Urlaub_LTE_RoamingDie Deutsche Telekom bietet ab sofort LTE-Roaming an. Kunden können nun auch im Ausland schnelle Datenverbindungen nutzen, sofern das Endgeräte entsprechend ausgerüstet ist. Nachdem Vodafone vor einigen Tagen die LTE-Nutzung im Ausland freigeschaltet hat, ist die Telekom nun der zweite Anbieter. Wie auch bei Vodafone kann man LTE aber nicht in jedem Land nutzen – wie man es von GSM und UMTS gewohnt ist – sondern nur sehr begrenzt. Die Telekom hat erste Roaming-Vereinbarungen mit Netzbetreibern in Belgien, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen und Polen geschlossen; Großbritannien soll in Kürze folgen.

Preise für Datenroaming ebenfalls gesenkt
Wie wir schon vor einigen Tagen berichtet haben, hat die Telekom auch die Preise für die Smartphone-Nutzung im Ausland gesenkt. So kann man zum Beispiel zu vielen Tarifen eine Option hinzubuchen, welche für einen monatlichen Aufpreis von 5 Euro die Nutzung der Inklusiv-Leistungen wie etwa der Daten-Flat auch im EU-Ausland ermöglicht. Für die internationale Nutzung außerhalb der EU gibt es die Travel & Surf Datenpässe – hier sind zum Beispiel in Ländern wie Australien, USA oder Kanada 150 Megabyte Datenvolumen für 14,95€ erhältlich, wobei das Volumen über den Zeitraum von einer Woche aufgebraucht werden kann.