Apple hat soeben das neue iPhone 5 vorgestellt. Wie von einigen Insidern bereits vermutet, unterstützt das Apple iPhone 5 zwar LTE Netze, doch in Deutschland ist nur das Netz der Deutschen Telekom nutzbar. Der Grund: das iPhone 5 unterstützt von den hierzulande für LTE eingesetzten Frequenzen nur das 1800 Megahertz Band. Kunden von Vodafone oder O2 müssen dagegen auf LTE verzichten: in diesen Netzen funkt LTE zu großen Teilen auf 800 Megahertz, teilweise aber auch auf 2600 MHz, beides wird vom iPhone 5 nicht erkannt. Doch auch für Telekom Kunden ist der Verzicht auf LTE800 bitter: in vielen ländlichen Regionen ist auch Telekom LTE nicht nutzbar. Die Deutsche iPhone 5 Version wird LTE auf 850/1800 und 2100 Megahertz können, wie auf der Apple Infoseite nachzulesen ist.

Eine weitere Neuerung im iPhone 5 ist DC-HSPA+ mit bis zu 42 Megabit/s im UMTS Netz. Dieser Service steht allen Kunden und Netzbetreibern in Deutschland zur Verfügung, sofern die Netze entsprechend aufgerüstet sind. Bisher bieten nur Telekom und Vodafone DC-HSPA+ in ihren 3G Netzen an.

Bildquelle: The Verge