Simyo-wird-Blau

Telefónica Deutschland hat heute bekannt gegeben, dass die Marke Simyo in den nächsten Monaten schrittweise vom Markt verschwinden wird und Kunden des Mobilfunk Discounters in die Marke Blau überführt werden. Damit möchte der Netzbetreiber künftig Discount-Kunden bei einer einzigen Marke konzentrieren, die Mehrmarken-Strategie von E-Plus wird deutlich eingeschränkt. Simyo war einer der ersten Mobilfunk-Discounter in Deutschland und ging im Jahr 2005 an den Start. Der Anbieter erreichte durch seinen Werbe-Spruch „Weil einfach einfach einfach ist“ schnell eine sehr große Bekanntheit.

Bestandskunden wechseln zu Blau

Kunden von Simyo werden in den kommenden Monaten laut Telefónica Deutschland schrittweise zur Marke Blau migriert. Die Tarife und Konditionen werden 1:1 übernommen, als Kunde dürfte man im Normalfall von der Umstellung nichts merken. Bezüglich Netz und Geschwindigkeit ändert sich sowieso nichts, da Blau schon immer – wie Simyo – im E-Plus Netz gefunkt hat und durch die Übernahme von E-Plus durch Telefónica Deutschland auch das O2 Netz mitbenutzen darf.

Blau stärker im stationären Handel

Warum Telefónica Deutschland sich dafür entschieden hat, die Marke Blau weiter leben zu lassen und nicht die Marke Simyo, dürfte sich recht einfach an der Verbreitung erklären lassen. Blau startete zwar einige Monate später als Simyo, war aber schon früh auf eine recht breite Verfügbarkeit im stationären Handel bedacht – anders als Simyo, welches sich erst mal als reine Online-Marke versuchte. Auch wenn Simyo die wohl bessere Werbung machte, in den letzten Jahren lag der Marketing-Fokus eher auf der Marke Blau und daher ist es nicht verwunderlich, dass Telefónica eben diese Marke auch künftig weiter führen möchte.