Auf dem MWC hat Huawei Ende Februar 2017 die beiden neuen Smartphones Huawei P10 und Huawei P10 Plus vorgestellt – jetzt, nur wenige Tage später, sind die Geräte bereits bei ersten Händlern lieferbar.  Dank Daniil hatte ich bereits die Gelegenheit, das Huawei P10 in die Hand zu nehmen und kurz zu testen, in diesem Artikel möchte ich euch daher meinen ersten Eindruck vom Gerät beschreiben und zudem natürlich einen kurzen Überblick über die technischen Daten geben. Zudem habe ich zwei Videos von Daniil verlinkt, in denen er euch die Farben des Huawei P10 vorstellt und außerdem die Unterschiede zwischen P10 und P10 Plus erklärt!

Huawei P10

Das Huawei P10 ist in Deutschland in den Farben schwarz, blau, silber und gold erhältlich. Ich konnte mir die schwarze Variante ansehen, diese Version hinterließ einen sehr positiven Eindruck. Das Gehäuse ist komplett schwarz, einen sichtbaren Rahmen gibt es durch das Unibody-Metalldesign nicht. Das Display-Glas ist zu den Seiten hin leicht abgerundet, dadurch liegt das Gerät sehr gut in der Hand. Eine extrem starke Ähnlichkeit zum Apple iPhone 7 ist nicht von der Hand zu weisen, insbesondere bei den Antennen-Streifen auf der Rückseite fällt dies immer wieder auf. Das soll aber kein Nachteil sein, denn wie auch das iPhone kann das P10 mit seinem Gehäuse auf voller Linie überzeugen und bietet sogar noch einige Vorteile: es gibt einen 3,5mm Kopfhörer-Anschluss und die Kamera ist vollständig im Gehäuse integriert, steht also nicht nach außen hervor. Nettes Detail: der Power-Button ist – wie schon beim Huawei nova – rot gefärbt und wirkt insbesondere in Verbindung mit dem schwarzen Gehäuse sehr schön.

Der interne Speicher des Huawei P10 ist 64 GB groß und mit einer MicroSD Speicherkarte erweiterbar, der Arbeitsspeicher misst 4 GB. Als Prozessor kommt der HiSilicon Kirin 960 zum Einsatz, das gleiche Modell wird auch schon im Huawei Mate 9 verwendet. Natürlich ist auch wieder ein schnelles LTE Modem mit an Bord, laut Huawei wird LTE der Kategorie 11 unterstützt, d.h. bis zu 600 MBit/s im Downlink und bis zu 50 MBit/s im Uplink.

Huawei P10 (links) und Huawei P10 Plus (rechts)
Huawei P10 (links) und Huawei P10 Plus (rechts)

Der Akku des Huawei P10 ist 3.200 mAh groß und – wie mittlerweile üblich – nicht durch den Nutzer wechselbar. Huawei liefert ein Netzteil mit Schnellade-Funktion mit, sodass der Akku besonders schnell aufgeladen werden kann. Als Anschluss zum Aufladen und Daten Übertragen kommt USB Typ C zum Einsatz, Wireless Charging kann das Huawei P10 nicht.

Huawei P10 Plus

Das Huawei P10 Plus ist größer als das P10: 153,5 x 74,2 x 6,98 mm sind die Abmessungen, im Vergleich zu 145,3 x 69,3 x 6,98 mm beim P10. Außerdem ist es mit 165 Gramm rund 20 Gramm schwerer als das P10. Grund für die größeren Maße ist das 5,5 Zoll Display mit 2560 x 1440 Pixeln, wohingegen das P10 „nur“ ein 5,1 Zoll Display mit 1920 x 1080 Pixeln bietet.  Der Prozessor ist der gleiche wie beim P10, der Arbeitsspeicher ist jedoch mit 6 GB etwas größer und auch der interne Speicherplatz ist mit 128 GB doppelt so groß wie beim P10.

Die 12 Megapixel Dual-Kamera des Huawei P10 Plus ist etwas besser als die des P10, das gilt sowohl für die Front als auch für die Rückseite. So hat das P10 Plus eine f1.8 Blende, damit dürfte mehr Licht auf den Sensor kommen als bei der f2.2 Blende des P10. Die 8 Megapixel Front-Kamera des P10 Plus bietet zudem einen Autofokus, die des P10 hingegen nur einen Fixfokus. Wie auch schon beim Vorgänger-Modell P9 wurde die Kamera in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen Leica entwickelt. In einem ersten Test war die Qualität der P10 Kamera in hellen Umgebungen übrigens sehr gut, in dunklen Umgebungen ist aber noch Luft nach oben.

Huawei P10: Preise und Verfügbarkeit

Das P10 ist laut Huawei ab dem 15. März 2017 im Handel erhältlich, einige Anbieter liefern das Gerät aber bereits jetzt aus. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 599 Euro ohne Vertrag. Weitere Infos zum P10 und zum P10 Plus bekommt ihr auf der Huawei Webseite.