Kunden mit einem Data Comfort Datentarif im Telekom Netz dürfen sich freuen: ab dem 1. März verdoppelt der Anbieter kostenlos in allen aktuellen Datentarifen das Volumen. Wie das Online-Portal iphone-ticker.de berichtet, gilt die Neuerung nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden. Komplett neue Datentarife wird es wohl erst mal nicht geben, doch mit dem SpeedOn Pass L wird eine weitere Möglichkeit bereitgestellt, um zusätzliches Datenvolumen hinzu buchen zu können.

Telekom Datentarife ab März 2017

Ab dem 1. März beginnt der günstigste Tarif mit 2 GB Datenvolumen (Data Comfort S), der teuerste Tarif bietet 40 Gigabyte Volumen (Data Comfort Premium). Folgendermaßen sieht das Tarif-Portfolio für Postpaid Datentarife ab dem 1. März aus:

  • Data Comfort S: 2 GB
  • Data Comfort M: 4 GB
  • Data Comfort L: 10 GB
  • Data Comfort Premium: 40 GB

Die Konditionen gelten jeweils für alle Versionen der Tarife, also auch für die Varianten ohne Endgerät oder für die CombiCard Data Comfort Tarife. Die maximale LTE Geschwindigkeit ist nach wie vor in allen Tarifen standardmäßig freigeschaltet, aktuell sind im Telekom LTE Netz bis zu 300 MBit/s im Downlink und bis zu 50 MBit/s im Uplink erreichbar.

Änderungen auch bei SpeedOn

Wenn das Highspeed-Datenvolumen verbraucht ist, kann man entweder bis zum 1. des Folgemonats mit gedrosselter Geschwindigkeit surfen (bis zu 64 KBit/s), oder sich für einen der SpeedOn Pässe entscheiden, welche direkt am Endgerät über den Browser gebucht werden können. Im SpeedOn M wird das Volumen zum 1. März 2017 ebenfalls verdoppelt, je nach Basis-Tarif erhält man hier 2, 4 oder 10 GB Volumen. Neu ist der SpeedOn L: bis zu 20 GB kann man hier hinzu buchen, wie die folgende Grafik zeigt:

Zu den Preisen der einzelnen SpeedOn Optionen ist noch nichts bekannt, sobald die offiziellen Infos der Telekom vorliegen, wird dies hier ergänzt.