Huawei E5786

Der Huawei E5786 LTE MiFi Hotspot wurde anlässlich des Mobile World Congress im Februar 2014 in Barcelona vorgestellt. Damals war er das erste Endgerät, welches LTE Kategorie 6 mit bis zu 300 MBit/s unterstützt hat. Nun ist der mobile Hotspot endlich auf dem Markt und die Netzbetreiber haben ihre Netze teilweise schon mit LTE-Advanced Kategorie 6 ausgerüstet. Zeit, sich den Huawei E5786 in einem Test mal etwas genauer anzusehen.

Lieferumfang und erster Eindruck
Der Huawei E5786 ist in schwarz und in weiß erhältlich und besteht vollständig aus Plastik. Dabei ist die Rückseite leicht gummiert und fühlt sich sehr hochwertig an. Die Front ist von einem durchsichtigen Plastik abgedeckt und zieht Fingerabdrücke magisch an. Die Abmessungen und das Gewicht sind angenehm, man kann den E5786 problemlos in der Hosentasche oder im Rucksack transportieren. Im Lieferumfang ist neben dem Router noch ein MicroUSB zu USB Kabel, ein Netzteil und eine Schnellstartanleitung enthalten. Die üblichen Sicherheitshinweise dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Huawei E5786 Verpackung

E5786 Verpackung Seite

Auf der Front befindet sich das rechteckige schwarz-weiß Display, welches alle wichtigen Funktionen anzeigt. Daneben ist der Power-Button platziert, mit dem man das Gerät ein- und ausschalten kann sowie die Menü-Funktion bedient. An der Seite findet man eine Abdeckung, unter der sich zwei Anschlüsse für externe Antennen befinden. Die Rückseite ist abnehmbar und bringt den Schacht für die MicroSIM-Karte sowie einen Steckplatz für MicroSD-Karten zum Vorschein. Den 3.000 mAh starken Akku kann man leider nicht wechseln.

Empfang und Geschwindigkeit
Ein sehr wichtiger Punkt bei einem mobilen WLAN-Router ist natürlich die Sende- und Empfangsleistung. Diese wurde mit Karten von Telekom und Vodafone getestet. Sowohl auf LTE800 als auch auf LTE1800 konnte der Huawei E5786 überzeugen, der Empfang war stets sehr gut, meist sogar besser als beim Vorgänger Huawei E5776. Auch im UMTS-Netz war die Sende- und Empfangsleistung gut. Auf Wunsch lässt sich der Empfang mit einer externen Antenne weiter verbessern. Bei den meisten Antennen benötigt man dazu zwei passende Pigtails von TS-9 auf SMA-Anschluss. Im Test zeigte eine novero Dabendorf LTE1800 Antenne bei schlechten Empfangsbedingungen deutliche Verbesserungen der Geschwindigkeit.

Huawei E5786 Rueckseite

Die maximal mögliche Geschwindigkeit des Huawei E5786 beträgt 300 Megabit pro Sekunde im Downlink und 50 Megabit pro Sekunde im Uplink. Da zum Zeitpunkt des Tests in Deutschland aber noch kein Netzwerk entsprechend ausgestattet war und die SIM-Karten nur bis 150 MBit/s freigeschaltet waren, konnte auch nur bis zu dieser Geschwindigkeit getestet werden. Ein entsprechender Test mit dem E5786 folgt aber in Kürze.
Insgesamt waren sowohl die Datenraten als auch die Latenzzeiten sowohl im Vodafone- als auch im Telekom-Netz sehr gut, sowohl bei LTE als auch bei UMTS. In einer Telekom LTE1800-Zelle konnten maximal 122 MBit/s erreicht werden, in einer Vodafone LTE800-Zelle maximal 52 MBit/s. Im UMTS-Netz waren bis zu 30 MBit/s im Downlink möglich.

