Im deutschen O2 Netz wird immer öfter über das LTE-Netz telefoniert. Wie Jaime Lluch, Director Radio und Backhaul Engineering von Telefónica Deutschland beim Huawei Mobile Broadband Forum bekannt gab, wird Ende 2018 bereits ein Viertel aller Telefonate über Voice over LTE (VoLTE) geführt. Der Telefónica Manager betont, dass der Anteil der VoLTE Telefonate möglichst schnell steigen soll, damit das UMTS Netz endlich abgeschaltet werden kann. Der Anbieter hat bereits damit begonnen, bisher für UMTS genutztes Funkspektrum für LTE zu verwenden (sog. „refarming“).

Voice over LTE bei Telefónica Deutschland. Bild: maxwireless.de.
Voice over LTE bei Telefónica Deutschland. Bild: maxwireless.de.

LTE: Bislang nur für Daten das Standard-Netz

Jaime Lluch sagte beim LTE Summit anlässlich des Mobile Broadband Forums, dass das LTE-Netz bereits den Großteil der Daten-Last im Telefónica O2 Netz abwickelt und damit zum Standard-Netz für Daten geworden ist. Bei Sprachtelefonie sind die Vorgänger-Technologien 2G und 3G noch deutlich weiter verbreitet, rund 75 Prozent aller Telefonate läuft nicht über LTE, obwohl die LTE Netzabdeckung bei Telefónica Deutschland durchaus einen weit höheren VoLTE Anteil erlauben würde. Den Haupt-Grund für den geringen VoLTE Anteil sieht Lluch in der verbesserungswürdigen Verbreitung von VoLTE fähigen Endgeräten. Hier dürfte der Fakt eine Rolle spielen, dass LTE Smartphones zwar schon seit 2011 angeboten werden, Geräte mit VoLTE aber erst ab etwa 2014 auf den Markt kamen. Viele Android-Smartphones können VoLTE sogar erst seit 2017 ab Werk. Viele Nutzer wechseln ihr Endgerät nicht so häufig.

Telefónica O2: „3G Abschaltung logischer Schritt“

Für Jaime Lluch von Telefónica Deutschland ist es ein logischer Schritt, alte Netztechnologien zugunsten von 4G / LTE und 5G abzuschalten. Zuerst wird UMTS – auch als 3G bezeichnet – abgeschaltet. Einen genauen Zeitrahmen nannte der Manager nicht, vielmehr soll das Funkspektrum „fließend“ zum LTE Netz hinzugefügt werden. 15 Megahertz im Bereich um 2.100 MHz (LTE Band 1) will der Anbieter künftig einsetzen, in ersten Städten wurde bereits mit dem Refarming des Frequenzspektrums begonnen. 2G bzw. GSM wird vorerst nicht abgeschaltet, dieses Netz soll als Basis-Netz erhalten bleiben.

Telefónica Deutschland LTE Spektrum Strategie. Bild: maxwireless.de.
Telefónica Deutschland LTE Spektrum Strategie. Bild: maxwireless.de.

Zusätzlich wird im O2 Netz künftig die 4×4 MIMO Antennen-Technik aktiviert, zumindest in den höheren Frequenzbereichen ab 1,8 GHz. Kunden profitieren dadurch von deutlich höheren Bandbreiten bzw. höherer Kapazität in der LTE Funkzelle.