Symbian^3 ist schon bald verfügbar, der Marktstart des N8 soll noch in der letzten Septemberwoche erfolgen. So ist heute ein Headset aufgetaucht, welches gleichzeitig auch als DVB-H Antenne fungiert. Dabei ist der Trend offensichtlich, bieten die heutigen Smartphones immer mehr Rechenpower, verfügen über immer mehr Speicher und lösen Inhalte höher auf. Mit dem mobilen Fernsehempfang könnte Nokia ein bisher kaum vertretenes Marktsegment deutlich aufmischen, und bei entsprechender Integration sogar dominieren. Zwar gibt es schon einzelne Fernsehhandys wie das LG HB620T, doch massentauglich ist die Technik auf Grund der ausziehbaren Antenne noch lange nicht, und genau hier setzt man mit dem Headset an. So ist es Gang und gebe, das man für ein mobiles Radiovergnügen das Headset anschließt, und diese Bequemlichkeit wird auch beim mobilen Fernsehen eingreifen.

Jedoch könnte sich das Fernsehangebot innerhalb der nächsten Jahre sehr verändern, oder besser gesagt stark aufteilen: So werden immer mehr Haushalte ihre Flimmerkiste über IPTV, also einem Livestream aus dem Internet versorgen, was endlich die Wetteranfälligkeit beheben wird, und andererseits wird es immer mehr mobile Geräte geben, welche TV Signale über DVB-T oder DVB-H empfangen. Eines muss gerade in Anbetracht der Lage klar sein: So wird der Empfang solcher DVB Signale auf die Ballungsräume beschränkt sein, was den Einsatz eines solchen Geräts deutlich limitieren wird. Andererseits gibt es damit einen guten Zeitvertreib, der gerade bei WM oder EM Spielen gut ankommen könnte, und das ohne zusätzliche (Traffic)Kosten.

Quelle: Engadget