Heute gab die Deutsche Telekom bekannt, dass das gesamte Kölner Stadtgebiet ab sofort mit 100 LTE-Stationen auf dem 1,8 GHz Frequenzband ausgerüstet ist. Kunden erhalten dann 100 MBit/s, unter Idealbedingungen, im Download. Für die LTE-Versorgung wurden im Vorfeld 120 km Glasfaserkabel verlegt und 100 LTE-Stationen aufgebaut. Die Investitionssumme betrug laut Telekom 5 Millionen Euro. Die LTE-Nutzung startet ab 1. Juli 2011 für Köln mit dem Speed Stick LTE, der bereits im Februar auf dem Mobile World Congress vorgestellt wurde. Einen Testbericht zum Huawei E398 findet ihr hier. Neben LTE unterstützt der Stick auch UMTS und GSM.

Für die Einführungsphase von LTE in Köln wird die Maximalgeschwindigkeit des aktuellen Tarifs web’n’walk Connect XXL für drei Monate auf bis zu 100 Mbit/s im Download erhöht. Zudem entfällt in den ersten drei Monaten der Grundpreis i.H.v. 74,95 €. Weitere Großstädte folgende ab Herbst 2011; ab diesem Zeitpunkt wird auch ein neuer Highspeed-Tarif in das Portfolio aufgenommen. Dieser ermöglicht die Nutzung von LTE mit der vollen Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s im Download. Mit einem Inklusivvolumen von 50 Gigabyte kostet der Tarif monatlich 89,95 €. In diesem Tarif entfällt dann ebenfalls in den ersten drei Monaten die Grundgebühr.

Neben dem LTE-Ausbau in der Rhein-Metropole finden im Juni auch umfassende LTE-Testphasen mit ausgewählten Geschäftskunden mit Schwerpunkt in München, Frankfurt und Münster statt. Hier wird dem Kunden für die Nutzung von LTE ebenfalls der Speedstick LTE bereitgestellt.