Vodafone LTE: Drosselung und Speedbucket ab Januar

Vodafone LTE: Drosselung und Speedbucket ab Januar

Von -
4

vodafone-lte-mobil

Vodafone schaltet zum 15. Januar 2013 die Drosselung in den LTE Zuhause Tarifen scharf und reduziert ab diesem Datum die Geschwindigkeit gemäß dem gebuchten Tarif. Sobald man das Inklusivvolumen verbraucht hat, wird man auf 384 KBit/s im Download und Upload gedrosselt. Vodafone begründet die Drosselung mit der hohen Auslastung des LTE-Netzes und dem Verhalten einiger weniger “Power-User”. So heißt es in der Händler-Info: “Aufgrund der fehlenden Drosselungsmöglichkeiten konnten einige wenige Power User bisher weit über das vereinbarte Highspeed-Volumen hinaus das LTE-Netz belasten.” Das diese Vorwürfe durchaus der Realität entsprechen, konnten viele Nutzer anhand niedriger Download-Geschwindigkeiten merken. Bereits im Sommer 2012 berichtete maxwireless.de über massive Einbrüche der LTE-Geschwindigkeit in Dresden. 

Während Nutzer der “LTE Internet Zuhause S” Tarife (ohne Telefonanschluss) nach ihrem individuellen Rechnungszyklus entdrosselt werden, fällt bei Kunden der “LTE Internet Zuhause Telefon & Internet” Tarife die Drosselung jeweils am 12. eines Monats. Vodafone bietet seinen Kunden ab dem 15. Januar jedoch auch die Möglichkeit, zusätzliches Volumen zu kaufen, sobald die Drosselung inkraft getreten ist. Das sogenannte “Speedbucket” kostet 4,99€ und lässt sich über center.vodafone.de buchen. Für diesen Preis erhält der Kunde 1 Gigabyte zur im Tarif festgeschriebenen Maximalgeschwindigkeit.

Meine Meinung: die Drosselung ist sinnvoll und leider wirklich nötig, wie man oft genug an Klagen über schlechte Geschwindigkeiten gesehen hat. Über die Art der Drosselung kann man jedoch streiten (mein Vorschlag einer intelligenten Drossel wird wohl so schnell nicht erfüllt). Wo Vodafone aber schnell nachbessern muss: das Preis/Leistungs-Verhältnis des “Speedbucket” ist völlig indiskutabel. Nur mal als Vergleich: Telekom-Kunden können per SpeedOn in den mobilen Datentarifen ihr komplettes Volumen für einmalig 14,95€ zurücksetzen – bekommen also im Idealfall  für den gleichen Preis die zehnfache Menge an Highspeed-Volumen im Vergleich zum Speedbucket von Vodafone.

LTE B2000 WLAN-Router Vodafone

Preis: EUR 109,00

4.3 von 5 Sternen (17 Rezensionen)

5 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 79,00

  • bartsimpson7880

    Nötig ist die Drosselung evtl, aber so wie jetzt doch eher unsinnig.
    Endet also die Drosselung immer am 12ten, ist das Netz ab dann ungleichmäßig einige Tage stärker belastet, bis die Drosselung wieder aktiv ist.

    Und auch insgesamt könnte man das besser umsetzen. Statt fest zu Drosseln gibt man den Powerusern einfach eine geringere Priorität, so das für die anderen genug überbleibt.
    Am einfachsten: 50% Zellkapazität den Powersaugern, die anderen 50% dem Rest.

    Zumal das ja kein wirkliches Power-usen ist, bei dem geringen inklusiv-Volumen

  • duweisstschonwer

    bei den anderen Datentarifen wird am 21. zurückgesetzt? vielleicht gleicht sich das irgendwie aus?

  • Max

    Da kann ich uneingeschränkt zustimmen. Da finde ich es für Telekom Kunden wenigstens noch einfach zu merken, dass sie immer am Monatsanfang entdrosselt werden. Aber Sinn macht eigentlich nur die Drosselung nach individuellem Rechnungszyklus…

  • VodafoneSucks

    Nie wieder Vodafone, sobald ich irgendetwas von der Drosselung merke!