Netgear AC790s Hotspot

Der Netgear AirCard AC790 Hotspot mit LTE Advanced Cat6 wurde letztes Jahr zum MWC vorgestellt, nun ist der mobile LTE Hotspot in Deutschland erhältlich. Das Gerät hebt sich durch eine sehr gute Ausstattung von der Konkurrenz ab, so gibt es zum Beispiel einen großen Touchscreen auf der Front und die Betriebszeit beträgt bis zu stolzen 11 Stunden. Bis zu 15 Geräte können gleichzeitig über Dualband WLAN 802.11ac mit einer Internetverbindung versorgt werden. Leider spiegelt sich der große Funktionsumfang auch im Preis wider: mindestens 250 Euro muss man derzeit für den Netgear AC790 auf den Tisch legen.LTE Advanced Cat6
Netgear hat den AirCard 790 LTE Hotspot mit einem Mobilfunk-Modem von Qualcomm ausgestattet, welches mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s im Downlink und bis zu 50 MBit/s im Uplink arbeiten kann – dies entspricht LTE der Kategorie 6 („LTE Advanced“). Bislang bieten nur wenige andere mobile Router diese Geschwindigkeit, etwa der Huawei E5786 und der Alcatel Y900. Der AC790 unterstützt folgende LTE Frequenzbänder: B1, B3, B7, B8, B20, B38, B40 (2100, 1800, 2600, 900, 800, 2600 und 2300 Megahertz). Carrier Aggregation, also die für LTE Advanced notwendige Bündelung von Frequenzbereichen, wird für insgesamt sieben Kombinationen unterstützt, sowohl intra-band als auch inter-band, z.B. 1800+2600 oder 2600+2600 Megahertz.

Neben LTE unterstützt der Netgear AirCard 790 Router natürlich auch UMTS samt Datenbeschleuniger DC-HSPA+ für Geschwindigkeiten von bis zu 42,2 MBit/s im Downlink im 3G Netz. Auch GSM mit EDGE wird unterstützt. Für die Verbindung zum Computer steht WLAN sowohl auf 2,4 GHz als auch auf 5 GHz zur Verfügung, bis zu 15 Geräte können gleichzeitig mit dem AC790 verbunden werden.

Der Netgear AC 790s zeigt sogar das genutzte Frequenzband an. Foto: beaugil.es
Der Netgear AC 790s zeigt sogar das genutzte Frequenzband an. Foto: beaugil.es

Großer Touchscreen
Die größte Besonderheit am Netgear AC790 ist ohne Zweifel der 2,4 Zoll große Touchscreen mit Farbdisplay auf der Front. Damit kann der Router völlig ohne Webinterface bedient und konfiguriert werden, ein Novum für einen mobilen Hotspot. Zwar gab es auch bislang schon viele mobile Router mit Display, doch die Anzeige fungierte bisher eher zur Darstellung von wichtigen Informationen wie etwa Akku-Zustand und Netzverfügbarkeit

Auf der anderen Seite befindet sich der An-Aus-Schalter.

Weiteres und Verfügbarkeit
Mit Abmessungen von 110 x 68 x 15,44 Millimetern und einem Gewicht von rund 136 Gramm samt Akku ist der Netgear AC790 nicht besonders kompakt und leicht, dennoch sollte das Gerät problemlos in die Hosentasche oder in eine kleine Rucksack-Tasche passen. Der 3.000 mAh starke Akku ermöglicht nicht nur eine Betriebszeit von bis zu 11 Stunden, sondern verfügt auch über eine Powerbank-Funktion, d.h. man kann bei Bedarf andere Geräte wie etwa Smartphones damit aufladen. Das passende Ladekabel ist im Lieferumfang enthalten.

Der Netgear AirCard AC790 Hotspot ist ab sofort im Fachhandel sowie in diversen Online-Shops verfügbar. Bei Amazon.de ist das Gerät (Stand Januar 2015) ab etwa 270 Euro zu haben. Ein ausführliches Datenblatt findet ihr unter diesem Link direkt bei Netgear