Menue Sony Xperia Z5

Die Sony Xperia Z Serie zeichnete sich bislang durch ein sehr einheitliches Design aus: auf der Vorderseite und der Rückseite ist eine Abdeckung aus Glas, der Rahmen besteht aus Metall bzw. Plastik, je nach Gerät. Auch beim der neuesten Generation hat sich das nicht geändert, das Xperia Z5 ist sofort als Sony Xperia Z erkennbar. Beim Design gibt es also wenig Neuigkeiten, doch dafür hat Sony bei den Gehäzsefarben (Graphitschwarz, Weiß, Gold, Grün) und bei den technischen Daten (u.a. Fingerabdruck Sensor, Octa-Core Prozessor) viel verändert und verbessert. Ich konnte mir das Xperia Z5 auf der IFA in Berlin bereits genauer ansehen.

Angenehm in der Hand
Mir persönlich haben bei einem ersten „Hands-On“ alle vier Farben des Sony Xperia Z5 recht gut gefallen, besonders schön sind meiner Meinung nach aber die Geräte in den Farben grün und gold. Ich bin wahrlich kein Fan von goldenen Smartphones, doch beim Xperia Z5 ist die Farbe leicht matt und hat einen Kupfer-Ton, das wirkt dezent und dennoch edel. Am besten ist jedoch das grüne Gerät: ebenfalls leicht matt und einfach ein äußerst schöner Farbton für ein Smartphone. Klar, das ganze ist wie immer Geschmacksache, doch schaut es euch auf jeden Fall mal an und greift nicht sofort zu den „Standard-Farben“ schwarz oder weiß!

Das Sony Xperia Z5 liegt angenehm in der Hand, trotz seines 5,2 Zoll großen Displays. Insbesondere die leicht matte Rückseite macht einen deutlich besseren Eindruck als bei so manchem früheren Xperia Z Modell.

LTE Advanced Cat6 und Octa-Core
Das Sony Xperia Z5 kommt standardmäßig mit 32 Gigabyte internem Speicher, eine Erweiterung mittels MicroSD Speicherkarte ist problemlos möglich, sodass man auf Wunsch auch deutlich mehr speichern kann. Der Chipsatz kommt von Branchen-Primus Qualcomm, Sony hat sich für den auf Grund von Hitzeproblemen nicht ganz unumstrittenen Qualcomm Snapdragon 810 entschieden. Der im Chipsatz enthaltene Prozessor hat 8 Kerne und eine 64bit Architektur, das ebenfalls integrierte Modem kann LTE der Kategorie 6 mit bis zu 300 MBit/s im Downlink. Voice over LTE (VoLTE) wird vom Sony Xperia Z5 natürlich ebenfalls unterstützt.

Neue 23 Megapixel Kamera
Wie auch die Schwestermodelle Xperia Z5 Compact und das Xperia Z5 Premium hat das Xperia Z5 eine neue Kamera mit 1/2.3 Zoll Sensor und Hybrid-Autofokus integriert. In einem ersten Test bei gutem Licht im Außenbereich der Messe Berlin war die Kamera sehr schnell und machte gute Fotos, doch hier sollte man Tests mit dem Serienmodell abwarten, bevor ein finales Urteil über die Qualität der Kamera gefällt werden kann.

Die 23 Megapixel Kamera des Xperia Z5.
Die 23 Megapixel Kamera des Xperia Z5.
Es gibt auch eine separate Kamera-Taste.
Es gibt auch eine separate Kamera-Taste.

Die Frontkamera löst übrigens mit maximal 5 Megapixel aus und kann zudem Full HD Videos aufnehmen. Auch die rückseitige Hauptkamera kann selbstverständlich Videos aufnehmen, damit sind auch 4K Videos möglich.

Weitere Details und technische Daten könnt ihr auf der Sony Webseite einsehen.