Samsung hat heute mit dem Galaxy S8 und dem Galaxy S8+ seine beiden neuen Flaggschiff-Smartphones für das Jahr 2017 vorgestellt. Das Galaxy S7 Edge bekommt damit zwei Nachfolger, welche sich hauptsächlich durch die Display-Größe unterscheiden: das Galaxy S8 hat ein 5,8 Zoll Display, das Galaxy S8+ ein 6,2 Zoll Display. Sowohl das Display des S8 als auch das des S8+ ist zu beiden Seiten hin abgerundet, eine Version ohne Edge-Display gibt es nicht mehr, daher fällt beim S8 auch der Namenszusatz weg. Highlight ist sicher das nahezu rahmenlose Design des Samsung Galaxy S8, das Display nimmt nahezu die gesamte Front ein, die Rahmen oberhalb und unterhalb des Displays sind im Vergleich zum Galaxy S7 deutlich dünner. Marktstart ist Ende April 2017 zu Preisen ab 799 Euro.

Design und Display

Optisch unterscheiden sich das Samsung Galaxy S8 und das Samsung Galaxy S8+ nur durch die Größe. Das S8 ist 148,9 x 68,1 x 8,0 Millimeter groß und wiegt 152 Gramm, das S8+ ist 159,5 x 73,4 x 8,1 Millimeter groß und wiegt 173 Gramm. Das Display hat bei beiden Geräten ein Seitenverhältnis von 18,5:9, deswegen sind die Geräte verglichen mit 16:9 Geräten mit der gleichen Display-Diagonale sehr schmal. Zum Vergleich: ein iPhone 7 mit 4,7 Zoll Display (16:9) ist nur 0,8mm schmaler als ein Galaxy S8 mit 5,8 Zoll Display.

Das Design ist im großen und ganzen vergleichbar mit dem des Galaxy S6 Edge und Galaxy S7 Edge, das Gerät besteht großteils aus Glas, nur der Rahmen ist aus Metall. Auf Grund des großen Displays ist der Home-Button allerdings Software-Buttons gewichen und der Fingerabdruck-Sensor wurde auf der Rückseite neben der Kamera platziert.

Technik und Software

Das Samsung Galaxy S8 ist eines der ersten Smartphones, das LTE der Kategorie 16 unterstützt. Damit sind extrem hohe Geschwindigkeiten über das Mobilfunknetz erreichbar, je nach Ausbau-Stand des Netzes bis zu 1 GBit/s im Downlink. Als Prozessor gibt es einen Samsung Exynos 8895 Octa-Core mit 64Bit, 4 x 1,7 GHz und 4 x 2,3 GHz. In anderen Märkten wird ein Qualcomm-Chipsatz verbaut, die Leistung soll vergleichbar sein. Der Arbeitsspeicher ist 4 GB groß und der interne Speicher misst 64 GB (UFS 2.1 Technik, via MicroSD erweiterbar). Eine Dual-SIM Funktionalität hat das Galaxy S8 in Deutschland leider nicht, es kann maximal eine Nano-SIM eingesetzt werden.

Die rückseitige Kamera des Samsung Galaxy S8 bietet eine Auflösung von 12 Megapixel und hat eine f1.7 Blende. Der Sensor arbeitet im 4:3 Format, wer lieber Fotos im 16:9 Format aufnimmt, muss mit einer geringeren Auflösung zurecht kommen. Die Kamera auf der Front nimmt Fotos mit bis zu 8 Megapixel Auflösung auf und bietet ebenfalls eine f1.7 Blende.

Im Bereich WLAN bietet das Galaxy S8 eine sehr moderne Ausstattung. So wird der 802.11ac Standard mit MU-MIMO Antennen-Technik unterstützt, in Verbindung mit einem modernen MU-MIMO Router wie etwa der AVM FRITZ!Box 7580 oder der FRITZ!Box 7590 dürfte man deutliche Geschwindigkeits-Vorteile erhalten. Außerdem unterstützt das Galaxy S8 natürlich NFC und Bluetooth 5.0 sowie diverse Satelliten-Navigationssysteme.

Als Betriebssystem kommt Android in Version 7.0 zum Einsatz, natürlich wieder mit einer von Samsung angepassten Oberfläche. Das Always-On Display wurde so angepasst, dass auch bei ausgeschaltetem Display ein Home-Button sichtbar ist, da der physische Home-Button ja im Vergleich zum Vorgänger weggefallen ist.

Akku

Das Samsung Galaxy S8 hat – wie das Galaxy S8+ – einen fest verbauten Akku, der sich nicht wechseln lässt. Die Kapazität ist beim S8 3.000 mAh, beim S8+ sind es 3.500 mAh. Die beiden Geräte unterstützen Wireless Fast Charging sowie Fast Charging über den USB Typ C Anschluss. Übrigens: im Gegensatz zum Apple iPhone 7 hat Samsung beim Galaxy S8 nicht auf den 3,5mm Audio Klinken-Anschluss verzichtet, man kann also ganz normale Kopfhörer verwenden und ist nicht auf Adapter oder Bluetooth angewiesen.

Preis und Verfügbarkeit

Die beiden Versionen des Samsung Galaxy S8 können ab sofort und bis zum 19. April im Samsung Online-Shop sowie bei diversen Händlern vorbestellt werden. Die UVP für das Galaxy S8 liegt bei 799 Euro, für das Galaxy S8+ ruft Samsung eine UVP von 899 Euro auf. Ab dem 28. April sollen die Geräte dann in den Farben „Arctic Silver“, „Midnight Black“ und „Orchid Grey“ im Handel erhältlich sein.