Huawei E5786 Anschluesse

Huawei E5786 externe Antenne

Dualband WLAN-ac und Repeater-Funktion
Das WLAN-Modul wurde im Vergleich zum Vorgänger Huawei E5776 deutlich aufgewertet. Es kann nun wahlweise auf 2,4 oder auf 5 Gigahertz funken, was insbesondere die Nutzer erfreuen wird, die oft auf Messen unterwegs sind. Hier ist das 2,4 GHz Band oft überlastet und der Hotspot daher nicht zuverlässig nutzbar. Eine weitere Verbesserung gibt es bei der Geschwindigkeit: der Huawei E5786 beherrscht WLAN-ac (brutto 433 MBit/s), damit ist die volle LTE-Geschwindigkeit von 300 MBit/s auch über WLAN nutzbar und nicht nur über USB. Im Test war die Reichweite des WLANs ganz ordentlich, auch durch zwei Wände bei einer Entfernung von etwa 10 Meter konnte man noch problemlos surfen und HD-Videos streamen.

Eine weitere interessante Funktion ist der Repeater-Modus, welcher im Vergleich zu einem gewöhnlichen Repeater einen gewichtigen Vorteil bietet: das WLAN wird nicht einfach nur verstärkt, sondern man loggt den E5786 in ein bestehendes WLAN-Netz ein und nutzt dieses als Internetzugang. Das ist zum Beispiel dann ideal, wenn das WLAN eigentlich nur ein Endgerät erlaubt, man aber mehrere Geräte nutzen möchte. Maximal lassen sich übrigens bis zu 10 Endgeräte drahtlos mit dem Huawei E5786 verbinden. Achtung: der Huawei E5786 wird in Deutschland derzeit in verschiedenen Versionen verkauft, manche haben den WLAN Repeater, andere nicht. Leider ist dies vorher nicht erkennbar, sofern der Händler die Funktion nicht explizit erwähnt.

Huawei E5786 Menue

Huawei E5786 Label

Software, Webinterface und App
Die Bedienung des Huawei E5786 erfolgt über ein Webinterface im Browser von Computer, Tablet oder Smartphone. Die erste Einrichtung ist sehr einfach, im Normalfall wird die SIM-Karte automatisch erkannt und der Hotspot konfiguriert sich entsprechend selbst. Für die meisten Einstellungen benötigt man aber nicht unbedingt das Webinterface, oft reicht auch die Huawei Mobile WiFi App aus, welche sowohl für iOS als auch für Android zur Verfügung steht. Einen entsprechenden QR-Code, welcher einen zum App-Store leitet, kann man sich auf dem Display des E5786 einblenden lassen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, den WLAN-Schlüssel als QR-Code anzeigen zu lassen. Einige wenige Funktionen sind auch direkt am Gerät wählbar. Dazu zählt zum Beispiel die Auswahl des WLAN-Kanals (2,4 oder 5 GHz) oder die WLAN-Repeater-Funktion.

Alles in Allem ist die Software auf dem Huawei E5786 im Vergleich zum Vorgänger nochmals deutlich optimiert worden und läuft sehr flüssig. Da das Display auf der Front die wichtigsten Informationen wie Empfang, verbrauchtes Datenvolumen und Netztechnologie anzeigt, werden die meisten Nutzer das Webinterface bzw. die Mobile WiFi App aber eher selten benötigen.

Huawei E5786 QR Code

Fazit
Der Huawei E5786 ist ohne Frage der beste MiFi Router, den man derzeit (Herbst 2014) bekommen kann. Durch die Unterstützung für LTE-Advanced Cat6 ist er sehr zukunftssicher, Empfang und Datenraten können überzeugen und der Akku hält die beworbenen 10 Stunden nahezu vollständig durch.
Ab dem 4. Quartal 2014 ist der Huawei E5786 ohne Branding und Lock zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 159,00 Euro im Handel erhältlich. Als Alternative bietet sich die Telekom Speedbox LTE mini II sowie der Vodafone R226 an – die Geräte sind baugleich, haben aber Software- und Hardware-Branding und zum Beispiel keine WLAN-Repeater Funktion. Die Telekom Speedbox LTE mini II ist bereits im Handel erhältlich und kostet derzeit rund 200 Euro (ohne SIM-Lock).

