Für Vodafone Kunden mit einem CallYa Prepaid Tarif fängt das Jahr gut an: der Anbieter erhöht zum 18. Januar 2018 das im Tarif enthaltene Highspeed-Datenvolumen für Neukunden und Bestandskunden. Je nach Tarif sind bis zu 500 Megabyte mehr Daten enthalten. Der monatliche Basispreis bleibt unverändert. Zusätzliches Datenvolumen gibt es auch bei den Internet-Optionen, die separat zu einem Prepaid Tarif gebucht werden können.

1,5 GB mit LTE ab 9,99€

Der CallYa Smartphone Special Prepaid-Tarif bietet zu einem Preis von 9,99€ für 4 Wochen Nutzungsdauer nun ein Highspeed-Datenvolumen von 1,5 GB. Ein echter Vorteil im Vergleich zu Discounter-Tarifen ist der Zugang zum LTE Netz, den Vodafone in all seinen Prepaid Tarifen ermöglicht. Je nach Smartphone kann man Geschwindigkeiten von bis zu 500 MBit/s im Downlink nutzen und verfügt über eine deutlich bessere Netzabdeckung als bei Tarifen, die keine LTE Nutzung erlauben.

Auch die beiden Prepaid-Tarife CallYa Smartphone International und CallYa Smartphone All-Net Flat erhalten mehr Highspeed-Volumen. Im International-Tarif gibt es 250 MB mehr als bisher und im All-Net Flat Tarif gibt es 500 MB mehr. Auch hier bleiben die Preise gleich.

Internet-Optionen mit mehr Volumen

Wer statt einem „fertigen“ Tarif lieber den Basis-Tarif nimmt und eine Internet-Option buchen möchte, kann sich ebenfalls über mehr Highspeed-Volumen freuen. Für 2,99 Euro gibt es 300 MB (vorher 200 MB), für 5,99 Euro gibt es 700 MB (bislang 500 MB), für 9,99 Euro 1,5 GB (bislang 1,25 GB) und für 19,99 Euro 3 GB (bislang 2,5 GB). Die Preise gelten jeweils für 4 Wochen und nicht für einen kompletten Monat. Neben den genannten Internet-Optionen steht auch noch eine Option für 29,99 Euro mit 4 GB Highspeed-Volumen zur Verfügung, hier wird das Datenvolumen zum 8. Januar allerdings nicht erhöht.

Quelle: Vodafone Pressemitteilung, via mobiflip.de