MagentaMobil Start

Zur IFA hat die Deutsche Telekom den Tarif MagentaMobil Start vorgestellt, welcher wahlweise als Family Card zu einem Haupttarif oder als klassischer Prepaid-Tarif erhältlich ist. Die Besonderheit: der Magenta Start ist der erste Prepaid Tarif im Telekom Netz, der im LTE Netz genutzt werden kann. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 16 MBit/s. Bisher war der Zugriff auf das LTE-Netz der Telekom nur für Vertragstarife freigeschaltet. Der Tarif MagentaMobil Start löst die bisherigen Prepaid-Tarife ab und kostet monatlich 2,95 Euro, verschiedene Daten-Optionen stehen zur Verfügung. Magenta Eins Kunden wird die monatliche Grundgebühr für bis zu vier Karten erlassen.

Grundgebühr und Inklusiv-Leistungen
Der Tarif MagentaMobil Start ist ab sofort erhältlich und bietet für monatlich 2,95 Euro (bzw. 0 Euro, wie oben erwähnt) schon einige Leistungen: Gespräche und SMS im Netz der Telekom sind kostenlos und da der Tarif vor Allem für Kinder konzipiert wurde, kann jederzeit auch eine vorher festgelegte Festnetz-Nummer kostenfrei angerufen werden. Jede Telefonminute und jede SMS in andere Netze kostet 9 Cent, MMS kosten pauschal 39 Cent. Das Startpaket mit der SIM-Karte kostet einmalig 9,95 Euro, in diesem Preis ist aber bereits ein Startguthaben in Höhe von 10 Euro enthalten.

Verschiedene Daten-Optionen mit LTE
Passend für einen Prepaid-Tarif, der gerne auch von Kindern oder älteren Menschen genutzt wird, gibt es die Möglichkeit, Internetverbindungen sperren zu lassen. Die Telekom bietet diese Option schon beim Kauf des Startpaketes an, man muss also nicht extra die Hotline anrufen. Wählt man die Internet-Sperre nicht aus, so ist standardmäßig die Tages-Flatrate voreingestellt. Pro Tag kostet diese Option 99 Cent, bietet 25 Megabyte Inklusiv-Volumen und LTE mit bis zu 8 MBit/s im Downlink und 1 MBit/s im Uplink. Nach Verbrauch der 25 MB wird die Geschwindigkeit gedrosselt, man kann aber kostenfrei für den Rest des Tages weiter surfen.

MagentaStart LTE Optionen

Deutlich interessanter dürfte für viele Nutzer die Option Data Start S sein. Sie kostet 2 Euro pro Monat und ist damit auch für jüngere Kinder mit dem Taschengeld bezahlbar. Im Tarif enthalten sind 100 Megabyte Highspeed-Datenvolumen mit bis zu 16 MBit/s im Downlink und 2 MBit/s im Uplink. Die gleiche Geschwindigkeit, aber 500 MB Datenvolumen sind in der Option Data Start M erhältlich, die 7 Euro kostet und gleichzeitig die „größte“ Daten-Option für den MagentaMobil Start Prepaid-Tarif ist. Wie auch bei der Tages-Flatrate wird die Geschwindigkeit nach Verbrauch des Volumens gedrosselt, die Nutzung ist aber weiterhin ohne Aufpreis möglich.

Hier findet ihr die neuen Telekom Prepaid LTE Tarife auf der Telekom Webseite.

Auch als Vertragstarif erhältlich
Der MagentaMobil Start Tarif ist nicht nur als Prepaid-Paket, sondern auch als Zusatzkarte zu einem Hauptvertrag erhältlich. Die Konditionen sind identisch, allerdings erfolgt die Bezahlung hier über die Rechnung des Hauptvertrages, also nicht über Prepaid-Aufladungen. Voraussetzung für die Buchung ist ein Haupt-Tarif mit einer Grundgebühr von mindestens 29,95€. Der Tarif auf Vertragsbasis nennt sich übrigens „Family Card Start“.