3huigateNach dem 3HuiTube gibt es nun auch den 3HuiGate beim Anbieter 3 Austria. Auch wenn der Name recht merkwürdig erscheint, hinter der Marketing-Bezeichnung verbirgt sich ein alter Bekannter: der Huawei E5186 LTE Router. Das Gerät unterstützt LTE Cat6 für Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s im Downlink und bis zu 50 MBit/s im Uplink, außerdem gibt es schnelles Dualband WLAN, Gigabit LAN und USB. Eine Telefon-Funktion mitsamt zweier Anschlüsse für analoge Telefone bietet der 3HuiTube Router ebenfalls. 

3HuiGate = Huawei E5186
Obwohl der Huawei E5186 LTE Router schon knapp 2 Jahre alt ist (das Modell wurde im Februar 2014 vorgestellt), ist er immer noch sehr aktuell. Erst kürzlich hat der größte österreichische Mobilfunk-Anbieter A1 den Router in sein Portfolio aufgenommen (wir berichteten). Bereits seit längerem ist das Gerät bei der Deutschen Telekom als Speedbox LTE III erhältlich. Das nun auch 3 das Gerät anbietet verwundert nicht, denn der Anbieter bietet ein modernes und schnelles LTE-Netz mit attraktiven Tarifen an, sodass passende Hardware gefragt ist.
Im Testbericht von maxwireless.de zeigte sich der Huawei E5186 als solider LTE Router mit vielen Funktionen. Einzig der hohe Preis von weit über 200 Euro ohne Vertrag trübte das Bild – doch der 3HuiTube ist in Verbindung mit einem Daten-Tarif schon deutlich günstiger zu haben.

Huawei E5186 LTE-Router
Der 3HuiGate entspricht dem Huawei E5186.

LTE Kategorie 6: bis zu 300 MBit/s
Der 3HuiGate unterstützt als einer der wenigen LTE Router LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s im Downlink. Die Technik dahinter nennt sich LTE Advanced Cat6. Mittels Carrier Aggregation (Kanalbündelung) werden hier zwei Frequenzbereiche gebündelt und die Geschwindigkeit gesteigert. Damit die hohen Datenraten auch am Endgerät ankommen, sind am Huawei E5186 vier RJ45 Gigabit LAN Buchsen verbaut worden. Zudem ist die Datenübertragung über WLAN 802.11ac mit bis zu 866 MBit/s möglich. Der 3HuiGate unterstützt Dualband WLAN auf 2,4 GHz und 5 GHz.

Die meisten Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite.
Die meisten Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite.

Neben der Funktion als Internet-Router kann man den 3HuiTube mit der USB 2.0 Schnittstelle auch als Netzwerk-Speicher nutzen, dazu muss nur ein entsprechender USB-Speicher angeschlossen werden. Medien wie Musik, Videos und andere Dateien stehen dann im Heimnetzwerk zur Verfügung.

Der Huawei E5186 verfügt über zwei RJ11 Telefon-Anschlüsse auf der Rückseite. Dort können zwei Analoge Telefone angeschlossen werden, die Telefonie erfolgt via VoIP oder Mobilfunknetz. VoLTE kann der Router derzeit noch nicht, ein entsprechendes Firmware-Update ist aber nicht ausgeschlossen. Ebenfalls auf der Rückseite findet man zwei Anschlüsse für eine externe Mobilfunk-Antenne vom Typ SMA.

3huigate front

Vergleich: 3HuiTube und 3HuiGate
Mit dem 3HuiGate und dem 3HuiTube hat der österreichische Anbieter 3 innerhalb kurzer Zeit nun zwei neue LTE Router auf den Markt gebracht. Dabei richtet sich der 3HuiTube vor allem an Kunden, die Wert auf ein gutes Design legen und nicht die neueste und schnellste Technik benötigen. Der 3HuiTube ist deutlich günstiger als der 3HuiGate, bietet aber dennoch Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s über LTE – für die meisten Kunden sicherlich mehr als ausreichend.
Der 3HuiGate richtet sich an alle Nutzer, die für moderne Technik gerne mal ein paar Euro mehr ausgeben. Sie erhalten mit dem 3HuiGate einen hochmodernen Router, der auch für das anspruchsvollere Heimnetzwerk brauchbar ist, etwa durch die 4 Gigabit LAN Schnittstellen oder durch die 2 Anschlüsse für externe Antennen.

Weitere Infos und eine Bestellmöglichkeit gibt es auf der Webseite von 3 Austria.

Danke für den Hinweis via Kontaktformular zum Gerät! :-)

Deutsche Telekom Speedbox LTE III Dual-Band (2,4 GHz/5 GHz) 3G 4G Schwarz WLAN-Router, 99921755

Preis: EUR 179,90

3.6 von 5 Sternen (7 Rezensionen)

18 gebraucht & neu erhältlich EUR 125,00

  • Netman

    Hat der „3HuiGate“ einen SIM-Lock? Und gibt es sonst irgendwelche wichtigen Unterschiede/Einschränkungen im Vergleich zum original E5186 direkt von Huawei?
    Außerdem: Selbe Frage bezüglich dem Gerät von A1.

    Ich wohne momentan in Österreich und könnte den Router inkl. Vertrag von 3 oder A1 gerade gut gebrauchen, langfristig gesehen möchte ich aber wieder zurück in meine Heimat Deutschland und würde den Router dort gerne mit einem Telekom-Vertrag weiter betreiben (der besteht bereits, läuft aber momentan „nur“ mit einem Vodafone B1000).

  • Max

    Ich habe keinen 3HuiGate hier, aber soweit ich mich erinnern kann hatten die früheren 3 Router immer einen Netlock – ich vermute also, dass es auch hier der Fall ist. Auch der A1 E5186 hat meines Wissens nach einen Netlock. Aber am besten fragst du mal direkt bei den Anbietern nach, da ändert sich oft etwas und für mich ist es aus Deutschland heraus nicht so einfach, das zu testen.
    Unterschiede zum original E5186 von Huawei sollte es weder bei A1 noch bei 3 geben, es sieht ganz danach aus, als seien die Geräte identisch. Eventuell gibt es minimale Abweichungen in der Software, aber das kann nur ein Test zeigen, die technischen Daten sind identisch.

  • Erich

    Der Router von A1 hat keinen Simlock. Ausprobiert mt Simkarte von Drei. Die Software von A1 ist umfangreicher als die Software von 3. Um 300 Euro kannst du meinen haben. Habe 2 Stück und brauche nur einen.

  • bravehart82

    Seit 1. Oktober 2015 gibt es bei 3 keinen Net Lock mehr, falls mal einen erwischt, kann man mit der Rechnung Vorausgesetzt es ist ab 1 Oktober gekauft, einfach Gratis freischalten.

  • Max

    Danke für die Info, sehr interessant und gut zu wissen :-)

  • Pingback: 3 HuiFlat 10: Surfen ohne Drossel für 18€ | maxwireless.de()

  • hellraver

    Der A1 E5186 hat keinen Netlock. Ich hab den A1 E5186 zuhause und betreibe ihn zur Zeit mit einer 3 Simkarte. Also hör auf zu vermuten wenn doch Erich und auch ich eindeutig bestätigt haben, dass der A1 E5186 keinen Simlock und auch keinen Netlock hat. Jetzt schreiben 2 Leute dass sie es ausprobiert haben und du willst immer noch etwas vermuten ^^

  • Max

    Immer ruhig. Schau mal auf das Datum der jeweiligen Kommentare, dann erübrigt sich dein Kommentar von selbst :-)