Italiens größter Mobilfunkanbieter Telecom Italia Mobile (TIM) führt zum 7. November sein LTE Angebot ein. Zum Start ist LTE in den Städten Mailand, Neapel, Rom und Turin verfügbar. Gegen Jahresende soll die Verfügbarkeit auf über 20 Städte steigen. Das LTE Kategorie 3 Netz der Telecom Italia Mobile funkt auf dem 1800 MHz Frequenzband. Damit setzt der Netzbetreiber die notwendige LTE Frequenz ein um seinen Kunden LTE auf dem iPhone 5 anbieten zu können. Zum LTE Launch sind 4 unterschiedliche Pakete mit verschiedenen Laufzeiten buchbar. Jeweils zu unterschiedlichen Preisen sind 20 GB pro Monat und 200 GB Cloud-Speicher enthalten.

Das „ULTRA INTERNET PACK 4G – USB modem and internet for one year bundle“ scheint dabei besonders attraktiv zu sein – evtl. auch für Besucher des Landes. Für den Preis von 349€ gibt es 20 GB Datentraffic im Monat über einen Zeitraum von 12 Monaten. Dabei ist auch einen Cloud-Speicher in Höhe von 200 GB für 12 Monate und LTE-Stick. Welchen Datenstick das Unternehmen anbieten wird, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor. In Verbindung mit dem „TUTTO TABLET ULTRA 4G“ zu 45€ über 30 Tage gibt es z.B. das Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE. Smartphone Tarife mit LTE Nutzung werden erst zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt.

Im September 2011 ersteigerte der Mobilfunkanbieter im Zuge der Frequenzauktion für 800/1800/2600 MHz Frequenzspektrum zum Preis von 1,26 Milliarden Euro.