Samsung Galaxy S5: neues Flaggschiff vorgestellt

Samsung Galaxy S5: neues Flaggschiff vorgestellt

Von -
1

Galaxy S5 Vorstellung

Samsung hat auf dem MWC in Barcelona das Galaxy S5 SM-G900F vorgestellt, sein neues Android-Flaggschiff. Anders als von vielen erwartet ähnelt es dem Galaxy S4 technisch recht stark, das Design ist in den Augen vieler Beobachter sogar ein Rückschritt. Dennoch gibt es einige technische Highlights, die in der Form bisher noch in keinem anderen Smartphone zu finden sind, wie etwa ein Puls-Messgerät oder ein Download-Turbo, der LTE und WLAN kombiniert und so konkurrenzlos hohe Geschwindigkeiten erlauben soll. In diesem Artikel möchte ich euch das Samsung Galaxy S5 und seine Funktionen genauer vorstellen.

Das Design: weiterhin Kunststoff
Lange gab es Spekulationen: setzt Samsung beim Galaxy S5 endlich auf hochwertige Materialien wie Metall und Glas, wird wenigstens der bisher verwendete Kunststoff hochwertiger gestaltet oder bleibt doch alles beim alten? Als das Geheimnis bei der Vorstellung gelüftet wurde, waren dann viele enttäuscht: es handelt sich (wieder) nur um Plastik, Metall sucht man vergebens. Der Rahmen ist nun wie beim Galaxy Note 3 geriffelt und verchromt – Geschmackssache! Die Rückseite ist nun nicht mehr glatt poliert wie noch beim Galaxy S3 und beim Galaxy S4, sondern leicht perforiert und gummiert. Laut ersten Hands-On Berichten soll sie aber trotz des gewöhnungsbedürftigen Designs ein großer Fortschritt sein, da sie sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich wertiger anfühlt und mehr Halt bietet.

Samsung Galaxy S5

Die Größe des Samsung Galaxy S5 ist indes weiter angewachsen. Zwar ist das Display nur um 0,1 Zoll größer und misst nun 5,1 Zoll in der Diagonalen, doch das Gerät ist gerade im Vergleich zum Galaxy S4 ein ganzes Stück größer. Mit Abmessungen von 142.0 x 72.5 x 8.1mm bei einem Gewicht von 145g kann man wahrlich nicht mehr von einem handlichen Gerät sprechen. Warum das Gerät trotz des nur geringfügig größeren Displays so viel größer geworden ist, weiß wohl nur Samsung…

Galaxy S5 schwarzDie Technik: Fitness, Fingerprint und Highspeed
Auch bei der Technik hatten sich lange Spekulationen gehalten, Samsung würde auf ein AMOLED Display mit QHD-Auflösung setzen oder gar den neuen Qualcomm Snapdragon 805 Chipsatz verbauen. Doch daraus wurde nichts: die Display-Auflösung bleibt bei 1920 x 1080 Pixeln, sodass sich auf Grund des größeren Displays sogar eine leicht geringere Pixeldichte als beim Vorgänger ergibt. Aber davon wird man als Nutzer rein gar nichts merken, denn mit bloßem Auge kann man bei FullHD auf 5,1 Zoll eh keine Pixel erkennen. Beim Chipsatz setzt Samsung auf einen Qualcomm Snapdragon 801 – zumindest in der Version, die wir hier in Europa bekommen. Der Prozessor hat eine Taktrate von 2,5 GHz und verfügt über vier Kerne. Dazu kommen 2 GB RAM und das neueste Android 4.4 KitKat Betriebssystem. Alles in Allem also keine Überraschungen, eher Standard-Kost im High-End Bereich.

Viel Wert hat Samsung auf die Kamera gelegt: diese hat nicht nur eine höhere Auflösung von 16 Megapixel spendiert bekommen, sie kann auch Videos in 4K-Auflösung aufnehmen. Außerdem soll der Autofokus mit nur 0,3 Sekunden besonders schnell scharf stellen und der Nutzer hat die Möglichkeit, den Fokus im Nachhinein zu verändern, sofern er die Funktion bei der Aufnahme des Fotos aktiviert. Fotos und Videos benötigen naturgemäß viel Speicherplatz, davon hat Samsung dem Galaxy S5 aber nicht allzu viel spendiert: lediglich 8 GB interner Speicher sind in der 16 GB Variante des S5 frei, der Rest wird durch das System belegt. Da sollte man auf jeden Fall eine MicroSD-Speicherkarte einlegen. Der Schacht für Speicherkarten ist auf der Rückseite neben dem Akku-Schacht. Apropos Akku: dieser ist 2800 mAh stark und lässt sich – wie bei den vorigen Generationen – wieder problemlos durch den Nutzer austauschen.

Ein weiterer Schwerpunkt beim Samsung Galaxy S5 sind Fitness- und Gesundheits-Funktionen. So bietet das Gerät auf der Rückseite neben der Kamera-LED ein Pulsmessgerät und es versteht sich mit der neuen Samsung Gear Fit – einem Armband für Sport und Fitness. Auch bei der Software setzt Samsung auf Gesundheit: viele vorinstallierte Apps beschäftigen sich mit dem Thema oder greifen auf entsprechende Funktionen im Gerät zurück. Damit man das Galaxy S5 auch beim Sport benutzen kann, ist es nach IP67 zertifiziert. Bedeutet: Spritzwassergeschützt und Staub-Resistent!

Farben Galaxy S5

Verfügbarkeit: ab 11. April 
Wenn ihr euch das Samsung Galaxy S5 kaufen wollt, dann habt ihr ab dem 11. April 2014 die Möglichkeit. Der Preis liegt bei 699 Euro UVP – wobei er nach Markteinführung erfahrungsgemäß schnell fallen wird. Erste Händler wie Amazon.de haben das Gerät bereits gelistet. Es wird zum Marktstart vier verschiedene Farben geben: schwarz, weiß, blau und gold. Auch die Netzbetreiber bieten das Samsung Galaxy S5 bereits zur Vorbestellung an.