Der Münchner Netzbetreiber O2 gestaltet seine Business Tarife neu. Ab dem ersten September lösen vier O2 on Business Tarife die alten O2 on- und O2 on upgrade-Tarife ab. Gemeinsam haben alle Tarife die inkludierte Telefon Flatrate in alle nationalen Mobilfunknetze und ins deutsche Festnetz. Auch eine Datenflatrate ist in jedem der vier Tarife enthalten, wobei sich das Highspeed Volumen teils deutlich unterscheidet. So wird im günstigsten Tarif O2 on Business S die Geschwindigkeit ab 50MB verbrauchtem Datenvolumen auf 64KBit/s beschränkt, wohingegen im 59€ teuren O2 on Business XL ganze 10 Gigabyte Highspeed Volumen inkludiert sind.

In den Tarifen S, M und L ist die Geschwindigkeit auf 7,2 MBit/s im Download beschränkt, wobei sich im O2 on Business M- und L für monatlich 5 Euro zusätzlich das LTE Upgrade Pack hinzubuchen lässt. Mit dieser Option wird die Simkarte für das O2 LTE Netz freigeschaltet und es sind bis zu 50 MBit/s im Download nutzbar. Der teuerste Tarif O2 on Business XL hat die LTE Option bereits integriert.

Eine weitere interessante Komponente der neuen Tarife ist neben der LTE-Fähigkeit auch die Möglichkeit, günstig ins- oder im Ausland zu kommunizieren. Dazu sind in den drei teuersten Tarifen jeweils Telefonminuten ins Ausland inklusive, der O2 on Business XL bietet außerdem 60 Tage kostenfreies mobiles Surfen in der EU sowie 60 ankommende- und abgehende Gespräche in der EU.

Die folgende Tabelle zeigt die Konditionen der neuen Tarife im Detail, die Preise verstehen sich zuzüglich USt:

Quelle: O2 Händlernews via vodafrank (telefon-treff)