version von Version 1.5 auf mittlerweile 2.1 upgedated. Die 3 großen Schritte in diesem Zyklus tragen die Namen Cupcake(1.5), Donut(1.6) sowie Eclair(2.0&2.1)

Der nun aufgetauchte Prototyp des HTC Incredible, welcher auf Android der Version 2.1 sowie die

Von -
1

Der Markt für Business-Telefone im Blackberry Design wächst weiter, und damit auch der Kreis der Hersteller, die Geräte in dieser Bauform anbieten. Nun hat der finanziell angeschlagene Hersteller Sony-Ericsson ein solches Gerät vorgestellt, das Aspen. Es läuft auf Basis des Windows Mobile 6.5.3 Betriebssystems und ist von der Ausstattung her mit den Geräten der Konkurrenz auf Augenhöhe.

Das Aspen hat zusätzlich zur QWERTZ-Tastatur einen resistiven Touchscreen, welcher eine eher niedrige Auflösung von lediglich 240×320 Pixeln auf 2.4 Zoll Größe besitzt. Die restliche technische Ausstattung

Von -
4
Ist dies das Nokia C6?

Nächste Woche startet endlich die größte Mobilfunkmesse der Welt und die Vorboten dazu kommen immer häufiger. So sind in den letzten Tagen zwei neue Nokia Modelle aufgetaucht, die höchstwahrscheinlich nächste Woche das Licht der Welt erblicken werden. Es handelt sich um eine komplett neue Serie, die C-Series, aus der nun die Modelle C5 und C6 gesichtet wurden.

Das Nokia C5 ist ein Smartphone auf Basis des Symbian S60 3rd Edition Betriebssystems und ist im unteren Preissegment angesiedelt. 

Von -
0

Weiter gehts mit Updates: Auch Apple hat heute eine neue Version seines iPhone OSX bereitgestellt, mittlerweile ist man bei Version 3.1.3 angekommen. Das 300MB große Update ist für alle Geräte mit iPhone Betriebssystem verfügbar, also auch für die iPod-Touch Modelle. Installiert wird es wie immer über iTunes, neue Funktionen oder besondere Verbesserungen scheint es dieses Mal aber nicht zu geben: So soll die Batteriestatusanzeige beim iPhone 3GS nun genauer sein und ein Problem behoben werden, dass wohl sehr vereinzelt auftrat, wenn Programme von Drittanbietern nicht starten konnten.

Alle, die auf einen Jailbreak bzw. den Unlock angewiesen sind, sollten besser nicht Updaten, da die neue Firmware bisher nicht gehackt wurde. Ausserdem wird ein neues Baseband eingespielt, welches den Unlock wieder entfernt. Alle anderen jedoch, die von diesen Modifikationen keinen Gebrauch machen, können bedenkenlos updaten.

Von -
0

Gestern wurde seitens Nokia eine neue Firmware für das N97 sowie seinen kleinen Bruder, das N97 mini veröffentlicht. Neben der gratis Navigation mit OVI Maps soll das Update hauptsächlich die Stabilität von Telefonaten verbessern, es ist also ein Baseband Update enthalten.

Von -
1

Apple hat heute erwartungsgemäß einen Tablet-PC vorgestellt, dass sogenannte iPad. Das Gerät ist im Prinzip ein iPod Touch mit 9,7 Zoll großem Display und wahlweise mit eingebautem WLAN oder mit WLAN und zusätzlich UMTS für mobilen Internetzugriff zu kaufen. Apple hat es geschafft, das Gerät lediglich rund 0,7kg schwer werden zu lassen, obwohl das Gerät aus Metall  bzw Glas (Touchscreen) besteht.

Auf der technischen Seite lassen sich folgende Merkmale feststellen

Von -
0

Nachdem gestern das iPhone-Developer-Center wieder online gegangen ist, haben ein paar neugierige Entwickler folgende Zeile in Apple’s Lizenzvereinbarungen gefunden:

“Place holder Agreement – Need to update this for the 27th launch”

Was im Grunde nur nochmals endgültig bestätigt, dass heute ein neues Produkt mit einer neuen Version des iPhone OS vorgestellt wird. Bestätigt wurde das Tablet gestern auch durch den Chef eines großen Fachverlages bei einem Interview bei CNBC:

Angebliche Prototyp-Bilder

Von -
0

Nokia hat heute eine zweite Version seines X6 XpressMusic vorgestellt. Sie unterscheidet sich – man ahnt es bereits – lediglich durch den verringerten internen Speicher von der großen Variante. Doch es gibt noch ein weiteres kleines, aber wichtiges Detail: Die “Comes with Music” Flatrate gehört nicht mehr zum Lieferumfang. Dafür ist bei Auslieferung standardmäßig das kostenlose Nokia Navigationssystem (wir berichteten) installiert.

Das X6 16GB wird in vier verschiedenen Farben (komplett in Schwarz oder in Weiß, in Weiß mit pinken Rahmenelementen oder in Weiß mit teilweise gelbem Gehäuse) auf den Markt kommen und laut Nokia 389€ inkl. Mehrwertsteuer kosten. Damit wäre das Gerät wesentlich günstiger als das “große” X6, für das Nokia weit mehr als 500€ ohne Vertrag verlangt.

Erste Nutzerberichte zum X6 fallen indes weniger positiv aus, oftmals wird die schlechte Verarbeitung und ein unangemessen hoher Preis bemängelt. Zumindest letzterer Punkt dürfte mit erscheinen des X6 16GB erledigt sein, aber vielleicht tut Nokia ja auch noch etwas an der Verarbeitung.

Von -
0

Ab Februar wird die E-Plus Tochter mit einem gänzlich umstrukturierten Angebot auftreten. Wichtigste Änderung ist die Einführung der Markentrennung von E-Plus und Base, sodass die aktuelle E-Plus Community nicht mehr kostenfrei von den Base Besitzern erreicht werden kann, hier fallen bald Kosten an.

So wird es in Zukunft keine verschiedenen Verträge mehr geben, sondern nur noch einen Grundtarif,