Das T-Mobile G1 ebnete den Weg für die ersten Androiden, nun soll das G2 nachlegen. Leider ist hier für die deutschen Kunden Verwechslungsgefahr vorhanden, da hierzulande das HTC Hero unter dem G2 Label vertrieben wird, gemeint ist jedoch ein gänzlich neues Telefon, welches wie das G1 auch über eine QWERTZ Tastatur verfügt. Best Buy listet das Telefon nun mit einem Preis von 199$ gekoppelt an einen Zweijahresvertrag, was auch in etwa dem entspricht, was es  hierzulande bei der Telekom kosten wird. Ausgeliefert werden erste Geräte ab dem 6. Oktober, zunächst jedoch nur in den USA. Bei der Hardware geht man einen guten Weg, werkelt im Inneren ein 800 MHz schneller Qualcomm Snapdragon, der die Modellnummer MSM7230 trägt und auf 512MB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Der interne Speicher misst rund 4GB, und kann per microSD Karte auf ganze 36GB  erweitert werden, wobei eine 8GB große Karte im Lieferumfang enthalten ist. Ganz im Sinne von „High Definition“ zeichnet die eingesetzte 5 Megapixel Kamera Videos mit 720p auf und hellt dunkle Szenen mit einem LED Blitz auf, während die Tonausgabe über die internen Lautsprecher oder ein über den 3,5mm Klinkeanschluss passieren kann. Der Display misst rund 3,7″ und bietet sich damit ideal für die Texteingabe mit der vorinstallierten Swype Tastatur an, welche die laut ihren Entwicklern die Toucheingabe revolutioniert hat –  Sie kommt auch im Samsung Galaxy S zum Einsatz. Doch Swype ist nicht die einzige Softwarebesonderheit des Telefon, so verfügt es neben Android 2.2 auch über den Adobe Flashplayer, welcher in der Lage ist, sämtliche Flashgames und Livestreams wiederzugeben – ob man das als Fluch oder Segen bezeichnet, ist jedem selbst überlassen.

Ein kleines Detail verdient sich bei uns aber eine zusätzliche Erwähnung: so bewirbt man das Smartphone als 4G fähig – obwohl es nur über den HSPA+ Standard verfügt.

Quelle: Engadget