Swisscom Sender

Swisscom hat als einer der ersten Anbieter in Europa ein konkretes Abschalt-Datum für die GSM Mobilfunk-Technik genannt. Bis Ende 2020 soll die Mobilfunktechnik der 2. Generation in der gesamten Schweiz abgeschaltet werden, Nutzer haben somit noch etwa 5 Jahre Zeit, um Mobiltelefone, M2M-Module und andere Hardware durch aktuelle LTE Geräte zu ersetzen. Laut Swisscom ist GSM nun etwa seit 22 Jahren in Betrieb, allerdings läuft nur noch etwa 0,5 Prozent des mobilen Datenverkehrs über diese Technik.

Frequenzbereiche werden frei
Der gleichzeitige Betrieb von drei Mobilfunk-Technologien (2G, 3G und 4G) bindet viele Ressourcen. Laut Swisscom werden derzeit etwa 30% der Antennenkapazität durch GSM belegt. Daher wird die älteste der drei Mobilfunk-Technologien nun bis Ende 2020 abgeschaltet und die frei werdenden Frequenzbereiche können zur Steigerung der Kapazität im 4G LTE oder gar im 5G Netzwerk eingesetzt werden.

Kaum neue Endgeräte erforderlich
Von der GSM Abschaltung werden nur sehr wenige Nutzer direkt betroffen sein, denn schon heute gibt es kaum noch Telefone ohne die neuere UMTS oder LTE Funktechnik. Bis zum Jahr 2020 dürfte sich die Zahl nochmals deutlich verkleinern. Doch eines ist auch sicher: die vielen alten GSM Handys, welche noch in den Schubladen vieler Nutzer liegen, dürften dann nicht mehr funktionieren.

swisscom-logo

M2M Module müssen getauscht werden
Auch viele Geschäftskunden werden von der GSM Abschaltung bei Swisscom betroffen sein, denn sie müssen die M2M Module zur Maschinenkommunikation gegen aktuelle Module mit LTE oder UMTS austauschen. M2M Module sind in vielen Automaten, Maschinen oder Kassenterminals verbaut und senden oft noch im 2G Netz. Die Swisscom M2M-Plattform ist ab Herbst 2015 voll 4G fähig, den Geschäftskunden bleiben also noch 5 Jahre bis zur Umrüstung.

In Deutschland noch kein Abschalt-Datum bekannt
Wann GSM in Deutschland oder Österreich abgeschaltet wird, ist noch nicht bekannt. Die Anbieter haben im Gegensatz zur Swisscom bislang kein Datum zur Abschaltung von GSM bekannt gegeben, daher ist es gut möglich, dass auch über das Jahr 2020 hinaus 2G Dienste bereitgestellt werden.