HTC hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona kein neues Smartphone, sondern einen der weltweit ersten 5G Router vorgestellt. Das Gerät kommt mit Android Benutzeroberfläche und und ist mit einem riesigen Bildschirm ausgestattet. Das 5G Modem kommt von Qualcomm.

HTC 5G Hub. Bild: HTC.
HTC 5G Hub. Bild: HTC.

5G Router und Entertainment-Maschine

Der HTC 5G Hub ist auf der Front mit einem 5 Zoll großen Touchscreen ausgestattet. Die Auflösung ist mit 1280 x 720 Pixel recht grob, doch für einen Router ist ein solch riesiger Bildschirm trotzdem fast schon überdimensioniert. HTC verspricht, dass man dank Android 9 Betriebssystem auch Filme streamen kann. Die Ausgabe kann auch über den auf der Rückseite verbauten USB-C Anschluss an einen Fernseher erfolgen, sodass man nicht zwingend auf den Bildschirm am Router angewiesen ist. Dank microSD Kartenschacht kann man aber auch eigene Inhalte wie Fotos und Videos über den 5G Hub wiedergeben.

Das integrierte Modem stammt von Qualcomm, es handelt sich um das Modell Snapdragon X50v2. Als Prozessor wird ein Snapdragon 855 eingesetzt, dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher des 5G Hub ist 32 GB groß. Ausreichend also für das Betriebssystem und einige Apps. Neben dem USB Typ C Anschluss gibt es auch einen RJ45 Gigabit LAN-Anschluss und ein Anschluss für ein Netzteil. Externe Antennen können nicht verbunden werden.

WLAN wird sowohl auf 2,4 GHz als auch auf 5 GHz unterstützt. Neben dem aktuellen WLAN ac Standard wird auch der kommende WLAN ad / WLAN 6 Standard unterstützt.

HTC Hub Rückseite mit RJ45 LAN-Anschluss. Bild: HTC.
HTC Hub Rückseite mit RJ45 LAN-Anschluss. Bild: HTC.

5G auf zwei Frequenzbereichen

Der HTC 5G Hub kann 5G sowohl im mmWave Frequenzbereich zwischen 26 und 28 GHz als auch im C-Band Frequenzbereich zwischen 3,4 und 3,8 GHz nutzen. Das C-Band, auch als Band n78 bekannt, wird in Deutschland relevant sein. Ob das Gerät auch ältere Mobilfunkstandards wie LTE und UMTS unterstützt, ist bislang unklar. Da mit dem Snapdragon 855 ein passendes Modem verbaut ist, kann aber davon ausgegangen werden.

Marktstart auch in Deutschland

HTC bringt den 5G Hub in Zusammenarbeit mit diversen Netzbetreibern auf den Markt, unter anderem soll der 5G Router auch in Deutschland bei der Telekom angeboten werden. Wann und zu welchem Preis ist jedoch noch unbekannt. Weitere Anbieter des HTC 5G Hub sind Elisa (Finnland), Sunrise (Schweiz), Three (England), Telstra (Australien) und Sprint (USA). Bei Sprint wird der 5G Hub schon im zweiten Quartal 2019 erhältlich sein.

Neben HTC hat auch Netgear bereits einen 5G Router präsentiert, den Nighthawk 5G.