Huawei E5786 LTE Cat. 6 Wlan Hotspot schwarz

Preis: EUR 144,95

3.5 von 5 Sternen (20 Rezensionen)

7 gebraucht & neu erhältlich EUR 141,33

  • GamingWiidesire

    Was mich als Besitzer des Huawei E5776 interessiert:

    Ist für den Huawei E5786 in der Huawei App die Datenvolumen Statistik freigeschalten? Nicht die „normale“ Volumenanzeige (z.B. 300mb verbraucht), sondern zusätzlich ein Graph, der anzeigt, wie viel man wann verbraucht hat.

  • Guido

    Macht dieser Router auch Sinn, wenn er hauptsächlich stationär (also immer am Stromnetz) genutzt werden würde? DIe Preisleistung scheint ja ziemlich gut. Spricht irgendetwas dagegen?

    Gruß Guido

  • Max

    Hi,
    das ist mir nicht aufgefallen, denke also, dass es nicht dabei war. Leider habe ich den E5786 auch nicht mehr vorliegen. Eventuell wird es mit der für Deutschland optimierten Firmware funktionieren, wenn die Geräte Ende Oktober / Anfang November ausgeliefert werden.

  • Max

    Dagegen spricht meiner Meinung nach nichts, du kannst den Router natürlich auch stationär verwenden. Ein Nachteil gegenüber einem „echten“ stationärem Router wäre eventuell die etwas schwächere WLAN-Leistung.

  • GamingWiidesire

    Danke für die Antwort. Sie schreiben, dass die OVP bei 159€ liegen wird. Haben Sie dazu eine Quelle? Ich frage nur deswegen, weil ja der LTE mini II diesmal 219€ kostet und bei der ersten Version war dieser ja billiger als der Huawei.

    Bei 159€ werde ich aufjedenfall vom Huawei E5776 auf den E5786 umsteigen, primär wegen Wlan AC, sekundär weil mein 10GB Telekom LTE Vertrag vermutlich auf 300 mbit aufgerüstet wird.

  • dunja

    ui was für vertrag hast du denn ???bin naseweis das das lte cat 6 mir womöglich au reinlaufen könnte grüßle

  • Andreas

    Im offiziellen Huawei China Store wird der E5786 für umgerechnet Euro 290,- ohne Versandkosten angeboten. Somit halte ich den genannten Preis von Euro 159,- für einen Übermittlungsfehler, der Preis für den Speedbox LTE Mini II von Euro 220,-, den ich seit einer Woche sehr zufrieden nutze, passt dann auch wieder.

  • Max

    Hallo,
    natürlich hab ich eine Quelle: Huawei Deutschland. Zitat:

    „Der HUAWEI E5768 ist in Deutschland voraussichtlich ab November 2014 zu einer UVP von EUR 159,95,– erhältlich.“

    Gruß, Max

  • Max

    Moin Andreas,
    wie gesagt, die 159,95€ UVP kommen direkt von Huawei Deutschland….

  • Andreas

    Moin Max, dann bin ich aber auf die Produkteinführung in Deutschland gespannt

  • GamingWiidesire

    Hier ist auch der Link zur Pressemitteilung.

