Vodafone bietet mit dem Gigacube CAT19 seit März 2019 einen neuen LTE Router an. Das Gerät wird von Huawei hergestellt und der Modellname lautet B818-260. Der B818 ist der mit Abstand neueste und schnellste LTE Router im Sortiment von Huawei, dank LTE Cat19 können Geschwindigkeiten von bis zu 1,6 Gigabit pro Sekunde erreicht werden. Vodafone verkauft den Router als Gigacube CAT19 in Ergänzung zum „kleinen“ Gigacube vom Typ Huawei B528 und stellt Kunden damit eine sehr leistungsfähige Alternative zur Auswahl. Im Test von maxwireless.de musste der Huawei B818 nun zeigen, wie er sich in der Praxis schlägt.

Verpackung des Vodafone Gigacube CAT19.
Verpackung des Vodafone Gigacube CAT19.

Erster Gigabit LTE Router

Der Huawei B818 ist der erste stationäre LTE Router von Huawei, der Geschwindigkeiten von deutlich über 1 GBit/s im LTE Netz erreichen kann. Das Gerät ist als Nachfolger für den Huawei B618 positioniert und bietet neben einem sehr ähnlichen Design auch eine vergleichbar gute Ausstattung. Vodafone verlangt für den Gigacube CAT19 einmalig 139,90€ mit Vertrag bzw. 229,90€ ohne Vertrag.

Rückseite der Verpackung des Vodafone Gigacube CAT19.
Rückseite der Verpackung des Vodafone Gigacube CAT19.
Verpackung mit Vodafone Gigacube CAT19.
Verpackung mit Vodafone Gigacube CAT19.

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Huawei B818-260 ein Netzteil sowie ein flaches LAN-Kabel. Außerdem gibt es eine gedruckte deutschsprachige Anleitung sowie ein Schnellstart-Blatt. Der beschriebene Lieferumfang bezieht sich natürlich auf die Version als Gigacube CAT19, andere Varianten des B818 werden womöglich mit einem veränderten Zubehör ausgeliefert. Vodafone ist in Europa aber derzeit der einzige Anbieter, welcher den Huawei B818 anbietet.

Lieferumfang des Huawei B818.
Lieferumfang des Huawei B818.
Vodafone Gigacube CAT19 mit Verpackung

Anschlüsse

Der Huawei B818 bietet auf der Unterseite einen Schacht für eine MicroSIM-Karte. Alle anderen Anschlüsse sind auf der Rückseite untergebracht. Dort findet man den Anschluss für das Netzteil sowie zwei RJ45 Gigabit LAN Anschlüsse. Einer dieser LAN Ports kann auch als WAN-Anschluss verwendet werden, sodass man nicht zwingend auf das im Router integrierte Mobilfunk-Modem angewiesen ist. Weiterhin gibt es einen USB 2.0 Anschluss, über diesen können Speichermedien im Netzwerk freigegeben werden. Auch zwei Anschlüsse für eine externe Antenne sind vorhanden, dazu im nächsten Abschnitt etwas genauer.

Vodafone Gigacube CAT19 mit Verpackung.
Vodafone Gigacube CAT19 mit Verpackung.
Anschlüsse beim Huawei B818 / Vodafone Gigacube CAT19.
Anschlüsse beim Huawei B818 / Vodafone Gigacube CAT19.

LTE Cat19 Modem

Der Huawei B818-260 LTE Router unterstützt die 4×4 MIMO-Antennentechnik sowie Carrier Aggregation (Kanalbündelung). Die folgenden LTE Frequenzbänder sind nutzbar: B1, B3, B7, B8, B20, B28, B32, B38, B42. Im Downlink liegt die maximale theoretische Datenrate bei 1,6 GBit/s, im Uplink sind bis zu 150 MBit/s möglich.

Huawei B818 Unterseite mit Micro-SIM Slot.
Huawei B818 Unterseite mit Micro-SIM Slot.

In der Praxis lagen die Geschwindigkeiten nur selten über 300 MBit/s. Vodafone verspricht theoretisch bis zu 500 MBit/s im Gigacube Tarif, doch viele Standorte bieten nur geringere Datenraten. Dennoch war der B818 im Test oft etwas schneller als andere Endgeräte, insbesondere wenn mehrere Frequenzbereiche mittels Carrier Aggregation gebündelt werden konnten. Die Latenzzeiten (Ping) lagen im Test meist zwischen 20 und 25 Millisekunden.

