Vodafone hat heute bekannt gegeben, dass WLAN Anrufe (WiFi Calling) ab sofort kostenlos für jeden Vodafone Kunden mit LTE Vertrag zur Verfügung stehen. Der Anbieter hatte die Technik vor rund einem Jahr erstmals eingeführt, bislang war WiFi Calling aber nicht in jedem Tarif nutzbar. WiFi Calling ermöglicht das empfangen und tätigen von Anrufen auch dann, wenn kein Mobilfunknetz, sondern nur WLAN zur Verfügung steht.

Neue Smartphones mit WiFi Calling

Neben einem LTE fähigen Laufzeitvertrag ist auch ein Smartphone erforderlich, welches WiFi Calling unterstützt. Nach Angaben von Vodafone sind dies derzeit 27 Geräte, darunter zum Beispiel die Apple iPhone Modelle 7, 6s und SE sowie die Samsung Modelle Galaxy S8, Galaxy S7 und Galaxy A3 / A5 2017. Auch von Huawei und Sony gibt es WiFi Calling fähige Smartphones. Je nach Marke und Endgerät muss aber eine spezielle Firmware von Vodafone installiert sein, Details dazu erfährt man im Zweifel beim Vodafone Kundenservice.

Automatischer Netzwechsel mit LTE

Vodafone betont, dass Telefonate ohne Unterbrechung fortgeführt werden, wenn man vom LTE Netz in ein WLAN-Netz kommt oder umgekehrt ein WLAN Netz verlässt und das Smartphone in eine LTE Funkzelle eingebucht wird. Der Netzwechsel ist zwischen diesen beiden Technologien so problemlos möglich, da sowohl bei LTE als auch bei WLAN eine IP-Verbindung zur Telefonie genutzt wird (bei LTE: Voice over LTE, kurz VoLTE). Zu UMTS und GSM gibt es keine unterbrechungsfreie Weitergabe der Telefonverbindung, da dort keine IP-Verbindung zum Einsatz kommt. Die im Mobilfunknetz implementierte CSFB-Technik (Circuit Switched Fallback) ist bei WiFi-Calling nicht im Einsatz.