1und1MF910_front

Seit einigen Wochen bietet der Anbieter 1&1 seine Tarife sowohl im Vodafone Netz als auch im E-Plus Netz an. Der Vorteil wenn man sich für das E-Plus Netz entscheidet: die Nutzung der vierten Mobilfunk-Generation LTE ist kostenlos im Tarif enthalten. Je nach Tarif sind laut 1&1 bis zu 50 Megabit pro Sekunde im Downlink möglich. Natürlich muss dafür auch ein passendes Endgerät verwendet werden, die bisher von 1&1 verkauften Geräte wie etwa der 1&1 Mobile WLAN-Router USB reichen nicht aus.
Neu im Angebot des Internet-Riesen aus Montabaur ist daher seit kurzem der 1&1 Mobile WLAN-Router LTE. Der kleine Router mit integriertem Akku wird vom chinesischen Hersteller ZTE gefertigt und trägt die Modellnummer MF910. In diesem Artikel möchte ich euch das Gerät kurz vorstellen.

LTE mit bis zu 150 MBit/s
Als Modem hat ZTE beim MF910 einen Qualcomm MDM9225 Chipsatz verbaut. Dieser beherrscht FDD-LTE nach Kategorie 4 mit Geschwindigkeiten von maximal bis zu 150 MBit/s im Downlink und 50 MBit/s im Uplink. Selbstverständlich werden alle aktuell in Deutschland verwendeten Frequenzbereiche unterstützt, also LTE800, LTE1800 und LTE2600. Die deutschsprachige Webseite von ZTE listet auch noch weitere Bänder wie 900 und 2100 Megahertz auf, wobei jedoch völlig unklar ist, für welche Funktechnologie diese Frequenzbereiche überhaupt relevant sind.

1und1MF910_Anschluesse

Auf der Seite bietet der ZTE MF910 aka 1&1 Mobile WLAN-Router LTE zwei Anschlüsse für eine externe LTE MIMO-Antenne bzw. zwei separate Antennen. So kann die Geschwindigkeit an Standorten mit schlechter Funkversorgung verbessert werden. Der integrierte Akku wird über den ebenfalls an der Seite positionierten Micro-USB Anschluss aufgeladen.

1und1MF910_Tasten

Auf der gegenüberliegenden Seite findet man den Schacht für die SIM-Karte (Standard Mini-SIM, 2FF) und die Tasten für WPS sowie Power. Ein Schacht für MicroSD-Speicherkarten, wie er bei ähnlichen Geräten oft üblich ist, fehlt beim ZTE MF910 leider.

Stets informiert dank Display
Auf der Front befindet sich ein 1,4 Zoll großes Display, welches alle wichtigen Informationen zum Betriebsstatus anzeigt. So kann man zum Beispiel den Ladestand des Akkus, den Datenverbrauch und die Netztechnologie ablesen. Auch die Online-Zeit, die Anzahl der verbundenen Geräte und der Netzbetreibername wird angezeigt. Die Bedienung des Gerätes erfolgt laut ZTE entweder über ein Webinterface oder über eine Smartphone-App.

1und1_ZTE_MF910

Endgeräte werden über WLAN mit dem ZTE MF910 verbunden. Das WLAN-Modul arbeitet ausschließlich auf 2,4 GHz und bietet 2×2 MIMO Antennen-Technologie, man sollte also zumindest ansatzweise die versprochenen 150 MBit/s erreichen können. Die Anzahl der Geräte, die gleichzeitig mit dem MF910 verbunden werden können, ist auf 14 begrenzt.
Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 2.300 mAh, ist leider nicht durch den Nutzer wechselbar und bietet laut ZTE eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden bei ständiger Nutzung.

Bei 1&1 ab 49,99 Euro mit Datentarif
Wer den ZTE MF910 Hotspot bzw. 1&1 Mobile WLAN-Router LTE erwerben möchte, kann dies ab sofort beim Anbieter 1&1 machen. Als Tarif bietet sich die 1&1 Notebook-Flat XXL im E-Plus Netz an. Dieser Tarif kostet in den ersten 12 Monaten 19,99 Euro pro Monat und bietet 7,5 GB Highspeed-Datenvolumen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde im Downlink. Nach den ersten 12 Monaten erhöht sich der Preis um 5 Euro auf 24,99 Euro pro Monat. Den 1&1 Mobile WLAN-Router LTE gibt es für einmalig 49,99€ zum Tarif dazu (die Auswahl des Endgerätes erfolgt im Bestellprozess).