    Interessant ist auch der Zahlendreher am Schluss von E5786 zu E5768.

    https://www.huaweidevices.de/news-57

  • Max

    Grüß dich Dunja, habe den Telekom Daten-Vertrag L, also den größten :)

  • dunja

    öhm wenn du den aktuellen grösten datentarif meinst den data comfort l der hat 5 gb datenvolumen………..ich hab momentan noch den mobile data xl wegen dem volumen da ich mit 5 gb nirgens wo hinkomme .selbst bei dem xl mit 30 gb kratz ich mich noch öfters aus der drossel raus da schöne hd streamchen laufen …grüßle

  • Max

    Ja genau den meine ich. Ich nutze es auch nur unterwegs und für meine Testberichte und nicht als DSL-Ersatz, daher reichen die 5GB so halbwegs aus. Als Haupt-Anschluss ist es natürlich unbrauchbar…

  • dunja

    ööööööhm ich hab au noch nen tarif als dsl ersatz den via funk l nachdem mir einige male die dsl in die knie ging………..noch dazu sau schnell is das un stabil un das einzigste wohl was da net platt is bei mir..also ich habs wohl verschmeckt mit dem lte … deine testberichte sin supi dickes lob von mir grüßle

  • duweisstschonwer

    Nun ist der mobile Hotspot endlich auf dem Markt

    und ab November 2014

    da stehllt sich mir die Frage welcher Markt ist gemeint?

    auf Amazon ist das Gerät noch nicht gelistet

  • Max

    Nochmals: als Telekom-Version ist der E5786 bereits in Deutschland erhältlich. Die open Market Version, welche ich im Testbericht gezeigt habe, ist in Asien ebenfalls bereits erhältlich. Nur wer ein original „deutsches Gerät“ ohne Branding haben möchte, muss noch bis November warten ;)

  • Ben

    Halloechen ich hätte eine frage ich wohne rand berlin im wald und würde gerne wissen was sich für mich mehr lohnen würde so ein lte surfstick oder so eine huawei mobiel hotspot box bitte um schnelle antwort bitte

  • DOVADO

    We at DOVADO have now added support for this Huawei E5786 Cat.6 Mobile Hotspot! The 7.3.1 firmware is available on our site: https://www.dovado.com/firmware

    https://www.youtube.com/watch?v=0euNaKIlEXE&list=UU7sj3F8Km2dpnYP5xulF24w

  • Max

    Ganz einfach: wenn es hauptsächlich stationär genutzt werden soll, ist ein Surfstick samt Router am besten geeignet oder ein stationärer LTE-Router. Wenn ab und zu auch mobile Nutzung gefragt ist, dann ist die Hotspot-Box mit integriertem Akku das passende Gerät für dich :)

  • Christian F.

    Jetzt haben wir Anfang November. Ich warte bereits seit Monaten für eine Kundin auf den Marktstart der „open market“-Version dieses kleinen Schatzes bzw. seines größeren, stationären Bruders. Leider sind beide Geräte immer noch nicht online bei den großen Preisvergleichsportalen oder Händlern gelistet (nur die teils stark modifizierten/gedrosselten Branding-Varianten). Gibt es also eine Info, wann es die nun offiziell „frei“ hier gibt?

  • Max

    Mir ist nichts aktuelleres als die Pressemitteilung vom September bekannt: https://www.huaweidevices.de/news-57. Aber bei Huawei verzögert es sich ja gerne mal, würde mich also nicht wundern, wenn es 2015 wird, bis die Open Market Variante erhältlich ist….

  • Guido

    Welche Version ist denn die stationäre?

  • Max

    Der Huawei E5186. Den Test findest du auch hier auf maxwireless.de :)

  • Guido

    thx

  • duweisstschonwer

    jetzt ist bereits Dezember und von dem Gerät ist immer noch nichts zu sehen.

  • Max

    Habe soeben eine Mail von Huawei Deutschland bekommen, da ich das Thema mal angesprochen hatte: der Marktstart der Open Market Variante wurde auf Januar 2015 verschoben.

  • ginga

    Bin ich nur zu doof zum Suchen oder ist das Gerät noch immer nicht in DE verfübar?

  • Max

    Nein, du bist nicht zu doof :-) Wie schon weiter unten in den Kommentaren geschrieben, kommt der E5786 in der Version ohne Branding laut Huawei erst im Januar nach Deutschland.

