telekom-logo-kleinDie Deutsche Telekom hat heute auf einer Pressekonferenz neue Mobilfunk-Tarife mit mehr Datenvolumen, Hotspot-Flat und EU-Roaming vorgestellt. Die neuen MagentaMobil S, M und L Tarife sind monatlich 5 Euro teurer als die alten Tarife, bieten aber auch eine gesteigerte Leistung. Ab dem 19. April 2016 werden die Tarife angeboten, zu diesem Datum profitieren auch MagentaMobil Bestandskunden kostenfrei von deutlich mehr Datenvolumen bei gleich bleibenden Preisen.

5 Euro teurer als bisher

Die MagentaMobil Tarife werden ab April 5 Euro teurer, enthalten aber auch mehr Leistungen. Der günstigste Tarif MagentaMobil S kostet ohne subventioniertes Endgerät 34,95€, der nächstteurere Tarif ist mit 44,95€ ohne Handy der MagentaMobil M. Der MagentaMobil L ist ab 54,95€ erhältlich. Subventionierte Endgeräte kosten 10 Euro (mit Smartphone) bzw. 20 Euro (mit TOP-Smartphone) mehr im Monat. Details verrät die folgende Übersicht:

magentamobil-tarife-2016

EU-Roaming inklusive

Die neuen MagentaMobil S, M und L Tarife können kostenfrei im EU-Ausland sowie in der Schweiz genutzt werden. Die im Tarif enthaltenen Flatrates für Sprache, SMS und Daten gelten zu gleichen Konditionen auch im Ausland, ein Aufpreis für die Nutzung wird nicht mehr fällig. Bislang war die Nutzung im Ausland in den meisten Telekom Mobilfunk-Tarifen mit einem Aufpreis verbunden, der nun entfällt. Dabei muss man fairerweise allerdings beachten, dass auch der monatliche Grundpreis der Tarife um je 5 Euro ansteigt, die Mehrleistung wird also auch bezahlt, wenn man sie nicht in Anspruch nimmt.

Mehr Datenvolumen

Das Datenvolumen in den einzelnen Mobilfunk-Tarifen wird zum 19. April 2016 teils massiv erhöht. So bekommen Kunden im MagentaMobil S Tarif künftig 1GB anstatt wie bislang 500MB, im MagentaMobil M gibt es 3GB statt 2GB und im MagentaMobil L sind 6GB statt 4GB enthalten. Das tolle: die Erhöhung der Datenvolumina gilt auch für Bestandskunden in diesen Tarifen, obwohl hier der Grundpreis nicht um 5 Euro erhöht wird, sondern gleich bleibt. Äußerst lobenswert! Ist das Datenvolumen aufgebraucht, so surft man mit gedrosselter Geschwindigkeit weiter (64 KBit/s im Downstream und 16 KBit/s im Upstream). Es besteht die Möglichkeit, per SpeedOn 250MB für einmalig 4,95 Euro nachzubuchen.

Hotspot-Flat ist wieder da

Früher war die Hotspot-Flat für die kostenfreie Nutzung der WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom in den höherwertigen Mobilfunk-Tarifen standardmäßig kostenfrei enthalten, mit Einführung der MagentaMobil Tarife wurde sie dann entfernt und man musste sie bei Bedarf zu einem recht teuren Preis als Option zum Tarif hinzubuchen. In den neuen MagentaMobil Tarifen ab 19. April ist die Hotspot-Flat wieder kostenfrei enthalten und der alte Leistungsumfang damit wieder hergestellt. Noch schöner wäre es natürlich gewesen, wenn die Telekom auf die Preiserhöhung von 5 Euro verzichtet hätte, immerhin wurde der Preis der Tarife auch nicht gesenkt, als die Hotspot-Flat aus den Tarifen herausgenommen wurde. Aber gut, die EU-Roaming-Flat ist den Aufpreis ja durchaus Wert, daher darf man das wohl nicht so eng sehen…

Den Tarif MagentaMobil L Plus wird es übrigens auch weiterhin geben, nur die Premium-Versionen der bisherigen Tarife werden nicht weitergeführt. Mit den Premium-Tarifen gab es bislang jedes Jahr ein neues subventioniertes Smartphone. Diese Möglichkeit wird es auch weiterhin geben, wenn man die neue MagentaMobil Happy Option im Magenta 1 Paket gebucht hat. Bei weiteren Tarif-Merkmalen wie etwa Multi-SIM oder Festnetz-Nummer gibt es laut Telekom keine Änderungen.