Perfume - M10 - Handset - Image - Global - CarbonGray

HTC hat heute sein neues Flaggschiff Smartphone präsentiert, das HTC 10. Der Nachfolger des HTC One M9 bietet jede Menge aktuelle Technik in einem hochwertigen Metallgehäuse, so wie man es von HTC kennt. Besondere Highlights gibt es im Bereich Kamera, wo HTC wieder auf die UltraPixel Technologie setzt, so wie damals beim One M7 und beim One M8. Das Super LCD 5 Display kommt mit QHD Auflösung und als Chipsatz wird ein Topmoderner Qualcomm Snapdragon 820 verbaut.

Neues Design, neue Technik

Während das letztjährige Flaggschiff HTC One M9 vom Design her noch sehr an das HTC One M8 angelehnt war, setzt HTC beim 10 auf ein neues Design, welches an eine Mischung aus HTC One A9 (Vorderseite) und HTC One M7 (Rückseite) erinnert. Das Gerät verfügt über ein Unibody Metallgehäuse, welches an der Rückseite zu den kanten hin deutlich abgeschrägt ist. In der Mitte der Rückseite steht die Kamera leicht aus dem Gehäuse heraus, oben und unten befinden sich Plastik-Streifen für Mobilfunk, WLAN und weitere Antennen. Auf der Vorderseite schützt abgerundetes Gorilla Glas das 5,2 Zoll große QHD Display. Beim Display gibt HTC an, dass es im Vergleich zum M9 eine 30% höhere Farbtiefe besitzt und 50% empfindlicher reagiert.

Beim Chipsatz setzt HTC auf den Qualcomm Snapdragon 820, dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der Snapdragon 820 hat einen 64 Bit Quad-Core Prozessor mit bis zu 2,2 GHz Taktrate je Kern integriert. Das LTE-Modem erreicht via LTE Advanced Cat9 Geschwindigkeiten von bis zu 450 MBit/s im Downlink und bis zu 50 MBit/s im Uplink, je nach Netzausbau und Auslastung beim Anbieter. Neben FDD LTE unterstützt das HTC 10 auch TDD LTE, ist also in Asien recht gut einsetzbar. Insgesamt unterstützt das Gerät 11 LTE Bänder.

Perfume - M10 - Handset - Image - Global - GlacierSilverWhiteFrontPanel

Kameras mit OIS und guter Sound

Das HTC 10 hat 32 Gigabyte internen Speicher, dieser ist via MicroSD Karte erweiterbar. Der Akku ist 3.000 mAh stark und kann zudem mit QuickCharge 3.0 sehr schnell aufgeladen werden, HTC spricht von 50% in nur 30 Minuten. Ein entsprechendes Netzteil ist im Lieferumfang enthalten. Auch ein sehr gutes Stereo-Headset soll mitgeliefert werden, denn das Gerät hat einen besonderen Hi-Res Audio Chipsatz verbaut. Dieser erlaubt auch Hi-Res Audio Aufnahmen in Stereo über die drei integrierten Mikrofone. Die Stereo-Lautsprecher („BoomSound“) sind bereits von den Vorgänger-Modellen bekannt, beim HTC 10 wurde der eine Lautsprecher allerdings nach unten verlegt, sodass nicht mehr beide auf der Front sind.

Die beiden Kameras auf Vorder- und Rückseite sind neben dem Sound das zweite große Highlight laut HTC. Beide bieten eine optische Bildstabilisierung und haben eine sehr lichtstarke f1.8 Blende. Die Kamera auf der Rückseite kann Fotos mit bis zu 12 Megapixel Auflösung aufnehmen und kann zudem 4K Videos erstellen, die Frontkamera hat 5 Megapixel Auflösung und kann 1080p FullHD Videos aufnehmen. Da die rückseitige Kamera besonders große Pixel besitzt, spricht HTC wieder von der UltraPixel Technologie, welche man bereits aus HTC One M7 und HTC One M8 kennt.

Ab Mai 2016 im Handel

Das HTC 10 ist ab Mitte Mai 2016 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Online und in Elektronik-Fachgeschäften werden die drei Farben „Carbon Grey“, „Glacial Silver“ und „Topaz Gold“ angeboten, ohne Vertrag liegt die UVP bei 699 Euro. Auch die drei deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber werden das HTC 10 anbieten, die Farbauswahl ist hier allerdings eingeschränkt.

Weitere Informationen und ein ausführliches Datenblatt gibt es auf der HTC Webseite.

HTC ONE A9 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16GB interner Speicher, Android) grau

Preis: EUR 169,99

9 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 99,00