  • Pingback: Netgear AirCard 790s kommt mit LTE Cat6 | maxwireless.de()

  • Thomas Schäfer

    ich habe mir gerade die Telekomversion angeschaut. Zukunftssicher ist es anderes. Während es von Vodafone, Netgear und auch in Ansätzen von TP-Link IPv6-fähige MIFI gibt, ist das Gerät von der Deutschen Telekom einfach nur teures altes Spielzeug.

  • Christian

    Danke für diesen schönen Artikel.

    Wird es denn im Januar noch etwas mit diesem Gerät. Ich bräuchte es schon sehr dringend (eigentlich schon seit gut einem Monat). Gibt es denn brauchbare Alternativen?

  • Max

    Alterantiven gibt es zumindest in Deutschland und dem nahen Ausland derzeit keine. Auch habe ich keine Neuigkeiten zum Verkaufsstart in Deutschland, letzte Info war ja Januar. Aber bei den Chinesen ist das ja alles nicht so sicher… Vodafone bietet den E5786 zwischenzeitlich als R226 an, falls dir das noch nicht bekannt ist. Vom Funktionsumfang aber auch leicht abgespeckt.

  • Christian

    Danke für deine Antwort. Ich habe leider wenig Erfahrung mit Abwarten, daher bin ich ein wenig unsicher. Ich würde aber auf jeden Fall die unabgespeckte, ungesperrte Vollversion kaufen wollen (und zu mir nach Österreich importieren). Ich wünsche mir nämlich ein Gerät, das ich nicht nach 2 Jahren schon wieder wegwerfen muss (Müllvermeidung), und das 1 oder 2 Anbieterwechsel vertragen sollte.

  • Max

    Der Huawei E5786 ist ab sofort lieferbar, siehe Artikel: https://maxwireless.de/2015/huawei-e5786-ohne-branding-jetzt-lieferbar/

  • Pingback: Huawei E5786 ohne Branding jetzt lieferbar | maxwireless.de()

  • Christian

    Ich habe mich nicht darübergetraut, den E5786 zu wählen, und mir stattdessen den günstigeren E5372 mit tauschbarem Akku gekauft. Man liest über veraltete Software auf Huawei-Geräten, die Sicherheitslücken aufweist. Das konnte ich natürlich bisher nicht überprüfen, aber es gibt beim E5372 immer wieder Verbindungsabbrüche und einmal musste ich das Gerät schon neu starten wegen der Meldung „If you are not redirected to the required Web page, close the current browser and open a new one.“ Die Software scheint also noch einigermaßen buggy zu sein, Updates sind jedoch keine verfügbar. Die Lieferung war auch nicht so toll, wie man es von anderen Herstellern gewöhnt ist: das Geräte war unversiegelt verpackt. Ich fühle mich also in meiner Entscheidung bestätigt, für ein Gerät mit Huawei-Software nicht allzu tief in die Tasche gegriffen zu haben.

  • Pingback: Test: Vodafone R226 LTE Mobile WLAN Router | maxwireless.de()

  • Pingback: Huawei E5786 kommt mit WLAN Extender | maxwireless.de()

  • Pingback: Vodafone R226: WLAN-Hotspot für LTE Cat6 | maxwireless.de()

  • Pingback: Test: Telekom Speedbox LTE mini II | maxwireless.de()

  • Jens Harms

    Wie nutze ich denn den E5786 als Repeater, also wie klinke ich mich in ein bestehendes WLAN ein?

  • Thomas

    Das E5786 wird leider ohne die Repeaterfunktion ausgeliefert.

  • Max

    Wie Thomas bereits richtig gesagt hat, wird der E5786 derzeit ohne Repeater-Funktion ausgeliefert. Ich habe das im Testbericht auch noch ergänzt (es gab leider ein hin- und her diesbezüglich).

