Update 21.11.2011: Der Vodafone K5005 LTE Stick – ebenfalls eine Variante des Huawei E398 und damit auch ähnlich zum Telekom Speedstick LTE – funktioniert mit aktueller Firmware leider noch nicht mit der Fritzbox!

Originaler Artikel: Der FRITZ!Box Hersteller AVM hat eine neue Laborfirmware mit der Versionsnummer 84.05.07-21008 für sein Spitzenmodell FRITZ!Box 7390 (sowie für die 7270 in Version xx.05.07-21008) online gestellt, welche neben diversen anderen Änderungen und Verbesserungen auch neue UMTS-Sticks unterstützen soll. Bisher wurden von der FritzBox hauptsächlich ältere und weit verbreitete Modems unterstützt, neuere USB-Sticks mit schneller UMTS-Unterstützung (HSPA+ und DC-HSPA+) wurden nicht unterstützt, auch bei LTE-Sticks sah es bis dato schlecht aus. Dies ändert sich mit der neuen Firmware: neu hinzu gekommen sind nun laut AVM unter Anderem folgende Modelle: ZTE K4505-Z sowie Sierra Wireless AirCard 309. Wir haben die neue Firmware natürlich direkt installiert um nachzusehen, ob auch weitere Sticks unterstützt werden – und siehe da, auch der LTE-Stick Huawei E398 (Telekom Speedstick LTE) funktioniert ab sofort mit der FritzBox in der neuesten Firmware.

Ein Test im LTE-Netz von Vodafone in Zusammenspiel mit der FRITZ!Box 7390 und dem Huawei E398 werden wir in den nächsten Tagen nachreichen, aktuell können wir nur sagen, dass auch die UMTS-Nutzung deutlich schneller als mit einem alten Surfstick vonstatten geht – den guten Pingzeiten sei dank.

Wir können uns gut vorstellen, dass auch noch weitere Surfsticks hinzugekommen sind – wenn ihr also eine FritzBox 7390 oder 7270 besitzt und eurer UMTS/LTE Stick mit der Box nicht zusammen arbeiten will, so versucht doch einfach mal, die neue Firmware aufzuspielen. Neben der Unterstützung für zusätzliche Modems soll übrigens auch ein Problem beim Aufbau der UMTS-Verbindung behoben worden sein.

Vodafone UMTS/LTE USB-SurfStick K5005-H

Preis: EUR 34,90

(0 Rezensionen)

1 gebraucht & neu erhältlich EUR 34,90