Der australische Netzbetreiber Telstra gibt sein LTE-Netz für Prepaid-Kunden frei. Gleichzeitung mit dem LTE-Zugang für Prepaid-Nutzer wird das Samsung GALAXY Tab 8.9 4G (16 oder 32GB internem Speicher) eingeführt. Für Prepaid-Kunden gibt es den „Telstra Pre-Paid USB 4G“-Stick zu erwerben. Um welchen Hersteller es sich dabei handelt, ist auf der Seite von Telstra nicht ersichtlicht – das Gerät sieht aber ganz stark nach dem ZTE MF821(D) aus, welches auch bei O2 in Deutschland erscheinen soll. Eines ist jedoch sicher, das Modem funkt auf dem 1800 MHz  LTE Band. Umgerechnet 105 € müssen australische Kunden für das USB-Modem auf den Tisch legen und erhalten neben dem Modem eine SIM-Karte mit 3GB Datenvolumen (30 Tage Gültigkeit), die bei Nutzung unter LTE sehr schnell verbraucht sein dürften. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, sollte man sich sehr genau überlegen, ob man nochmal nachlegt, denn die Preise liegen zwischen umgerechnet 17€ für 250 MB und 123€ für 10 GB.