Die Telekom bietet ab heute den Telekom MagentaMobil Speedbox Tarif in Deutschland an. Es handelt sich um einen LTE Datentarif mit 100 Gigabyte Datenvolumen für monatlich 39,95 Euro. Weitere Details zum Tarif erfahrt ihr im verlinkten Artikel, in diesem Beitrag wollen wir uns den Huawei B529 LTE Router mal genauer anschauen, der mit dem Tarif genutzt werden muss.

Huawei B529s-23a Router der Telekom

Ja, richtig gelesen, die SIM-Karte vom Telekom MagentaMobil Speedbox Tarif muss zwingend im Huawei B529 Router genutzt werden, im Smartphone oder in einem anderen Gerät funktioniert die SIM nicht.

Der Router vom Typ Huawei B529s-23a kostet bei der Telekom einmalig 1 Euro, sofern man sich für den MagentaMobil Speedbox Tarif mit monatlicher Grundgebühr entscheidet. Wählt man dagegen den Flex Tarif ohne dauerhafte Grundgebühr, so kostet der LTE Router einmalig knapp 100 Euro. Ohne Vertrag werden einmalig 119,95 Euro fällig, einen SIM-Lock oder einen NET-Lock hat das Gerät nicht.

Folgende technische Daten hat der Huawei B529s-23a Router:

Hersteller & ModellHuawei B529s-23a
Technologien:LTE (4G), UMTS (3G), GSM (2G)
Frequenzen:LTE: B1, B3, B7, B8, B20, B32, B38 | UMTS: 900/2100 | GSM: 850/900/1800/1900
Maximale Geschwindigkeiten:LTE: 300 Mbit/s down, 50Mbit/s up | UMTS: 42,2 Mbit/s down, 5,76 Mbit/s up (bei Nutzung von DC-HSPA+) | GSM: 384 KBit/s (bei Nutzung von EDGE)
WLANWLAN 802.11a/b/g/n/ac (2,4 GHz und 5 GHz), max. 64 Geräte
Sonstiges:RJ45 Ethernet LAN/WAN | 2x externe Antenne, Anschluss Typ TS-9 | Akku mit 3000 mAh | Abmessungen 120 x 120 x 127 mm | Gewicht 672 Gramm

Der Huawei B529s-23a wird bereits seit 2017 in verschiedenen Landesgesellschaften der Telekom verkauft, zum Beispiel bei T-Mobile Österreich sowie T-Mobile Polen. Es ist also kein neues Modell mehr. Das sieht man auch am Datenblatt, denn der Router kann LTE mit maximal 300 MBit/s im Downlink (LTE Cat6) nutzen. Das wird zwar für die allermeisten Nutzer ausreichend schnell sein, doch aktuelle Smartphones können oftmals mit LTE Cat18 und neuer mehr Frequenzbereiche bündeln und bessere Modulation ausnutzen.

Huawei B529s-23a Rückseite

Die Besonderheit ist beim Huawei B529s-23a, dass es sich um eine Mischung aus mobilem LTE Router und stationärem LTE Router handelt. Das Gerät hat einen 3.000 mAh starken Akku und kann damit etwa 2-3 Stunden lang ohne externe Stromversorgung betrieben werden. Mitgeliefert wird außerdem eine Ladestation, in der außerdem ein RJ45 Ethernet LAN Anschluss integriert ist. So kann man auch ohne WLAN ins Internet gehen.

Apropos WLAN: der Huawei B529s-23a funkt mit WLAN ac sowohl auf 2,4 GHz als auch auf 5 GHz. Wie schnell das WLAN ist, dazu macht Huawei keine Angaben. Ein Vorteil im Vergleich zu vielen mobilen LTE Hotspots: es sind bis zu 64 Nutzer gleichzeitig möglich. Ausschließlich für den mobilen Einsatz konzipierte Geräte erlauben oft nur 8 gleichzeitige Nutzer.