Huawei AF10 Kabel

Die beliebten mobilen UMTS- und LTE-Router Huawei E5776 und Huawei E5756 verfügen über einen großen Akku, der bis zu 10 Stunden Betriebszeit als WLAN-Hotspot ermöglicht. Nun gibt es aber neuerdings auch die Möglichkeit, ein separates Kabel zu erwerben und den Router als mobiles Akku-Pack zu nutzen. So lassen sich zum Beispiel Smartphones schnell nachladen, ohne dass man einen zweiten Akku mitnehmen muss.Wir haben uns das Huawei AF10 Charge-Cable mal etwas genauer angeschaut.

Viel Geld für wenig Kabel
Mit einem Preis von aktuell rund 20 Euro ist das Huawei AF10 Kabel nicht billig. Generell stellt sich die Frage, warum man überhaupt ein spezielles Kabel braucht und nicht einfach ein gewöhnliches USB-Kabel eingesteckt werden kann, wie es zum Beispiel beim Hame MPR-A1 der Fall ist.
Das Huawei AF10 Kabel hat auf der einen Seite einen Micro-USB Anschluss, diese Seite wird direkt mit dem Huawei E5756 oder E5776 verbunden. Auf der anderen Seite ist ein gewöhnlicher USB-Anschluss, mit dem dann ein beliebiges Kabel zum Aufladen von Smartphones und co. verbunden werden kann. Der Output beträgt 500mA, daher dauert das Laden etwas länger als mit einem normalen Steckernetzteil (das hat bei Smartphones normalerweise einen Output von 1A).

AF10 Charging Cable

Speedbox LTE mini wird nicht unterstützt
Die Telekom-Version des Huawei E5776 Hotspot, die Speedbox LTE mini, unterstützt das Huawei AF10 Kabel leider nicht. Vermutlich ist die Firmware im Vergleich zum Original-Gerät leicht verändert worden – genaueres konnten wir nicht herausfinden.

Fazit
Das Huawei AF10 Kabel eignet sich wirklich nur für die originalen Huawei E5776 und E5756 Router, etwaige Versionen, die von Netzbetreibern angeboten werden, unterstützen die Lade-Funktion nicht zwingend. Ansonsten ist das AF10 sicher ein nettes Zubehörteil für alle, die auf ein separates Akkupack verzichten wollen und bereit sind, den Preis von rund 20 Euro zu zahlen.