Mobilfunk-Empfang und WLAN

Der Huawei B818 verfügt standardmäßig über im Gehäuse integrierte Mobilfunk-Antennen. Diese bieten im LTE Netz einen sehr guten Empfang, insbesondere im Vergleich mit vielen Smartphones. Auch bei schlechtem Empfang sind noch passable Geschwindigkeiten erreichbar. So konnte im Test beispielsweise noch in einem Kellerraum eine stabile Verbindung aufgebaut werden, obwohl die im Raum vorhandenen Smartphones bereits keinen Empfang mehr anzeigten.

Oberseite des Huawei B818 / Vodafone Gigacube CAT19.
Oberseite des Huawei B818 / Vodafone Gigacube CAT19.

Der Huawei B818 ermöglicht den Anschluss von bis zu zwei externen Antennen bzw. einer MIMO Antenne. Dazu stehen auf der Rückseite zwei TS-9 Anschlüsse zur Verfügung. Sollte die externe Antenne nicht automatisch vom Router erkannt werden, so kann man im Webinterface manuell auf den Betrieb mit externer Antenne umschalten.

TS-9 Anschlüsse für eine externe Antenne am Huawei B818.
TS-9 Anschlüsse für eine externe Antenne am Huawei B818.

Das WLAN-Modul des Huawei B818 sendet standardmäßig im Dualband-Betrieb auf 2,4 und auf 5 Gigahertz. Bis zu 32 Geräte können gleichzeitig mit WLAN versorgt werden. Die maximale Geschwindigkeit lag im Test durch die Nutzung von 3×3 MIMO Antennentechnik bei 1.300 MBit/s, das ist auch die höchste vom WLAN-Modul unterstützte Datenrate. Im Vergleich mit anderen LTE Router-Modellen ist die Geschwindigkeit auf einem hohen Niveau. Auch die WLAN Reichweite konnte im Test überzeugen, eine große Wohnung oder ein kleines Einfamilienhaus kann ohne zusätzliche Repeater versorgt werden.

Der Huawei B818 stellt auf Wunsch ein separates Gast-WLAN Netzwerk zur Verfügung. Dieses kann mit einem eigenen Passwort ausgestattet werden. Eine Zeitschaltuhr-Funktion gibt es für das WLAN-Modul leider nicht.

Software: Webinterface & App

Die Bedienung und Konfiguration des Huawei B818 bzw. Gigacube CAT19 erfolgt wahlweise per Webinterface im Browser oder über eine App. Das Webinterface ist im roten Vodafone Design gestaltet, die App kommt im original Huawei Design daher. Das Webinterface bietet deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als die App, so kann dort etwa auch die gewünschte Netztechnologie (bspw. LTE-only) festgelegt werden. Insgesamt hat das Webinterface im Test einen guten Eindruck hinterlassen, jedoch bieten die FRITZ!Box LTE Router-Modelle von AVM immer noch eine weitaus bessere Funktionsvielfalt und können deutlich mehr Informationen zur LTE-Verbindung anzeigen.

Fazit: Huawei B818 / Gigacube CAT19

Der Huawei B818 alias Vodafone Gigacube CAT19 hinterließ im Test einen sehr guten Eindruck. Insbesondere das Modem konnte überzeugen, dieses bietet überdurchschnittlich hohe Geschwindigkeiten und ist äußerst zukunftssicher. Derzeit ist der Geschwindigkeits-Vorteil des Huawei B818 gegenüber vielen anderen LTE Router-Modellen zwar noch überschaubar, doch auch die restliche Ausstattung ist solide und Huawei erlaubt sich keine groben Fehler. Die Bedienung und Konfiguration war im Test sehr einfach und bei Bedarf lässt sich neben der Vodafone SIM-Karte auch jede andere SIM-Karte nutzen.

Der Vodafone Gigacube CAT19 bzw. Huawei B818 lohnt sich für alle, die ein besonders gutes LTE Modem haben möchten und dafür gerne etwas mehr ausgeben wollen. Wirklich notwendig sind die hohen LTE- und WLAN-Geschwindigkeiten für die tägliche Nutzung aber wohl nur bei den wenigsten Nutzern – für die meisten dürfte daher auch in Zukunft ein günstigeres Gerät wie der Vodafone Gigacube CAT6 (Huawei B528) völlig ausreichen.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Ausstattung
Design
Software
Geschwindigkeit