In Österreich hat der Mobilfunk-Anbieter A1 gemeinsam mit dem Netzwerk-Ausrüster Nokia erstmals Geschwindigkeiten von 1,5 GBit/s über Mobilfunk gezeigt. Die beiden Unternehmen haben nach eigenen Angaben eine Pre-5G Technologie verwendet und bieten damit einen Ausblick, welche Geschwindigkeiten man von der nächsten Mobilfunk-Generation 5G zum Start realistisch erwarten kann. 

Pre-5G Tests in Wien

A1 Telekom und Nokia haben den Test in Wien durchgeführt, der größten Stadt Österreichs. Zwar wird der Test als Pre-5G Demo beworben, doch die eingesetzten Technologien sind teilweise auch beim 4G LTE Standard schon zu finden. So wurde fünffache Carrier Aggregation (5CC CA) in den Frequenzbereichen um 800, 1800, 2100 und 2600 MHz verwendet und zusätzlich kam die 256QAM Modulation zum Einsatz. Auch wurde die MIMO Antennen-Technik eingesetzt, ob jedoch 2×2 MIMO oder 4×4 MIMO genutzt wurde, ist aus der Pressemeldung nicht ersichtlich. Die maximal erreichte Geschwindigkeit von 1,5 GBit/s gilt im Downlink – im Uplink sind die Datenraten gewöhnlich deutlich niedriger, da bestimmte Technologien wie 4×4 MIMO oder 256QAM im Uplink nicht zur Verfügung stehen.

A1 Vorstand Marcus Grausam sagte zu dem Test in Wien: „A1 hat eine ausgezeichnete Frequenzausstattung und ist für die nächste Mobilfunkgeneration bestens gerüstet. Denn bei 5G ist die Nutzung von unterschiedlichen, möglichst breiten Frequenzbändern im Hinblick auf Übertragungskapazität ein wichtiges Thema. Mehrfache Carrier Aggregation wird von A1 bereits heute punktuell in Österreich eingesetzt. Sobald genügend Endgeräte die Technologiekombination unterstützen, werden wir sie in urbanen, kapazitätsstarken Gebieten für unsere Kunden weiter ausrollen.

Entwicklung bei der 5G Standardisierung

Die Standardisierungs-Organisation 3GPP hat Ende 2017 einen ersten Non-Standalone 5G Standard verabschiedet, der 5G Standalone-Standard soll Mitte 2018 folgen. Erste 5G Mobilfunknetze und erste 5G Endgeräte sind daher voraussichtlich ab Ende 2018 oder Anfang 2019 zu erwarten – im Massenmarkt wird die nächste Mobilfunk-Generation 5G jedoch erst ab dem Jahr 2020 ankommen. Bis dahin wird man noch viele weitere Tests wie den in Österreich sehen.

5G Tests in Deutschland

Auch die Mobilfunk-Netzbetreiber in Deutschland testen schon fleißig die einzelnen 5G Bestandteile. So haben Vodafone und Telekom zum Beispiel eine enge Partnerschaft mit der TU Dresden und dem dortigen 5G Lab. Die Deutsche Telekom testet 5G zudem seit September 2017 in Berlin im Live-Betrieb – der Anbieter erreicht mit Frequenzspektrum im Bereich um 3,5 GHz Geschwindigkeiten von etwa 2 GBit/s im realen Einsatz.