Der französische Mobilfunkanbieter SFR startet die Markteinführung von LTE in der drittgrößten Stadt des Landes, Lyon. Zum 18. Dezember soll die Mittelmeer-Stadt Montpellier folgen. Im ersten Quartal 2013 soll eine entsprechende LTE Abdeckung für die Städte Lille, Marseille, Straßburg und Toulouse gegeben sein. Seit dem Sommer testete das Unternehmen gemeinsam mit 400 ausgewählten Kunden LTE. SFR führt die nächste Mobilfunkgeneration noch vor den Kontrahenten Bouygues Telecom und Orange ein und setzt dabei auf das 800/2600 MHz Band. Beide Unternehmen starten ihr 4G Netz erst im kommenden Jahr. Vor knapp einer Woche teilte dazu unter anderem die France Télécom Tochter Orange ihre Pläne mit.

SFR bietet seinen Kunden zu Beginn die LTE Smartphones HTC One XL, Motorola RAZR HD und Samsung Galaxy S III LTE an. Zusätzlich ist außerdem das LTE Tablet Samsung Galaxy Note 10.1 LTE und der LTE Stick Huawei E392 erhältlich. Tarife inklusive Smartphone beginnen bei knapp 50€ pro Monat mit einem Datenvolumen zwischen 2 und 6 GB.

Bild: SFR