UPDATE: Entspricht dem Modell Huawei E587

Kaum ist der Huawei E5 bei O2 und T-Mobile verfügbar, so gibt es auch schon einen Nachfolger: Den Huawei E585. Dieser unterscheidet sich von außen zwar nur unwesentlich vom Vorgänger, die Technik wurde aber ordentlich aufgebohrt: So unterstützt der mobile WLAN Hotspot nun Dual-Carrier HSPA+ samt MIMO Antennentechnik. Das bedeutet, dass Daten nun mit bis zu 42Mbit/s empfangen werden können und mit bis zu 11Mbit/s versendet werden können (Zum Vergleich: Der Vorgänger E5 konnte maximal 7,2Mbit/s im Download und 5,76Mbit/s im Upload erreichen).

Der Huawei E585 unterstützt im UMTS-Bereich die Frequenzen 850MHz, 1900MHz und 2100MHz, im GSM Bereich funkt das Modem mit Quadband Funktionalität auf 850MHz, 900MHz, 1800MHz und 1900MHz. Der Empfang des E585 dürfte auch in „normalen“ UMTS Gebieten ohne MIMO-Antennen besser sein, da das Gerät Receive Diversity unterstützt, also mehrere Sende/Empfangsantennen eingebaut hat. Ebenfalls erneuert hat Huawei den WLAN-Chip: so wird nun neben WiFi 802.11b/g auch der neuere n-Standard unterstützt, um die Daten auch schnell weiterleiten zu können. Als Energiespeicher kommt ein 2200mAH starker Akku zum Einsatz, der 4 Stunden Betriebszeit bieten soll.

Wann das E585 in Deutschland auf den Markt kommt, können wir leider noch nicht sagen. Es wird aber vermutlich noch eine Weile dauern, da die Vorgängergeneration erst in diesen Tagen ihr Debüt bei T-Mobile feiert. Wichtig: Wer nach dem Huawei E585 googelt, wird wahrscheinlich sehen, dass es das Gerät angeblich bei dem Anbieter Three in England zu kaufen gibt. Dem ist aber nicht so, bei dem englischen Gerät handelt es sich ebenfalls um den Vorgänger, der bei uns unter dem Namen E5 vertrieben wird.