  • Pingback: Huawei E3372 LTE Stick im Test | maxwireless.de()

  • Pingback: Huawei E5786: Firmware mit WLAN Extender flashen | maxwireless.de()

  • Roland

    Hi, auch hier die Frage, ob jemand weiss ob das Ding auch mit MultiSIM Karten der T-Mobile funktioniert. Die alten Huaweis können das nicht.

  • Pingback: Netgear AirCard AC790: Cat6 Hotspot jetzt verfügbar | maxwireless.de()

  • Pingback: Test: Alcatel Y900 LTE Cat6 Hotspot | maxwireless.de()

  • Pingback: Testbericht: ZyXEL WAH7706 LTE Cat6 Hotspot | maxwireless.de()

  • Karl Napp

    Ich möchte die Frage auch nochmals aufwerfen, das Porblem beschäftigt viele: wie aktiviert man beim E5786 den PS-only-Mode, damit Multi-Sim-Karten funktionieren.
    Das E5786 nimmt mit der aktuellen Firmware nämlich nur noch einen eingeschränkten AT-Befehlessatz an. Und eben nicht mehr AT^SYSCFG und AT^SYSCFGEX, um damit in den PS-only-Mode zu wechseln.
    Ich hae das ganze Netz durchsucht und finde einfach keinen zündenden Ansatz. Wer kann helfen?

  • Jochen Karl

    Hallo würdest Du die Bewertung „Bester MIFI Router“ auch jetzt April 2016 noch so stehen lassen, oder gibt es inzwischen ein anderes Gerät wo Du dieser Meinung bist ?

  • Max

    Hallo Jochen, der E5786 ist immer noch sehr gut. Aber Preis-Leistung ist beim ZyXEL WAH7706 (kürzlich getestet) einfach besser und der Netgear AirCard 790 Hotspot ist ebenfalls ziemlich gut. Im Vergleich zum E5786 haben aber beide keinen WLAN Repeater, für manche ist das ja ein wichtiges Feature.

  • Robin

    Hallo, vielen Dank für Eure testberichte. Eine Frage habe ich zu den Antennenanschlüssen: Sind diese den LTE-Antennen vorbehalten oder kann ich dort auch eine WLAN-Antenne für die Repeater-Funktion nutzen? Gruss

  • Max

    Hi Robin, danke für das Lob! Die Antennen-Anschlüsse sind ausschließlich für Mobilfunk-Antennen vorbehalten, da kann man also keine WLAN-Antenne anschließen.

  • Pingback: Huawei E5787 Mobile WiFi Touch | maxwireless.de()

  • AS Bikes Axel Schneider

    Hallo Max, heute habe ich den Huawei e5786 von WLAN Unterwegs erhalten.
    Beim Speedtest fällt mir auf das mein Samsung Minni S4 deutlich schneller ist.
    Getestet mit meinem IPad Air 2.
    Ist das normal ?
    Gruß Axel

  • Max

    Das sollte eigentlich nicht der Fall sein – aber es kommt natürlich immer auch ein bisschen auf das Netz an. Es gibt durchaus Situationen, wo ein Smartphone wie das S4 mini auch mal etwas schneller sein können. Aber das iPad Air 2 hat ja ein flottes WLAN Modul, daher dürfte es daran eigentlich nicht scheitern.
    Ich habe den E5786 leider nicht mehr hier und kann daher aktuell auch keine Tests mehr machen.

  • AS Bikes Axel Schneider

    Ich finde das auch seltsam, ich habe es jetzt 10 mal getestet, immer mit dem iPad zwischen den Wlannetz des Huawei und dem Samsung hin und her gewechselt.
    Das Samsung ist doppelt so schnelle laut Speedtest.

  • AS Bikes Axel Schneider

    Ps bei dem Test stand immer 4 G zur Verfügung,
    Samsung 42000 Huawei 18000

  • AS Bikes Axel Schneider

    Wäre denn möglich, das die Geräte im LTE Netz der Telkom unterschiedliche Frequenzen nutzen ?

