telekom-logo-kleinDie Deutsche Telekom hat heute die neuen MagentaZuhause Hybrid Tarife vorgestellt, welche LTE und DSL bündeln. Das besondere: die Hybrid-Tarife werden nicht gedrosselt, d.h. für viele Bewohner ländlicher Gebiete und Ortschaften gibt es erstmals die Möglichkeit, einen schnellen, ungedrosselten Internet-Zugang zu erhalten. Kunden in den Regionen West, Nord und Nordost können die MagentaZuhause Hybrid Tarife ab sofort telefonisch bei der Telekom buchen, los geht es ab 29,95€ monatlich. Ab Frühjahr 2015 ist das Hybrid-Angebot dann in ganz Deutschland verfügbar.

MagentaZuhause Hybrid Tarife
Potenzielle Kunden haben die Auswahl zwischen drei verschiedenen Tarif-Angeboten, die sich hauptsächlich durch die maximale Geschwindigkeit unterscheiden. Der MagentaZuhause Hybrid S Tarif enthält einen bis zu 16 MBit/s schnellen DSL-Anschluss sowie zusätzlich einen LTE-Anschluss mit bis zu 16 MBit/s – kombiniert sind also maximal 32 MBit/s im Downlink möglich. Im Uplink sind jeweils 2,4 MBits über DSL und LTE erreichbar, insgesamt damit bis zu 4,8 MBit/s. In den ersten 12 Monaten kostet der Tarif 29,95 Euro, danach 34,95 Euro.
Der Magenta Zuhause M bietet für monatlich 34,95 Euro (in den ersten 12 Monaten, danach 39,95 Euro) VDSL und LTE mit je bis zu 50 MBit/s im Downlink und je 10 MBit/s im Uplink. Der schnellste Tarif MagentaZuhause L kombiniert VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s sowie LTE mit bis zu 100 MBit/s – theoretisch sind so bis zu 200 MBit/s im Downlink möglich. Im Uplink sind je 40 MBit/s über VDSL und LTE erreichbar. Der monatliche Grundpreis liegt bei 39,95 Euro in den ersten 12 Monaten, danach sind 44,95 Euro fällig. In allen drei Tarifen enthalten: eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz! Die Internet-Verbindung wird zudem nicht gedrosselt, es handelt sich um eine „echte“ Flatrate.

hybrid-tariftabelle

Voraussetzungen für die Hybrid-Nutzung
Um die Hybrid-Tarife buchen zu können, müssen ein paar Voraussetzungen erfüllt sein: am Standort muss IP-fähiges DSL mit mindestens 384 KBit/s verfügbar sein, außerdem muss zwingend LTE verfügbar sein, UMTS reicht für das Hybrid-Angebot nicht aus.  Weiterhin muss ein entsprechender Router genutzt werden, der die Bündelung von LTE und DSL unterstützt. Die Telekom bietet hier den Speedport Hybrid an, welcher monatlich entweder für 9,95 Euro zusätzlich zur regulären Grundgebühr gemietet werden kann oder einmalig bei Abschluss eines Hybrid-Tarifes für 249,99 Euro gekauft werden kann. Ohne Tarif ist der Router für 399,95 Euro erhältlich.

Hybrid_final

Das Angebot, auf das viele gewartet haben?!
Mit den Telekom MagentaZuhause Hybrid Tarifen bekommen viele Menschen das erste Mal die Möglichkeit, einen schnellen Internet-Anschluss ohne Drosselung der Geschwindigkeit nach Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens zu nutzen. Bisher wurden die Tarife, bei denen LTE als Zugangstechnik verwendet wurde, immer ab einem gewissen Datenvolumen gedrosselt.