Orange-Drei-Launch

Der Anbieter Drei hat seit Montag, 19. August ein neues Design und ein neues Tarif-Portfolio. Der Relaunch wurde im Zuge der Übernahme von Orange durch Hutchison Drei Austria vollzogen und wird von einer breit angelegten Werbe-Kampagne begleitet. Bei meinem Kurzbesuch in Kärnten Anfang dieser Woche konnte ich an jeder Ecke Plakate mit dem neuen Claim „Es geht auch anders“ beobachten – damit möchte der Anbieter zeigen, dass er auch in Zukunft unkonventionell agiert und oft anders als die Konkurrenz (A1 Austria, T-Mobile Austria) handelt.

Ehemalige Orange-Kunden ab sofort im Drei-Netz
Für die Kunden von Orange Österreich ändert sich wohl am meisten: sie sind nun auch offiziell Drei-Kunden und können das Mobilfunknetz des Anbieters nutzen. Die bisherigen Orange-Tarife und Konditionen bleiben für Bestandskunden vollständig erhalten, Drei hat die Tarife vollständig in sein Abrechnungssystem übernommen. Die Marke „Orange“ verschwindet ab sofort aus dem österreichischen Mobilfunkmarkt, sodass es nur noch drei Anbieter gibt: Telekom Austria mit der Marke „A1“, Deutsche Telekom mit der Marke „T-Mobile“ und Hutchison mit der Marke „3“.

Neue Tarife, kein „3Like Home“ mehr und neues Design
Das neue Erscheinungsbild der Marke Drei ist schlichter und aufgeräumter als früher – so wurde auch die Webseite völlig neu aufgebaut und ist nun auch in einer für Smartphones- und Tablets optimierten Version verfügbar (Responsive Design). Das berühmte Logo bleibt aber in seiner bisherigen Form erhalten – dieses ist in jeder Landesgruppe der Marke 3 gleich und hat einen sehr hohen Wiedererkennungswert.

Drei-Logo

Die Tarife wurden runderneuert und teilweise leider auch etwas verteuert. So musste ich mit Bedauern feststellen, dass es den beliebten Prepaid-Tarif für monatlich 9 Euro und 10 Gigabyte Datenvolumen nicht mehr gibt, die neuen Prepaid-Datentarife sind etwas teurer. Glücklicherweise gibt es aber auch zukünftig noch „echte“ Daten-Flatrates ohne Drosselung und das bereits ab 15 Euro im Monat – davon können wir hier in Deutschland nur träumen.

Leider wurde mit dem 19. August der Service „3Like Home“ eingestellt. Damit konnten Drei-Kunden bisher in vielen Landesgesellschaften von Hutchison 3 ohne Roaming-Gebühren surfen und telefonieren, ein absolut einmaliges Angebot, welches wohl selbst für österreichische Verhältnisse zu gut war, um dauerhaft bestehen zu können.

Das 3 Netz: DC-HSPA+ und etwas LTE
Das Netz von Drei gehört zu den schnellsten in Österreich: da Drei von Anfang an nur ein UMTS-Netz betrieben hat und nie ein GSM-Netz aufgebaut hat, wurde über Jahre ein sehr breit verfügbares UMTS-Netz geschaffen. Mittlerweile ist dieses Netz flächendeckend mit DC-HSPA+ ausgestattet, sodass theoretisch – je nach Netzauslastung und Tarif – bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde im Download und 5,76 MBit/s im Upload zur Verfügung stehen.
Auch LTE bietet Drei an, aktuell aber nur in einigen wenigen Regionen und nur im Frequenzbereich um 2600 Megahertz, hier sind dann bis zu 100 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload möglich. Mit dem 3WebGate 2 bietet Drei einen aktuellen LTE- bzw. UMTS-Router für Zuhause an, sodass man problemlos seinen DSL-Anschluss ersetzen kann.

Bilder: Drei

Huawei E5776 LTE Mobile WiFi Hotspot (150Mbps, microSD Kartenslot) schwarz

Preis: 59,95 €

3 gebraucht & neu erhältlich ab