AVM Fritz LTE AppMit der neuen FRITZ!App DSL LTE Hybrid bringt der Netzwerk-Spezialist AVM in den nächsten Tagen eine App auf den Markt, die mittels LTE den heimischen DSL-Anschluss beschleunigen soll. Das hört sich im ersten Moment merkwürdig an, ergibt jedoch in manchen Szenarien durchaus Sinn. So ist bei gewöhnlichen ADSL-Verbindungen oftmals die Upload-Geschwindigkeit ein echter Flaschenhals, was insbesondere bei Video-Uploads auf Plattformen wie YouTube zu einer nervenaufreibenden Angelegenheit werden kann. Hier kann das temporäre Zuschalten von LTE sinnvoll sein, wenn es wirklich so gut klappt, wie AVM dies bewirbt.

Voraussetzungen: LTE-Smartphone und FRITZ!Box
Um die FRITZ!App DSL LTE Hybrid nutzen zu können, braucht man eine halbwegs aktuelle FRITZ!Box (genauere Angaben über unterstützte Modelle gibt es noch nicht) sowie ein LTE-Smartphone mit WLAN 802.11n oder ac und Android Betriebssystem. Über die App wird das Smartphone dann per WLAN mit der FRITZ!Box verbunden, welche den DSL-Anschluss mit der LTE-Verbindung beschleunigt. Laut AVM sorgt ein intelligentes Routing dafür, dass die Daten immer den schnellsten Weg aus- oder ins Internet finden.

Die FRITZ!App DSL LTE Hybrid soll in den nächsten Tagen als Beta-Version in den Google Play Store gestellt werden, sie ist für alle Nutzer kostenlos erhältlich. Wir von maxwireless.de werden natürlich einen Test der App durchführen und entsprechend berichten.