Hands-On: Vodafone LTE Carstick W5101

Hands-On: Vodafone LTE Carstick W5101

Von -
4

Vodafone LTE Carstick

Kürzlich habe ich euch den Vodafone LTE Carstick vorgestellt. Auf der CeBIT hatte ich nun die Gelegenheit, das Gerät etwas genauer zu betrachten. Der Name “Carstick” ist nur der Marketing-Name, die vollständige Bezeichnung lautet “Vodafone Mobile Wi-Fi W5101” und natürlich wird der Stick wieder von Huawei gefertigt. Scheinbar handelt es sich um eine angepasste Version des Huawei E8278 Hotspot-Stick, zumindest konnte man auf den ersten Blick keine gravierenden Änderungen feststellen.

LTE Kat. 4 bis 150 MBit/s
Der Carstick W5101 erlaubt Downloads mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Megabit pro Sekunde im LTE-Netz von Vodafone. Diese Geschwindigkeiten stehen aber vorerst nur in Städten und an Orten mit hohem Besucheraufkommen zur Verfügung, da die 150 MBit/s nur im Frequenzband um 2600 MHz realisiert werden können (hier steht Vodafone genügend Spektrum zur Verfügung). Im deutlich weiter ausgebauten LTE800-Netzwerk sind Geschwindigkeiten bis etwa 70 MBit/s möglich, wobei realistisch eher maximal 50 MBit/s erwartet werden sollten.

LTE Carstick

LTE Carstick 2

WLAN nur eingeschränkt
Der Vodafone Carstick ist ein sogenannter Hotspot-Stick, man hat also die Möglichkeit, Endgeräte via WLAN mit dem Stick zu verbinden. Daher eignet sich das Gerät gut für die Nutzung im Auto und die Vermarktung mit diesem Use-Case ist durchaus sinnvoll. Die volle  Geschwindigkeit von 150 MBit/s steht aber nur über den USB-Anschluss zur Verfügung, da die Leistung des WLAN-Moduls beschränkt ist. Da die meisten Nutzer solch hohe Geschwindigkeiten aber vermutlich eh nicht nutzen möchten, dürften diese Einschränkung aber nur wenige bemerken.

W5101 Huawei Anschluesse

W5101 Carstick LTE

Erster Eindruck & Anschlüsse
Sowohl der W5101 Stick als auch der mitgelieferte USB-Adapter für das Auto machen einen guten Eindruck. Glücklicherweise ist der USB-Anschluss auch bei diesem Stick schwenkbar, sodass das Gerät möglichst unauffällig im Auto platziert werden kann und nicht etwa aus der Mittelkonsole heraus steht. An der Seite sind zwei Anschlüsse für externe Antennen verbaut, welche durch Klappen geschützt sind. Unter der Abdeckung kann man neben der SIM-Karte auf Wunsch auch eine Speicherkarte einlegen: die Daten stehen dann allen am Stick angemeldeten Nutzern zur Verfügung, sofern eine entsprechende Freigabe des Zugriffs erfolgt ist.

Ab Frühjahr 2014 im Handel
Der Vodafone LTE Carstick W5101 wird schon in wenigen Wochen in der Farbe schwarz im Handel erhältlich sein. Einen Preis konnte Vodafone auf der CeBIT noch nicht nennen.

Huawei E3276 LTE Surf-Stick (UMTS, LTE, microSD, USB 2.0) schwarz/weiß (Farbauswahl nicht möglich)

Preis: EUR 69,49

3.7 von 5 Sternen (65 Rezensionen)

5 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 50,00

  • Welche Geschwindigkeit steht denn via WLAN zur Verfügung?

  • Max

    Ich meine 72 MBit/s brutto, also 30 – 40 MBit/s netto je nach Empfangsbedingungen. Ganz sicher bin ich mir aber nicht, da mir noch kein detailliertes Datenblatt vorliegt.

  • Thomas Schäfer

    Ich möchte noch ergänzen: Diesen Stick kann man auch in IPv6-only(NAT64) und Dualstack(IPv4/v6)Mobilfunknetzen nutzen. Das wird z.B. interessant, wenn DS-lite Kunden von Kabel Deutschland/Vodafone bzw. umkbw ab 2015 endlich mobil wieder auf ihre heimischen Daten zugreifen können.

  • Wie kann man mit iOS auf den Speicher zugreifen?