vodafone-lte-mobil

Vodafone aktualisiert in den nächsten Tagen sein Tarif-Portfolio. Die wohl interessanteste Änderung: LTE ist ab 8. Juli 2013 kostenlos und unbefristet in allen Red Tarifen inklusive. Auch Bestandskunden profitieren davon, die Simkarten sollen ab dem genannten Datum automatisch für LTE freigeschaltet werden. Bisher wurde in den günstigeren Red Tarifen ein Aufpreis von 10€ pro Monat fällig, wenn man das LTE-Netz nutzen wollte. Außerdem gab es zeitlich befristete Aktionen, welche die kostenlose LTE-Nutzung für 12 Monate erlaubten.

Neue-Vodafone-Tarife

Red S Tarif: mehr Inklusiv-Leistung, aber teurer
Der kleinste Tarif der Red-Reihe, Vodafone Red S, ist ab dem 8. Juli für einen monatlichen Basispreis von 39,99€ erhältlich. Eine Allnet-Flat für kostenlose Telefonie in alle Mobilfunknetze sowie ins deutsche Festnetz ist genauso inklusive wie eine SMS Flatrate. Für mobile Internetnutzung sind 500 MB Datenvolumen enthalten, wobei die maximal mögliche Geschwindigkeit bei 21,6 Megabit pro Sekunde liegt. Nach Verbrauch des Datenvolumens wird auf magere 32 KBit/s gedrosselt, wobei die Drosselung auf Wunsch gegen Entgelt aufgehoben werden kann.
Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten, ein Smartphone ist im Grundpreis nicht enthalten. Je nach Endgerät wird ein Aufpreis zwischen 10€ und 20€ monatlich sowie ein einmaliger Gerätepreis fällig, wenn ein Smartphone zum Tarif erworben wird.

Neue Einsteiger-Tarife: Smart S, Smart M und Vodafone Allnet
Zwar ohne Möglichkeit zur LTE-Nutzung, dafür aber preislich deutlich unter den Red-Tarifen gelegen: die beiden neuen Einsteiger-Tarife Smart S und Smart M. Im Tarif Smart S erhält man monatlich 50 Inklusiv-Minuten in alle Netze, 200 SMS und 200 MB Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s im Download. Ohne Handy kostet der Tarif 9,99€ monatlich bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Der Tarif Vodafone Smart M ist mit 19,99€ ohne Handy etwas teurer, bietet dafür aber auch 300 Inklusiv-Minuten in alle Netze, eine SMS-Flatrate und 300 MB Datenvolumen (bis zu 7,2 MBit/s, danach Drosselung auf 32 KBit/s).
Der Tarif „Vodafone Allnet“ rundet das Tarif-Portfolio für Einsteiger nach oben ab und bietet für knapp 30 Euro eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS sowie eine Internetflatrate, welche nach 200 MB auf 32 KBit/s gedrosselt wird. Während der Tarif Vodafone Allnet bereits seit 24.06.2013 buchbar ist, gibt es die Tarife Smart S, Smart M und Red S erst ab dem 08.07.2013.

LTE-Option bei Bestandskunden bleibt bestehen
Kunden, die in einem Red-Tarif bereits die LTE-Option für monatlich 10€ gebucht haben, behalten diese weiterhin zu den gewohnten Konditionen. Diese Option kann also nicht ohne weiteres abgewählt werden, nur durch einen Tarifwechsel in einen teureren Tarif bzw. einen Tarifwechsel in einen günstigeren Tarif (mit gleichzeitiger Vertragsverlängerung) wäre dies möglich. Ein kleiner Trost: die Option ist trotzdem nicht wertlos, denn das zusätzliche Volumen und die erhöhten Geschwindigkeiten stehen ja auch weiterhin zur Verfügung.

Fazit: Schritt in die richtige Richtung
Meiner Meinung nach ist die Freischaltung aller SIM-Karten der Red-Tarife für LTE eine längst überfällige Sache. Erfreulich, dass Vodafone auch Bestandskunden kostenlos umstellt – das ist nicht selbstverständlich. Die Tarife sind zwar nicht besonders günstig, im Vergleich mit der Konkurrenz aber durchaus brauchbar. Zumal es ja immer noch diverse Aktionen gibt, sei es Grundgebühr-Rabatt bei Online-Bestellung oder nun bis zum 31. August 2013 doppeltes Inklusiv-Volumen für mobiles surfen.