3 Hong Kong: Dieses Jahr 1,2 GBit/s über 4.5G

3 Hong Kong: Dieses Jahr 1,2 GBit/s über 4.5G

Von -
0

Der Mobilfunk-Anbieter 3 hat heute zusammen mit dem Netzwerkausrüster Huawei viele Details zum künftigen Netzausbau in Hong Kong bekannt gegeben. Noch in diesem Jahr möchten die beiden Unternehmen den Endkunden Geschwindigkeiten von bis zu 1,2 GBit/s über das 4.5G LTE Netz ermöglichen, dazu werden viele neue Technologien aktiviert und bestehendes Frequenzspektrum wird umgewidmet. Hong Kong wird durch seine enorm hohe Bevölkerungsdichte oft sehr früh mit der neuesten Mobilfunk-Technik versorgt, der steigende Datenverbrauch macht sich hier besonders schnell bemerkbar.

Refarming und 5CC CA

Nachdem der Anbieter 3 in den vergangenen Jahren schon in einigen anderen Frequenzbereichen Spektrum für LTE umgewidmet hat (sog. Refarming), möchte 3 nun bis Ende 2017 den Frequenzbereich um 2.100 MHz für LTE-Dienste frei machen. Wenn das Refarming in diesem Bereich abgeschlossen ist, plant der Anbieter als einer der ersten weltweit 5 Frequenzblöcke via Carrier Aggregation zu bündeln und den Kunden damit bis zu 1,2 GBit/s im Downlink anzubieten (LTE Cat. 16). Neben 5CC CA wird auch die 256QAM Modulation und die 4×4 MIMO Antennen-Technik eingesetzt.

Inter-Band CA vs. Intra-Band CA. Quelle: 3GPP

3 Hong Kong bietet derzeit Mobilfunk-Dienste in den Frequenzbereichen um 900 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz, 2300 MHz und 2600 MHz an, dabei wird LTE sowohl im FDD- als auch im TDD-Verfahren genutzt. Für das geplante 5CC Carrier Aggregation kommt der 900 MHz Bereich aber nicht zum Einsatz, stattdessen setzt man auf einen zweiten Block im Bereich um 2300 MHz und damit auf die Kombination aus inter-CA und intra-CA.

Cloud Netzwerk und 5G Vorbereitung

Der Netzwerk-Ausrüster Huawei unterstützt den Anbieter 3 in Hong Kong beim Netz-Umbau zu einem “full cloud network” mit verschiedenen Produkten. CloudRAN, CloudEdge und CloudAIR sollen helfen, diverse Netzwerk-Elemente wie etwa Baseband-Konfigurationen zu zentralisieren. Damit kann der Netzbetreiber sein Netz flexibel an bestimmte Situationen anpassen und Nutzer profitieren zum Beispiel von besserer Performance an den Rändern einer Mobilfunk-Zelle.

Das angesprochene “full cloud network” soll schon vollständig für die nächste Mobilfunk-Generation 5G vorbereitet sein. Sobald die endgültige Spezifikation vorliegt, kann der Anbieter 3 in Hong Kong 5G Dienste implementieren. Dann wird auch die Massive MIMO Antennen-Technik noch stärker zum Einsatz kommen: schon im Jahr 2016 wurde Massive MIMO in Hong Kong getestet, in diesem Jahr sollen an sehr stark frequentierten Orten weitere Massive MIMO Antennen installiert werden und die Netz-Performance im 4.5G Netz weiter steigern.