AVM FRITZBOX 7412

Mit der AVM FRITZ!Box 7412 hat der Anbieter 1&1 einen neuen, günstigen Router mit VDSL Modem im Angebot. Die FRITZ!Box 7412 wird von 1&1 als „1&1 WLAN-Modem VDSL“ bezeichnet und fungiert in Zukunft als Nachfolger der AVM FRITZ!Box 7312 („1&1 WLAN-Modem“). Die Vermarktung erfolgt in den 1&1 VDSL-Tarifen ohne Vertragslaufzeit.
Die AVM FRITZ!Box 7412 ist technisch gesehen ganz klar im Einsteiger-Segment angesiedelt, bietet aber dennoch einige interessante Funktionen wie etwa eine DECT-Schnittstelle für Telefonie oder ein Vectoring fähiges VDSL Modem für Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s. Wie alle Router von 1&1 ist auch die FRITZ!Box 7412 in der Farbe schwarz gehalten und ist dank Logo auf der Front direkt als 1&1 Router erkennbar.

Ausstattung: solides Basis-Modell
Die AVM FRITZ!Box 7412 hat im Vergleich zu den meisten anderen FRITZ!Box Modellen deutlich weniger Schnittstellen und Anschlüsse, bietet aber dennoch eine solide Grundausstattung. So ist auf der Rückseite ein Anschluss für ein analoges Telefon verbaut, sodass man ein bereits vorhandenes Telefon oder Faxgerät nutzen kann. Bis zu weitere 6 Telefone lassen sich drahtlos über die DECT-Schnittstelle mit dem Router verbinden. Eine dedizierte Taste auf der Rückseite der FRITZ!Box 7412 erlaubt das schnelle ein- und ausschalten der DECT-Funktion.

AVM Fritzbox 7412 AnschluesseAuch ein LAN-Anschluss wurde eingebaut, leider arbeitet dieser aber nur mit maximal 100 MBit/s. Das reicht natürlich vollkommen aus, um die maximale VDSL-Geschwindigkeit von 100 MBit/s auch am Endgerät zur Verfügung zu stellen, ein Gigabit LAN-Anschluss wäre hier aber trotz Positionierung als Einsteiger-Gerät angemessen gewesen. Das WLAN-Modul ist deutlich schneller als die LAN-Schnittstelle, brutto sind Datenraten von maximal 300 MBit/s über WLAN 802.11n möglich. In der Realität sollte man aber von deutlich niedrigeren (netto) Datenraten ausgehen. WLAN-Verbindungen im Bereich um 5 GHz kann die FRITZ!Box 7412 leider nicht. Vorbildlich: auch für die sichere Verbindung via WPS gibt es eine separate Taste auf der Rückseite.

Bewährte Software
Die Bedienung erfolgt über ein Webinterface und ist schon immer einer der größten Vorteile der AVM Router gewesen. Umso erfreulicher ist es, dass der Anbieter 1&1 auch bei seinen günstigsten Router-Modellen auf AVM Hardware zurück greift und nicht die billigen Alternativen asiatischer Anbieter vermarktet. Auch die FRITZ!Box 7412 alias 1&1 WLAN-Modem VDSL lässt sich einfach über das Webinterface bedienen und überzeugt mit vielen Funktionen wie etwa einem integrierten Anrufbeantworter inkl. E-Mail Weiterleitung und integriertem Fax-Empfang.

Ab sofort erhältlich
Die AVM FRITZ!Box 7412 wird ab sofort mit den 1&1 VDSL-Tarifen ohne Vertragslaufzeit angeboten, die einmalige Zuzahlung bei Vertragsabschluss beträgt 49,99 Euro. Der monatliche Grundpreis für die Doppel-Flat mit 50 MBit/s im Downlink und 10 MBit/s im Uplink beträgt 29,99 Euro (in den ersten 24 Monaten, danach 39,99 Euro). Wählt man den schnelleren VDSL-Tarif mit 100 MBit/s im Downlink und 20 MBit/s im Uplink, so sind monatlich 34,99€ fällig (in den ersten 24 Monaten, danach 44,95€). Eine Telefon-Flatrate in das Deutsche Festnetz ist in beiden Tarifen inklusive.

Weiterführende Links: AVM Support-Webseite zur FRITZ!Box 7412

AVM FRITZ!Box 7390 Wlan Router (VDSL/ADSL, 300 Mbit/s, DECT-Basis, Media Server)

Preis: EUR 125,90

(0 Rezensionen)

16 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 29,80