VoLTE Telekom

Die Deutsche Telekom hat heute als letzter der drei deutschen Netzbetreiber Voice over LTE (VoLTE) gestartet. Damit sind ab sofort Gespräche über das LTE Netz möglich, wenn man ein unterstütztes Endgerät sowie einen Vertragstarif bei der Telekom besitzt. Bislang waren Telefonate nur im GSM- und UMTS-Netz möglich, LTE Smartphones unterstützen aus diesem Grund die Circuit Switched Fallback (CSFB) Technik. VoLTE bietet im Vergleich zum älteren CSFB Verfahren einige Vorteile, so ist der Rufaufbau deutlich schneller und der Akku wird weniger beansprucht, da seltener Wechsel der Netztechnologie vorgenommen werden müssen. Die Nutzung von VoLTE ist für Telekom Kunden kostenfrei.

Voraussetzungen für VoLTE bei der Telekom
Die Deutsche Telekom bietet VoLTE vorerst nur für Vertragskunden und nur für bestimmte Endgeräte mit gebrandeter Firmware an. Dieses Vorgehen kennt man bereits von Vodafone und Telefónica O2, auch dort sind nur bestimmte Smartphones für VoLTE freigeschaltet und im Gegensatz zur Telekom können sogar nur bestimmte Tarife VoLTE nutzen. Zum heutigen Start von VoLTE im Telekom Netz braucht man einen beliebigen Vertragstarif sowie eines der folgenden (gebrandeten) Smartphones von Samsung, Sony oder Microsoft; weitere Endgeräte wie etwa Apple iPhone oder HTC Smartphones werden sicher in Kürze folgen:

Samsung:
• Galaxy S5
• Galaxy S6
• Galaxy S6 Edge

Microsoft:
• Lumia 950
• Lumia 950 XL

Sony:
• Xperia Z3
• Xperia Z3 Compact
• Xperia Z5
• Xperia Z5 Compact
• Xperia Z5 Premium

VoLTE Verbindung auf dem Samsung Galaxy S5
VoLTE Verbindung auf dem Samsung Galaxy S5

Vorteile von Voice over LTE
VoLTE bietet im Vergleich zum CSFB Verfahren einige Vorteile, die man als Nutzer sofort merken wird. So ist der Rufaufbau viel schneller als man es bislang kennt und wenn auch der Gesprächspartner über ein VoLTE fähiges Telefon sowie einen passenden Vertrag verfügt, dann wird die Rufaufbauzeit nochmals kürzer. Auch der Akku wird geschont: das Smartphone muss nun nicht mehr ständig die Netztechnologie wechseln, sondern kann einfach immer im LTE Netz eingebucht bleiben. Ein weiterer Vorteil ist HD Voice, also eine deutlich bessere Sprachqualität als bei herkömmlicher Telefonie über GSM oder UMTS. HD Voice steht bei der Telekom auch zu Verbindungen ins Festnetz zur Verfügung.