  • Max

    Ja, das wäre möglich, ist aber unwahrscheinlich, denn normalerweise gibt das Mobilfunknetz das zu verwendende Frequenzband vor, sofern am gleichen Standort mehrere Bänder ausgebaut sind. Meist wird das höhere Frequenzband präferiert. Aber klar, das könnte ein Grund für die unterschiedlichen Geschwindigkeiten sein.

  • Max

    Ich würde noch mal an ein paar anderen Orten testen. Das S4 mini ist ja glaube ich maximal zu 100 MBit/s fähig, das Telekom Netz ist an vielen Orten aber deutlich schneller. Spätestens dann müsste der Huawei e5786 ja seinen Vorteil ausspielen können.

  • AS Bikes Axel Schneider

    Guten Morgen Max,
    die Grundidee für einen Router war ja den Empfang in meinem Wohnmobil zu verbessern.
    Bisher habe ich dazu ein Samsung S4 genutzt.
    Welches der von dir getesten Geräte würdest du mir empfehlen ?

    Es muss ja kein Minihotspot sein, eine Frizbox 6820 ginge auch.

    Gruß Axel

  • AS Bikes Axel Schneider

    Hallo Max, gestern habe ich meinen neuen Mobilfunk – Vertrag von Vodafone erhalten.
    Mit dieser Simkarte verhält sich das Gerät ganz anderes, es hat eine Topleistung.

    Da wo mit T Mobile nur 6 Mbps möglich waren sind es mit der Vodafone SIM 50 Mbps.

  • Max

    Hallo Axel, dann wird es wohl am Mobilfunk-Netz gelegen haben. Da kommen viele Faktoren zusammen, sodass man es leider nicht immer so einfach heraus finden kann, woran es letztlich liegt. Aber gut, dass es mit Vodafone besser geht :)

  • Max

    Die 6820 ist meiner Erfahrung nach auch nicht empfangsstärker als ein Huawei E5786. Eventuell solltest du über den Einsatz einer externen Antenne nachdenken, das könnte am ehesten noch zum gewünschten Ergebnis führen.

  • AS Bikes Axel Schneider

    Hallo Max,

    Eine Sache beschäftigt mich noch, da ich den Hotspot den ganzen Tag nutze, wüsste ich gerne was für den Akku im Bezug auf die Lebensdauer am besten ist.
    Jeden Tag leer machen und dann wieder voll laden, oder dauerhaft am Ladegerät lassen ?

    Gruß Axel Schneider

  • Max

    Hallo Axel, dauerhaft am Ladegerät lassen und ab und zu mal mobil nutzen ist definitiv das beste.

  • Pingback: Test: Huawei E5377 LTE-Hotspot | maxwireless.de()

  • Pingback: Huawei E5785 LTE Cat6 Hotspot | maxwireless.de()

  • Achim B.

    Habe den E5786 in der Ausführung E5786s-32a mit der Firmware 21.303.07.00.157 am 09.02.2017 bei notebooksbilliger.de gekauft: WLAN-Extender ist in der Version drin!!!
    Hab vor Bestellung beim Verkäufer-Support angerufen, die konnten mir dazu aber keine Auskunft geben, aber den Hinweis auf Rückgaberecht gegeben!!
    Also bestellt, geliefert und selbst getestet:
    Da das Gerät mit eingelegten und vorgeladenen Akku geliefert wird kann die Funktion ohne Öffnen sofort geprüft werden:
    Menü – Gerätedaten Ver. 21.303.07.00157 und WLAN-Extender auswählbar !!

  • Pingback: Test: Huawei E5787 LTE Hotspot | maxwireless.de()

  • Stege12

    Kann man in dem Router auch auswählen dass er nur 4G (LTE) nutzen soll?

  • Max

    Ja, das geht beim E5786.